Start > News zu Ecosystem Services

News zu Ecosystem Services

Ökosystem ist ein Fachbegriff der ökologischen Wissenschaften. Eine allgemein akzeptierte Definition von „Ökosystem“ existiert nicht; weit verbreitet ist die folgende Definition: Ein Ökosystem besteht aus einer Biozönose, also interagierenden Organismen mindestens zweier verschiedener Arten, und den abiotischen Umweltfaktoren, die oftmals als Lebensraum oder Biotop bezeichnet werden. Biozönose und Biotop werden hierbei zusammen als eine übergeordnete Einheit betrachtet, deren biotische und abiotische Komponenten durch kausale/funktionale Wechselwirkungen miteinander verbunden sind. Der Charakter dieser „Einheit“ ist ebenso umstritten wie die Frage nach einer ggf. erforderlichen Untergrenze für die Intensität der Interaktionen. Weiterhin stehen sich eher ontologische und eher konstruktivistische Ökosystemauffassungen gegenüber.
Ökosysteme können unterschiedliche Größen aufweisen. So kann ein sich zersetzender Baumstumpf als Ökosystem verstanden werden, genau so wie der Wald, in dem der Baumstumpf seinen Platz hat. Von vielen Ökologen wird der Begriff Ökosystem jedoch eher in größeren Zusammenhängen verwendet. Als größtes Ökosystem gilt die Biosphäre, die die Gesamtheit aller terrestrischen und aquatischen Ökosysteme einschließt. Die Grundtypen terrestrischer und aquatischer Ökosysteme, die eine große geografische Ausbreitung aufweisen, bezeichnet man als Biome. Hierzu zählen z.B. Savannen, Wüsten, Laubwälder der gemäßgten Zonen sowie auch Flüsse, Süßwasserfeuchtgebiete oder auch Ozeane.

Forscherteam entwickelt Modell für sozial-ökologische Veränderungsprozesse

Jahrhundertelang waren Agrargesellschaften darauf angewiesen, ihre unmittelbare Umgebung so nachhaltig wie möglich zu nutzen, da ihr eigenes Überleben davon abhing. Mit der Entstehung von Städten und der Industrialisierung veränderte sich das Verhältnis zwischen Mensch und Natur grundlegend, und mit weltweit fortschreitendem Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum gewinnen diese Veränderungen zunehmend an Bedeutung. …

Jetzt lesen »

Landwirtschaft: Gefährliche Abhängigkeit von der Honigbiene

Lüneburg – Naturbelassene Flächen werden nicht nur in Deutschland immer seltener. Gerade für Landwirte ist diese Tendenz riskant, weil sie die Abhängigkeit von der Honigbiene verstärkt. Grund: Mit wachsender Entfernung von naturbelassenen Habitaten verringert sich die Vielfalt anderer Bestäuber dramatisch. Sie fallen dann als Alternative zur Honigbiene zumindest teilweise aus. …

Jetzt lesen »