Start > News zu Eigenkapital

News zu Eigenkapital

Kauft jemand eine Eigentumswohnung, benötigt er dazu Eigenkapital; dieses muss aber nicht die gesamte Kaufsumme abdecken, sondern manchmal nur 20%; der Rest wird über Darlehen (Fremdkapital) finanziert. Bei Unternehmen ist es ähnlich; ein Teil des Kapitals, mit dem sie arbeiten, wird von den Eigentümern aufgebracht – also Eigenkapital. Zusätzlich nehmen die meisten Unternehmen noch Fremdkapital auf (z.B. Bankdarlehen).

Baukindergeld: Bis zu zehn Millionen Anspruchsberechtigte

Gut zehn Millionen Steuerpflichtige mit Kindern können für das neue Baukindergeld infrage kommen – vorausgesetzt, sie wollen ein Eigenheim erwerben und verfügen über das nötige Eigenkapital. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen hervor, über welche die „Rheinische Post“ (Mittwochsausgabe) berichtet. Die Regierung rechnet …

Jetzt lesen »

Euro-Rettungsfonds darf doch nicht Unternehmensanleihen kaufen

Der Euro-Rettungsfonds ESM darf sein Eigenkapital nicht in Schuldverschreibungen von Unternehmen investieren. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) lehnte nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ am Mittwoch eine entsprechende Änderung der Anlageleitlinie des ESM ab, die noch von seinem Vorgänger Wolfgang Schäuble (CDU) initiiert worden war. Zur Begründung hieß es, das Bundesfinanzministerium habe …

Jetzt lesen »

Ökonom Brunnermeier kritisiert Merkels EU-Reformvorschläge

Der Ökonom Markus Brunnermeier hat die Europa-Vorschläge von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) kritisiert. „Es braucht mehr, um Europa krisenfest zu machen“, sagte der in Princeton lehrende Deutsche der Wochenzeitung „Die Zeit“. Insbesondere sollten Banken anders reguliert werden. „Es sollte für eine Bank nicht mehr möglich sein, Staatsanleihen zu halten, ohne …

Jetzt lesen »

Deutsche Bank baut Aktiengeschäft um – 25 Prozent weniger Personal

Die Deutsche Bank will ihr Aktiengeschäft erheblich umbauen. Insgesamt sollen in dem Bereich etwa 25 Prozent der Stellen wegfallen, teilte das Geldhaus am Donnerstag mit. Im Aktienhandel (Cash Equities) konzentriere sich die Bank künftig auf elektronische Lösungen und auf „die weltweit relevantesten Kunden“, hieß es dazu. Im Finanzierungsgeschäft mit Hedgefonds …

Jetzt lesen »

Postfinance zieht Finma vor Bundesgericht

Der Rechtsstreit zwischen Postfinance und der Finanzmarktaufsicht Finma geht in die finale Runde. «Wir sind der Auffassung, dass das Bundesverwaltungsgericht in seinem Urteil die Sichtweise von Postfinance nicht angemessen gewürdigt hat, und werden die Beschwerde deshalb vor Bundesgericht weiterziehen», sagt Sprecher Johannes Möri in der «Handelszeitung». Konkret hat die Finma …

Jetzt lesen »

Eigentümerverband will Bauförderung auch für kinderlose Paare

Immobilienexperten haben die Große Koalition aufgefordert, auch kinderlosen Paaren eine staatliche Bauförderung zu gewähren und Unternehmen in die Grunderwerbsteuer einzubeziehen. „Es ist nicht gerecht, dass eine staatliche Bauförderung davon abhängt, ob man Kinder hat. Es gibt ungewollt kinderlose Paare, die dann leer ausgehen“, sagte der Präsident des Eigentümerverbandes Haus & …

Jetzt lesen »

Eigentumswohnungen in Berlin immer teurer

Wer derzeit eine gebrauchte Eigentumswohnung in Berlin erwerben möchte, muss deutlich tiefer in Tasche greifen als noch vor drei Jahren. Seit 2015 sind die Wohnungspreise in allen Berliner Bezirken jährlich gestiegen – fast überall im zweistelligen Prozentbereich. Als mittlerer Angebotspreis werden in der Hauptstadt aktuell 3.765 Euro pro Quadratmeter verlangt. …

Jetzt lesen »

Vonovia kritisiert deutsche Baupolitik

Der Vorstandschef des größten deutschen Wohnungskonzerns Vonovia, Rolf Buch, kritisiert die Baupolitik vieler Städte und Gemeinden in Deutschland. „Der Bau neuer Wohnungen scheitert oft nicht an Investitionen an sich, denn die finanziellen Mittel sind vorhanden“, sagte Buch der „Welt“ (Freitagsausgabe). „Wir könnten ohne weiteres neue Kredite für Neubau aufnehmen, ohne …

Jetzt lesen »

Bundesbank rät Finanzwirtschaft zur Vorsorge vor Zinsanstieg

Der Präsident der Deutschen Bundesbank, Jens Weidmann, sieht den deutschen Bankensektor weiterhin unter beträchtlichen Druck. „Insbesondere müssen für die mit einem Zinsanstieg verbundenen Zinsänderungsrisiken jetzt Rückstellungen gebildet werden“, sagte der Chef der Notenbank der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). Eine Normalisierung des Zinsumfelds wirke sich zwar auf Dauer positiv für die …

Jetzt lesen »