Stichwort zu EKD

Die Evangelische Kirche in Deutschland ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, gebildet durch die Gemeinschaft von 20 lutherischen, unierten und reformierten Kirchen in Deutschland. Die selbstständigen Gliedkirchen haben ungeachtet ihres unterschiedlichen Bekenntnisstandes uneingeschränkte Kanzel- und Abendmahlsgemeinschaft. Das Kirchenamt der EKD befindet sich in Hannover-Herrenhausen.
Die EKD unterstützt die Konferenz Europäischer Kirchen, der sie mit anderen protestantischen, anglikanischen und orthodoxen Kirchen aus nahezu allen Ländern Europas angehört. Die EKD ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland. Außerdem gehören alle Gliedkirchen der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa und dem Ökumenischen Rat der Kirchen an.

Kirchennahe CDU-Politiker bereiten Petition gegen EKD-Präses vor

Kirchennahe CDU-Politiker haben mit einer Petition gegen EKD-Präses Anna-Nicole Heinrich auf die Unterstützung der EKD-Synode für die Klimaaktivisten der „Letzten Generation“ reagiert. Der Evangelische Arbeitskreis der CDU Nordrhein-Westfalen, des mit weitem Abstand mitgliederstärksten Landesverbands der Partei, bringt laut eines Berichts der „Welt“ eine Petition gegen Heinrich auf den Weg. „Wir halten die Unterstützung gewaltbereiter Aktivisten in einem demokratischen Gemeinwesen für …

Jetzt lesen »

EKD und DBK: Kirchensteuer auf Energiepreispauschale sozial nutzen

Die evangelische und die katholische Kirche wollen die im Zuge der Energiepreispauschale zusätzlich entstehende Einnahme aus der Kirchensteuer zur Unterstützung der von der Energiepreiskrise besonders betroffenen Menschen verwenden. Eine entsprechende Empfehlung haben die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) gemeinsam mit den Landeskirchen und die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) an die für die Verwendung des Kirchensteueraufkommens zuständigen Gremien in den Diözesen und …

Jetzt lesen »

Umfrage: 67 Prozent für Abschaffung der Kirchensteuer

67 Prozent der Bundesbürger sind für die Abschaffung der Kirchensteuer. Unter den Katholiken ist der Anteil der Gegner der Steuer (68 Prozent) sogar noch höher, ist das Ergebnis einer INSA-Umfrage für die „Bild“ (Freitagausgabe). Obwohl die Zahl der Kirchenaustritte auf Rekordhoch ist (allein 360.000 Menschen haben 2021 die katholische Kirche verlassen), sind die Kirchensteuer-Einnahmen so hoch wie nie: 12,7 Milliarden …

Jetzt lesen »

Bedford-Strohm sieht evangelische Kirche auf richtigem Weg

Der ehemalige EKD-Ratsvorsitzende und bayerische evangelische Landesbischof, Heinrich Bedford-Strohm, sieht seine Kirche trotz 280.000 Austritten in 2021 auf dem richtigen Weg. „Wir sind schon seit Jahren auf dem Weg, die Konsequenzen zu ziehen, uns zu verändern, auf die unterschiedlichen Bedürfnisse zu reagieren“, sagte er der „Augsburger Allgemeinen“. Und weiter: „Wir müssen uns auch klar machen, dass wir als Kirche in …

Jetzt lesen »

Margot Käßmann erneuert Kritik an Waffenlieferungen

Die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Margot Käßmann, hat ihre Kritik an den Waffenlieferungen Deutschlands an die Ukraine bekräftigt. „Wer jetzt gegen schwere Waffen ist, wird als,Lumpen-Pazifist` oder,fünfte Kolonne Putins` diffamiert. Das kann ich nicht hinnehmen“, sagte Käßmann der „Rheinischen Post“ (Samstag). „Es ist im Moment sehr schwer, Pazifistin zu bleiben. Ich tue es aber. Aus Überzeugung.“ …

Jetzt lesen »

Unfallversicherung will von Kirche Meldung der Missbrauchsfälle

Einer der größten Unfallversicherer in Deutschland hat die Kirchen aufgefordert, ihr Fälle von sexuellem Missbrauch zu melden. „Zeit-Online“ berichtet über ein Schreiben der Berufsgenossenschaft VBG vom 25. April an die katholische sowie an die evangelische Kirche. Sexualisierte Gewalt, die an Ehrenamtlichen wie Ministranten oder Leitern von Jugendgruppen verübt wurde, sollten die Deutsche Bischofskonferenz und die Evangelische Kirche in Deutschland der …

Jetzt lesen »

EKD-Synodenpräses: Waffenlieferungen an Ukraine gerechtfertigt

Die Synodenpräses der evangelischen Kirche, Anna-Nicole Heinrich, hält Waffenlieferungen an die Ukraine für gerechtfertigt. „Das ist ein völkerrechtswidriger Angriffskrieg, den Putin, den Russland, gegen die Ukraine führt“, sagte sie im Deutschlandfunk. „Und die Ukraine hat alles Recht, sich dort zu verteidigen.“ Das sei auch der Punkt, der aktuell innerhalb der protestantischen Friedensethik diskutiert werde. „Ich glaube, das ist auch wichtig, …

Jetzt lesen »

Käßmann verteidigt deutsche Friedenspolitik

Die ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Margot Käßmann, hat die deutsche Friedenspolitik verteidigt. „Der Krieg in der Ukraine ist furchtbar, aber der Versuch, mit Russland in Frieden zu leben, war richtig“, sagte die Protestantin der Wochenzeitung „Die Zeit“. Das werde auch nach dem Krieg wieder nötig sein. Käßmann kritisierte: „Jetzt den Pazifismus zu verdammen, weil man nicht weiß, …

Jetzt lesen »

EKD: Gesellschaftliche Spaltung nicht herbeireden

Die Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Annette Kurschus, sieht angesichts zunehmender Aggressionen und Proteste gegen Pandemiemaßnahmen keine gesellschaftliche Spaltung. „Wir sollten eine Spaltung der Gesellschaft nicht herbeireden“, sagte sie dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Es seien in Wirklichkeit kleine – aber lautstarke – Minderheiten, „die für sich beanspruchen, eine ganze Gesellschaft zu spalten“. Kurschus wirbt für Gespräche und sachliche Aufklärung. …

Jetzt lesen »

Neue EKD-Ratsvorsitzende will Gott nicht gendern

Die neue EKD-Ratsvorsitzende Annette Kurschus hält das Wort Gott für ausreichend geschlechtsneutral. „Gott kann nicht auf ein Geschlecht festgelegt werden“, sagte die westfälische Präses der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Diese Offenheit werde schon in der Bibel deutlich, indem für Gott unterschiedliche Schreibweisen und Namen verwendet würden. Den Vorschlag eines Katholischen Jugendverbandes, statt „Gott“ künftig „Gott*“ zu verwenden, will Kurschus nicht folgen. …

Jetzt lesen »