Stichwort zu Elektroauto

Automobilindustrie kritisiert Ladesäulen-Beschluss des Bundesrats

Die Automobilindustrie hat die Entscheidung des Bundesrats, dass ab 2023 neue Ladesäulen einheitlich mit EC-Kartenterminals ausgestattet und alte Ladesäulen umgerüstet werden müssen, kritisiert. „EC-Kartenterminals mit PIN-Pad sind kein Fortschritt, sondern bedeuten einen Rückschritt, der zusätzliche Kosten für die Nutzer verursacht, das Innovationstempo bremst und digitale Bezahldienstleister zugunsten überholter Geschäftsmodelle aus dem Markt ausschließt“, sagte Hildegard Müller, Präsidentin des Verbandes der …

Jetzt lesen »

VDA: Elektromobilität und Transformation besser koordinieren

Die Präsidentin des Bundesverbandes der Automobilindustrie, Hildegard Müller, drängt auf stärkere staatliche Unterstützung beim Aufbau der Elektromobilität und der Transformation der Industrie. „Die Parteien müssen die Komplexität der industriellen Transformation eines ganzen Kontinents erkennen“, sagte sie der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstagausgabe). All die verschiedenen Themen müssten nach der Wahl in einem Koalitionsvertrag dargestellt werden, und zwar so, dass es funktionieren …

Jetzt lesen »

Feuerwehr bittet Konzerne um Unterstützung wegen E-Auto-Bränden

Der Vorsitzende des Fachausschusses Vorbeugender Brand- und Gefahrenschutz der deutschen Feuerwehren fordert von Autokonzernen mehr Unterstützung wegen brennender E-Autos. „Die Hersteller werden ihrer Verantwortung für Elektroautos und den damit verbundenen Risiken nach einem Brandereignis bislang nicht ausreichend gerecht“, sagte Peter Bachmeier dem „Spiegel“. Zwar liege das Brandrisiko eines E-Fahrzeugs nicht höher als etwa bei einem Benziner. Das Löschen einer brennenden …

Jetzt lesen »

So klingt Zukunft – Nissan LEAF fährt mit neuen E-Auto-Sound vor

Mit neuem Sound rollt der Nissan LEAF jetzt ins Modelljahr 2021: Ein akustisches Fahrzeugwarnsystem („Acoustic Vehicle Alerting System“ – AVAS) informiert künftig über das herannahende, ansonsten nahezu lautlose Elektroauto. Damit verbessert der japanische Automobilhersteller nochmals das ohnehin schon hohe Sicherheitsniveau seines E-Pioniers.

Jetzt lesen »

Ländlicher Raum vom E-Ladesäulennetz abgeschnitten

In fast zwei Dritteln der Gemeinden in Deutschland gibt es immer noch keine öffentliche Ladeinfrastruktur für E-Autos. Das geht aus der Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf Anfrage der Grünen zurück, über die die Zeitungen der „Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft“ (Dienstagausgabe) berichten. Demnach sind 44.100 öffentliche Ladepunkte in Betrieb. Diese sind auf 3.684 von 10.792 Gemeinden verteilt. Das bedeutet, dass E-Autofahrer in 7.108 …

Jetzt lesen »

Der neue Mercedes-Benz EQS unter der Lupe – Sehen, Hören, Riechen, Fühlen

Der EQS lässt sich mit nahezu allen Sinnen erfahren. Dadurch erreicht das vollelektrische Luxusmodell eine neue Dimension bei Ästhetik und Luxus. Sehen, Hören, Riechen, Fühlen und Schmecken, das sind die klassischen Sinne des Menschen. Die ersten vier spricht der neue EQS in vielfältiger Weise an: Visuelle Wahrnehmung: Über 100 Millionen Stäbchen und Zäpfchen sitzen in der Netzhaut des menschlichen Auges. …

Jetzt lesen »

Sieg Für Den Ford Mustang Mach-E Beim Ersten „Electric Vehicle Of The Year Award 2021“ Von „Car And Driver“

Er kam, sah und elektrisierte: Das US-amerikanische Fachmagazin „Car and Driver“ hat den Ford Mustang Mach-E zum „Elektroauto des Jahres 2021“ gewählt. Das zu 100 Prozent abgasfreie SUV ist damit das erste Fahrzeug überhaupt, das sich mit dem „Electric Vehicle of the Year Award“ schmücken darf. Im Wettbewerb um den Preis als bestes Elektroauto des Jahres verwies der Mustang Mach-E …

Jetzt lesen »

Ladesäulen-Ausbau stockt – Viele bewilligte Stationen nicht gebaut

Der Ausbau der Ladeinfrastruktur verläuft trotz hoher Fördersummen schleppend. Knapp 30.000 Anträge für Ladepunkte wurden im Bundesförderprogramm für öffentliche Ladeinfrastruktur zwischen 2017 und 2020 genehmigt, doch davon ist bis heute weniger als die Hälfte in Betrieb. Von den bewilligten 9.634 Anträgen für geförderte Schnellladepunkte wurden sogar nur 1.987 aufgebaut. Und von den 246 Millionen Euro bewilligten Fördermitteln wurden bislang erst …

Jetzt lesen »

Daimler-Chef dringt auf schnelle Energiewende

Daimler-Chef Ola Källenius hat die Politik aufgefordert, ihren Teil zur Mobilitätswende hin zu CO2-freien Antrieben zu tun. Für Daimler sei er optimistisch, dass der Konzern den Abschied vom Verbrennungsmotor gut bewältigen werde, sagte Källenius der „Südwest Presse“ (Donnerstagausgabe). „Wir stehen hinter dem Systemwandel, den das Pariser Klima-Abkommen verlangt.“ Allein sein Unternehmen werde 70 Milliarden Euro in die E-Mobilität investieren. „Und …

Jetzt lesen »

Hofreiter verlangt zehn Milliarden Euro für Ausbau von E-Ladesäulen

Grünenfraktionschef Anton Hofreiter fordert zehn Milliarden Euro öffentliche Investitionen in den Ausbau von E-Ladesäulen in Deutschland. „Wir brauchen eine massive Beschleunigung beim Ausbau der Ladeinfrastruktur, die am Anfang nicht allein marktgetrieben sein kann“, sagte er dem Wirtschaftsmagazin „Business Insider“. Er halte zehn Milliarden Euro für die adäquate Größenordnung an öffentlichen Investitionen, die man zügig für den Ausbau der Ladesäulen tätigen …

Jetzt lesen »

EU-Kommission will alle 60 Kilometer eine Ladestation

Die Europäische Kommission will die EU-Staaten zu einem starken Ausbau ihrer Ladeinfrastruktur für Elektroautos verpflichten. Bis Ende 2025 an soll entlang der wichtigsten europäischen Schnellstraßen alle 60 Kilometer eine leistungsstarke Ladestation sein, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ unter Berufung auf Kommissionkreise (Freitagsausgabe). Fünf Jahre später soll das für das erweiterte Schnellstraßennetz der EU gelten, also die deutschen Autobahnen und auch …

Jetzt lesen »