Stichwort zu Elke Hannack

Immer mehr befristete Stellen im Öffentlichen Dienst

Die Zahl der befristeten Arbeitsverhältnisse im öffentlichen Dienst ist im vergangenen Jahr sprunghaft angestiegen. Das geht aus bislang unveröffentlichten Daten des Statistischen Bundesamtes hervor, über die die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ berichten. So hatten im Jahr 2021 insgesamt 489.075 Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst einen befristeten Arbeitsvertrag, und damit fast zehn Prozent mehr als im Vorjahr. 2020 hatte die Zahl der …

Jetzt lesen »

Mutterschutz wird in Deutschland oft nicht eingehalten

Der Mutterschutz wird in Deutschland oft nicht eingehalten. Das geht aus einer Untersuchung hervor, die im Auftrag des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) erstellt wurde, wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet. Dabei gab mehr als die Hälfte der befragten Frauen an, wiederholt mehr gearbeitet zu haben als die erlaubten 8,5 Stunden am Tag. Insgesamt 12 Prozent erbrachten diese Mehrarbeit unfreiwillig – weil ihr …

Jetzt lesen »

DGB sieht bei Minijob-Anhebung vor allem Frauen im Nachteil

Vor der Bundestagsberatung zur Anhebung der Minijob-Verdienstgrenze warnen Gewerkschaften vor Nachteilen des Beschäftigungsmodells besonders für Frauen. „Mit der Erhöhung der Verdienstgrenze werden in Zukunft noch mehr gut ausgebildete Frauen in die kleine Teilzeit gedrängt“, sagte DGB-Vize Elke Hannack den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). Mit Blick auf die Ampel kritisierte die Gewerkschafterin: „Es ist und bleibt unerklärlich, warum die Regierung an …

Jetzt lesen »

Trotz Fachkräftemangel: 68.000 finden keinen Ausbildungsplatz

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) beklagt zu wenig Angebote am Lehrstellenmarkt – und das, obwohl die Fachkräfte ausgehen und eigentlich dringend Nachwuchs gesucht wird. „Trotz der leichten Erholung sind fast 68.000 junge Menschen ohne Ausbildung geblieben, obwohl sie sich als Bewerber bei der Bundesagentur für Arbeit gemeldet waren“, sagte die stellvertretende DGB-Vorsitzende Elke Hannack dem „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe). Sie fordert angesichts der …

Jetzt lesen »

Gemischte Reaktionen auf von der Leyens Pläne für EU-Frauenquote

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen stößt mit ihrer Ankündigung, eine EU-Frauenquote für Aufsichtsräte vorantreiben zu wollen, auf ein geteiltes Echo. „Frauen sollen überall vertreten sein, wo es um Entscheidungen geht“, sagte die familienpolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Ulle Schauws, dem „Handelsblatt“ (Freitagausgabe). „Mit Blick auf Führungspositionen der Großunternehmen ist Deutschland von diesem Anspruch noch weit entfernt.“ Auch andere EU-Staaten hätten Nachholbedarf, …

Jetzt lesen »

DGB verlangt mehr Engagement für duale Ausbildung

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) fordert mehr Engagement für die duale Ausbildung. „Wir brauchen stärkere Anstrengungen, damit die zarte Erholung keine Eintagsfliege bleibt“, sagte DGB-Vize Elke Hannack mit Blick auf die Ausbildungsbilanz für 2021 dem „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe). Denn der Weg zu einer „Normalisierung“ sei noch sehr weit. Das leichte Plus von 1,2 Prozent bei den neuen Verträgen sei „kein Grund zum …

Jetzt lesen »

DGB: Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz immer noch Tabuthema

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz ist nach Ansicht der DGB-Vizechefin Elke Hannack immer noch ein Tabuthema. „Viel zu oft wird weggeschaut“, sagte sie dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Mittwochsausgabe). „Das Thema wird immer noch als Tabuthema betrachtet – trotz der #metoo-Debatte“, so die Gewerkschaftlerin. Das sei so, weil es hier um Machtfragen gehe, die verknüpft sind mit der Sorge um Nachteile am Arbeitsplatz, …

Jetzt lesen »

Studie: Mehrarbeit durch Personalmangel im öffentlichen Dienst

Beschäftigte im öffentlichen Dienst sind überdurchschnittlich oft von Mehrarbeit betroffen. Das geht aus dem diesjährigen Personalreport Öffentlicher Dienst des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) hervor, über den die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben) berichten. Demnach sind 45 Prozent der im öffentlichen Dienst Beschäftigten aufgrund des Personalmangels von Mehrarbeit betroffen. Im Bereich der öffentlichen Krankenhäuser sind es der Studie zufolge sogar 78 Prozent, die …

Jetzt lesen »

DGB fürchtet Fachkräfte-Krise nach Pandemie

Der DGB fürchtet eine Fachkräfte-Krise nach Ende der Corona-Pandemie. „Es ist fünf vor zwölf auf dem Ausbildungsmarkt“, sagte die stellvertretende DGB-Vorsitzende Elke Hannack dem „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe) mit Blick auf die heute vorgestellten Daten zum Ausbildungsmarkt der Bundesagentur für Arbeit. „Der zeitgleiche Einbruch von Bewerberzahlen und angebotenen Ausbildungsplätzen droht viele junge Menschen, aber auch die Betriebe hart zu treffen“, sagte Hanack. …

Jetzt lesen »

DGB-Vize sieht Gleichstellung durch Corona gefährdet

Die Corona-Pandemie hat die Frauen bei der Gleichstellung massiv zurückgeworfen, beklagt die stellvertretende DGB-Vorsitzende Elke Hannack. „Viele Frauen bleiben zuhause, reduzieren ihre Arbeitszeit, kündigen ihre Jobs, gehen in die stille Reserve am Arbeitsmarkt“, sagte sie den Zeitungen der „Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft“ (Freitagausgaben). „Es wird unheimlich schwierig, sie da wieder herauszuholen.“ Dabei brauche man dringend gut ausgebildete Fachkräfte. „Wenn sie jetzt …

Jetzt lesen »

DGB fürchtet DIHK als „dritten großen Arbeitgeberverband“

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) bezweifelt, dass die von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) geplante Umwandlung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages DIHK in eine öffentliche-rechtliche Körperschaft mit dem Grundgesetz vereinbar ist. „Wenn der DIHK als Bundeskammer weitergehende Kompetenzen bekommt, bringt dies das Gleichgewicht zwischen Verbänden und Kammern durcheinander“, sagte DGB-Vize Elke Hannack dem „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe). „Damit würde ein dritter großer Arbeitgeberverband geschaffen“, …

Jetzt lesen »