Start > News zu EM

News zu EM

Shoot ’em up, bezeichnet ein Computerspiel-Genre. Im weiteren Sinne bezeichnet Shoot ’em up jedes Spiel, in dem die vom Spieler gesteuerte Figur eine große Zahl gegnerischer Einheiten mit einer virtuellen Schusswaffe zerstören soll. Im engeren Sinne bezeichnet Shoot ’em up ein „Ballerspiel“ mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit.

Bundesregierung erlässt Steuern für EM-Ausrichtung 2024

Die Bundesregierung hat den Veranstaltern der Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland besondere Steuer-Erleichterungen zugesagt. Laut Bundesfinanzministerium handelt es sich um Nachlässe bei der Einkommens- und Körperschaftssteuer, über deren Höhe die Bundesregierung jedoch keine Auskunft geben will. Das geht aus einer Antwort des Ministeriums auf eine Anfrage der Grünen hervor, aus der …

Jetzt lesen »

DIHK erwartet spürbaren Wachstumsimpuls durch Fußball-EM

Die deutsche Wirtschaft erwartet einen Wachstumsimpuls, sollte die Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland stattfinden. Wie das Nachrichtenmagazin Focus schreibt, rechnet der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in diesen Fall mit einem zusätzlichen Wirtschaftswachstum von 0,3 Prozent. „Meisterschaften im eigenen Land schlagen erfahrungsgemäß auf das Wirtschaftswachstum durch“, sagte DIHK-Chefvolkswirt Volker Treier dem …

Jetzt lesen »

Regierung verschweigt Umfang der UEFA-Steuererleichterungen

Das Bundesfinanzministerium weigert sich, offenzulegen, welche Steuerbefreiungen die Bundesregierung der UEFA im Rahmen der deutschen Bewerbung für die Fußball-Europameisterschaft 2024 anbietet. „Zur Frage, welche Steuererleichterungen die Bundesregierung für die UEFA im Zuge der EM 2024 im Einzelnen zugesagt hat, können wegen des Steuergeheimnisses keine Angaben gemacht werden“, zitiert Focus aus …

Jetzt lesen »

Fußball WM 2018: Bekommt Russland sein Hooligan-Problem in den Griff?

In etwas mehr als 2 Monaten startet die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Vom Bundeskriminalamt werden Bedenken in Hinsicht auf die Sicherheit beim Turnier geäußert. Wie die „Bild“-Zeitung in seiner Dienstagsausgabe unter Berufung eines vertraulichen Papiers des BKA berichtet, wird von einer hohen Gefahr ausgegangen, vor allem durch radikale Islamisten. So soll …

Jetzt lesen »

Bundesregierung bietet UEFA Steuerfreiheit für EM 2024

Die große Koalition stellt der UEFA Steuerentlastungen in Aussicht, sollte Deutschland den Zuschlag für die Fußball-EM 2024 erhalten. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf Regierungskreise. Demnach soll der europäische Fußballdachverband keine Einkommen- und Körperschaftssteuer bezahlen müssen, wenn das Fußballturnier in Deutschland stattfindet. Der neue Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, …

Jetzt lesen »

Aus Yahoo wird Altaba

Aus Yahoo wird Altaba. Gleichzeitig teilte das Unternehmen am Montag mit, dass die heutige Konzernchefin Marissa Mayer dann den Verwaltungsrat der Firma – das Kontrollgremium mit weitreichenden Funktionen – verlassen wird. Zugleich gebe es das Risiko, dass Verizon den Deal wegen des massiven Daten-Diebstahls bei dem Konzern platzen lasse, räumte …

Jetzt lesen »

Grüne wollen neue Sanktionen gegen Russland

Mit harten Sanktionen wollen die Grünen Russland zum Einlenken im Syrien-Krieg bewegen. „Deutschland darf nicht wegschauen“, sagte Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt der „Bild“ (Montag). „Wir müssen endlich Druck auf Russland ausüben, damit eine Flugverbotszone umgesetzt wird.“ Neue Sanktionen könnten dabei helfen. Der außenpolitische Sprecher der Grünen Omid Nouripour forderte, die geplante …

Jetzt lesen »

Ökonom Haucap begrüßt Seehofers Rundfunkplan

Der Düsseldorfer Wettbewerbsökonom Justus Haucap hat den Vorstoß von CSU-Chef Horst Seehofer für eine Zusammenlegung von ARD und ZDF begrüßt. „Dies ist ein erster, aber längst überfälliger Schritt in die richtige Richtung“, sagte Haucap dem „Handelsblatt“. Das Mediennutzungsverhalten wandle sich und viele Bürger bezögen immer mehr Informationen aus anderen Quellen …

Jetzt lesen »

Debatte um Party-Patriotismus: Konfliktforscher warnt vor Pauschalisierungen

In der Debatte um übertriebenen Party-Patriotismus anlässlich der EM-Spiele mit deutscher Beteiligung hat der Konfliktforscher Andreas Zick vor Pauschalisierungen gewarnt. Es gebe einen sogenannten Flaggen-Effekt in der Forschung, sagte der Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung an der Universität Bielefeld in einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ …

Jetzt lesen »