Start > News zu Energiekosten

News zu Energiekosten

Umfrage: Hohe Akzeptanz der Energiewende

Die Mehrheit der Deutschen befürwortet die mit dem Ausstieg aus der Kernenergie eingeleitete Energiewende. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Forsa-Instituts im Auftrag der Mediengruppe RTL. Die für das Gelingen der Energiewende notwendigen konkreten Maßnahmen wie die Errichtung neuer Windkraftanlagen und der Bau von Stromleitungen, die den im Norden …

Jetzt lesen »

Grüne und Unions-Mittelständler kritisieren Industriestrategie

Die „Nationale Industriestrategie 2030“ von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) stößt auf massive Kritik, sowohl bei den Grünen als auch bei der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung von CDU/CSU. „Der Wirtschaftsminister sollte deutsche Mittelständler schützen und nicht die großen Konzerne privilegieren“, sagte die Grünen-Bundestagsabgeordnete Katharina Dröge, im Fraktionsvorstand zuständig für Wirtschaft- und Handelspolitik, …

Jetzt lesen »

DIHK sieht durch hohe Stromkosten Wettbewerbsfähigkeit bedroht

Angesichts immer stärker steigender Energiekosten sieht der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, die deutsche Wettbewerbsfähigkeit bedroht. „Die Stromkosten für mittelständische Industriebetriebe sind die höchsten in der ganzen EU“, sagte Wansleben den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Freitagsausgaben). Die Unternehmen sähen in den Energiekosten ein wachsendes Risiko für …

Jetzt lesen »

Verbraucherschützer rechnen mit mehr Musterklagen gegen Konzerne

Der Bundesverband Verbraucherzentrale (VZBV) rechnet im nächsten Jahr mit weiteren Musterklagen geschädigter Verbraucher gegen deutsche Konzerne. „Ich gehe davon aus, dass im nächsten Jahr weitere Musterfeststellungsklagen in unterschiedlichen Bereichen folgen werden“, sagte VZBV-Vorstand Klaus Müller dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagsausgaben). Der Verband reicht am 1. November im Abgasskandal gegen VW Klage …

Jetzt lesen »

Erzeugerpreise im September 2018 gestiegen

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte sind im September 2018 gegenüber dem Vorjahresmonat um 3,2 Prozent gestiegen. Einen stärkeren Anstieg im Vorjahresvergleich hatte es zuletzt im April 2017 mit einem Plus von 3,3 Prozent gegeben, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Im August 2018 hatte die Jahresveränderungsrate bei 3,1 Prozent …

Jetzt lesen »

Familienunternehmer: Regierung kümmert sich erst wenns zu spät ist

Reinhold von Eben-Worlée, Präsident des einflussreichen Verbandes der Familienunternehmer (u. a. Miele, Trumpf, Dr. Oetker), kritisiert die Bundesregierung. Eben-Worlée sagte der „Noch geht es uns gut, aber es ziehen dunkle Wolken auf. Dementsprechend versuchen viele Familienunternehmer ihre Firmen krisensicher zu machen, indem sie Kapital ansammeln, anstatt zu investieren oder Mitarbeiter …

Jetzt lesen »

Mai-Inflationsrate in Euroraum unerwartet hoch

Die Inflationsrate im Euroraum lag im Mai bei 1,9 Prozent. Das teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat am Donnerstag in einer ersten Schätzung mit. Im April hatte die Inflation im Jahresvergleich noch bei 1,2 Prozent gelegen. Damit sind die Verbraucherpreise in der Euro-Zone im Mai so kräftig gestiegen wie seit über …

Jetzt lesen »

Wohnen in Großstädten wird deutlich teurer

Laut dem Mieterbund ist die Nachfrage nach Immobilien weiterhin ungebrochen, doch gleichzeitig wird zu wenig gebaut. Aus diesem Grund können Mieter auch in 2018 weiterhin mit deutlich höheren Mieten rechnen. Seit 2007 boomt der Immobilienmarkt Bereits seit 2007 dauert der Immobilienboom an und es hat den Anschein, dass kein Ende …

Jetzt lesen »

Familienunternehmer: Deutschland muss auf US-Steuerreform reagieren

Der Bundesvorsitzende des Verbandes der Familienunternehmer, Reinhold von Eben-Worlée, hat angesichts der beschlossenen US-Steuerreform mit einer massiven Senkung der Unternehmensteuern auch in Deutschland Veränderungen gefordert. „Nichtstun können wir uns nicht länger erlauben, denn auch die Briten, Franzosen oder Österreicher senken die Steuerlast für Unternehmen“, sagte von Eben-Worlée dem „Handelsblatt“. Zwar …

Jetzt lesen »