Stichwort zu Erdöl

Exporte nach Russland eingebrochen

Im August 2022 sind aus Deutschland insgesamt Waren im Wert von 128,7 Milliarden Euro exportiert worden. Das waren 23,1 Prozent mehr als im August 2021, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Die Exporte nach Russland sanken im gleichen Zeitraum um 45,8 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro. Demgegenüber stiegen die Ausfuhren in das wichtigste Zielland deutscher Exporte, die USA, …

Jetzt lesen »

DAX dreht im Feiertagshandel ins Plus – Energiepreise uneinheitlich

Am Tag der Deutschen Einheit hat der DAX nach einem schwachen Start doch noch im Plus geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.209 Punkten berechnet, 0,8 Prozent mehr als im Vergleich zum Freitagsschluss. Am Nachmittag sorgten unter anderem gute Vorgaben aus den USA für Auftrieb. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Aktien von Sartorius, BASF …

Jetzt lesen »

Bundesregierung stellt Rosneft Deutschland unter Treuhandverwaltung

Die Bundesregierung stellt die Rosneft Deutschland GmbH und die RN Refining & Marketing GmbH unter Treuhandverwaltung der Bundesnetzagentur. Das teilte das Wirtschaftsministerium am Freitagmorgen mit. Damit solle die Bundesnetzagentur auch die Kontrolle über den jeweiligen Anteil in den drei Raffinerien PCK Schwedt, MiRo (Karlsruhe) und Bayernoil (Vohburg) übernehmen. Rosneft Deutschland vereint den Angaben zufolge insgesamt rund zwölf Prozent der deutschen …

Jetzt lesen »

Deutsche Warenexporte deutlich gestiegen

Im Juli 2022 sind aus Deutschland insgesamt Waren im Wert von 127,6 Milliarden Euro exportiert worden. Das waren 10,8 Prozent mehr als im Juli 2021, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Die Exporte nach Russland sanken im gleichen Zeitraum infolge des Kriegs in der Ukraine und der gegen Russland getroffenen Sanktionen um 56,8 Prozent auf 1,0 Milliarden Euro. …

Jetzt lesen »

Anstieg der Importpreise schwächt sich leicht ab

Der Anstieg der Importpreise in Deutschland hat sich zuletzt leicht abgeschwächt. Im Juli 2022 waren sie um 28,9 Prozent höher als im Vorjahresmonat, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Im Juni hatte die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahr noch bei +29,9 Prozent gelegen, im Mai bei +30,6 Prozent. Gegenüber dem Vormonat stiegen die Importpreise im Juli um 1,4 Prozent. …

Jetzt lesen »

Erdgas-Verband erwartet keinen Engpass im Winter

Der Bundesverband Erdgas, Erdöl und Geoenergie e.V. (BVEG) rechnet damit, dass die Gasvorräte für den kommenden Winter ausreichen. Hauptgeschäftsführer Ludwig Möhring sagte der „Bild“ (Dienstagausgabe): „Wenn die Versorgungslage einschließlich der russischen Lieferungen so bleibt wie sie ist, werden wir bei normalen Witterungsbedingungen und der Umsetzung der Einsparbemühungen die Gasspeicher so wie geplant gefüllt bekommen können und im November mit den …

Jetzt lesen »

Von Regierung eingesetzte Experten kritisieren Fracking-Verbot

Mehrere Umweltexperten kritisieren das seit 2016 geltende Verbot von Fracking scharf. Der stellvertretende Vorsitzende der von der Bundesregierung eingesetzten Expertenkommission Fracking, Holger Weiß, sagte der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (FAS): „Man kann das eigentlich nur mit ideologischen Vorbehalten erklären. Einer sachlichen Grundlage entbehrt das.“ Die Expertenkommission, der nur Umweltschützer angehören, hatte schon 2021 festgestellt, dass das Risiko von Erdbeben durch Fracking …

Jetzt lesen »

Gas-Verbandschef wird deutlich: »Wir sind am Limit«

Die Preisanhebung bei Gas und Öl droht, ins Unermessliche zu steigen; die beiden Rohstoffe werden knapp – und bald wird es wieder kälter. Was also ist zu tun? Mit dieser Frage beschäftigen sich wirtschaft tv Chefanchor Sascha Oliver Martin und sein Gast, der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Erdgas, Erdöl und Geoenergie (BVEG), Dr. Ludwig Möhring. »Wir müssen davon ausgehen, (…) dass …

Jetzt lesen »

Deutschland könnte 11 Prozent Erdgasbedarf selber decken

Deutschland könnte etwa 11 Prozent seines Erdgasbedarfs aus heimischen Schiefergas-Vorkommen decken. Dies geht aus Zahlen des Bundesbundesverband Erdgas Erdöl und Geoenergie e.V. (BVEG) hervor, über die die „Bild“ (Dienstagausgabe) berichtet. „Mit der erforderlichen Unterstützung von Politik und Gesellschaft wäre innerhalb von drei bis fünf Jahren eine Entwicklung der Schiefergasproduktion auf bis zu zehn Milliarden Kubikmeter pro Jahr, und auch mehr, …

Jetzt lesen »