Stichwort zu erkrankt

Merkel wirbt für Impfaktionswoche

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die noch ungeimpften Bürger dazu aufgerufen, sich im Rahmen der deutschlandweiten Corona-Impfaktionswoche impfen zu lassen. „Nie war es einfacher, eine Impfung zu bekommen. Nie ging es schneller“, sagte Merkel in ihrem am Sonntag veröffentlichten Video-Podcast. Vier Millionen Menschen in Deutschland seien an dem Virus erkrankt und über 90.000 Menschen daran gestorben. „Zahlen, die für enormes …

Jetzt lesen »

Lauterbach bedauert Corona-Angstmacherei gegenüber Kindern

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat den Umgang mit Kindern in der Corona-Pandemie als falsch kritisiert. Dass Kindern erzählt worden sei, sie dürften nicht in die Schule gehen, weil sie sich sonst mit dem Virus infizieren und ihre Großeltern gefährden oder schlimmstenfalls sogar umbringen könnten, sei „vollkommen daneben“ gewesen, sagte Lauterbach der FAZ. „Die Kinder wurden einem enormen psychischen Druck ausgesetzt. …

Jetzt lesen »

Mansour: Radikalisierung psychisch Kranker "neues Phänomen"

Nach der Messer-Attacke in Würzburg fordert der Islamismus-Experte Ahmad Mansour, mutmaßliche terroristische Angriffe im Zusammenhang mit psychischen Erkrankungen neu zu bewerten. „Wir haben es mit einem neuen Phänomen zu tun, dass psychisch Kranke sich selbst radikalisieren“, sagte er dem Nachrichtenportal Watson. „Sie brauchen keine Mitgliedschaften oder Kontakte zu Terrororganisationen. Das macht die Sache für die Sicherheitsorgane sehr schwierig, weil die …

Jetzt lesen »

Kriminalbeamte fordern mehr Mittel für Behandlung psychisch Kranker

Der Vorsitzende des Bundes deutscher Kriminalbeamter (BdK), Sebastian Fiedler, fordert eine bessere Ausstattung des psychiatrischen Bereichs. „Wie beim Anschlag von Hanau oder der Tat am Frankfurter Flughafen haben wir es auch im Fall von Würzburg offenbar mit einem psychisch kranken Täter zu tun“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). „Auf vielen Ebenen haben wir erhebliche Probleme mit psychisch erkrankten …

Jetzt lesen »

Bundespolizisten wollen neue Abschiebe-Befugnisse nicht

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat die von der Bundesregierung geplanten neuen Befugnisse der Bundespolizei bei Abschiebungen ausreisepflichtiger Ausländer scharf kritisiert. „Es ist fatal, dass die Bundespolizei in Konkurrenz zu den Experten der Ausländerbehörden und des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge zu einer Art Ersatz-Abschiebebehörde ausgebaut werden soll“, sagte der stellvertretende Vorsitzende der GdP in der Bundespolizei, Sven Hüber, den …

Jetzt lesen »