Stichwort zu Ernst Dieter Rossmann

Linke will Bildungsausschuss-Sondersitzung wegen Delta-Variante

Der Parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion, Jan Korte, hat eine Sondersitzung des Bundestagsausschusses für Bildung und Forschung gefordert, um über die Folgen der Ausbreitung der Delta-Variante zu sprechen. Das berichtet das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagsausgaben) unter Berufung auf einen Brief an den Vorsitzenden des Ausschusses, Ernst Dieter Rossmann (SPD). „Vor dem Hintergrund der immer noch herrschenden Pandemie und der raschen Ausbreitung der …

Jetzt lesen »

Druck auf Giffey von Grünen und CSU

Nach der Ankündigung von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD), ihren Doktortitel aufgrund einer neuerlichen Prüfung durch die Freie Universität Berlin wegen Plagiatsvorwürfen nicht mehr zu tragen, wächst der Druck von den Grünen und der CSU. „Auch eine Türschildpromotion kann man nicht abgeben wie einen Mantel an der Garderobe, nur die Universität kann den Doktortitel aberkennen. Auf das Führen des Doktorgrades zu …

Jetzt lesen »

Bildungsministerin will schulische Online-Infrastruktur aufbauen

Die Schüler in Deutschland sind längst nicht alle mit den technischen Voraussetzungen für das Lernen zu Hause ausgerüstet, worauf das Bundesbildungsministerium jetzt reagieren will. „Wir unternehmen in diesen Tagen vielfältige Anstrengungen zur Unterstützung der Länder, den Unterricht soweit es geht aufrecht zu erhalten“, sagte Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. In einem ersten Schritt seien kurzfristig aus dem …

Jetzt lesen »

„Fridays for Future“-Demos: CSU-Sprecher kritisiert Schulschwänzen

Der forschungs- und bildungspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Albert Rupprecht (CSU), begrüßt es grundsätzlich, wenn Jugendliche sich in die politische Debatte einmischen, um Gesetze zu verändern. Aber: „Etwas vollkommen anderes ist es, wenn Jugendliche die Schule schwänzen und gegen Gesetze und Regeln verstoßen, um eigene Vorstellungen durchzusetzen“, sagte Rupprecht der „Welt“. „Das ist vollkommen inakzeptabel.“ Die Linke-Vorsitzende Katja Kipping hatte es …

Jetzt lesen »

Bildungsausschuss-Vorsitzender fordert Mobbing-Statistik

Ernst Dieter Rossmann, SPD-Bildungsexperte und Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Bildung und Forschung, fordert eine Mobbing-Statistik, um Gewalt gegen Lehrkräfte besser erfassen zu können. Er sagte der „Heilbronner Stimme“ (Donnerstagausgabe): „Es ist höchste Zeit, dass sich jetzt auch die Kultusminister-Konferenz auf ihrer Sitzung Mitte Juni 2018 damit auseinandersetzt. Eine aussagekräftige Mobbing-Statistik mit Blick auf die Schüler wie die Lehrkräfte ist notwendig, …

Jetzt lesen »

Image-Kampagne für BAföG im Gespräch

Politiker von SPD, Grünen und CDU fordern angesichts eines weiteren Rückgangs der BAföG-Empfängerzahlen eine Imagekampagne für die Ausbildungsförderung. Sie verweisen dabei darauf, dass viele Studenten Angst vor einer Verschuldung hätten. „Wer mit 18 Jahren ein Studium aufnimmt, für den sind 10.000 Euro Schulden eine hohe mentale Hürde“, sagte der hochschulpolitische Sprecher der Grünen, Kai Gehring, der „Welt“ (Dienstagausgabe). Deshalb brauche …

Jetzt lesen »

Diskussion über Hitlers "Mein Kampf" im Schulunterricht

Der bildungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagfraktion, Ernst Dieter Rossmann, hat sich dafür ausgesprochen, die kommentierte Neuausgabe von Hitlers „Mein Kampf“ bundesweit im Schulunterricht einzusetzen. „Mein Kampf ist ein schreckliches und monströses Buch. Diese antisemitische menschenverachtende Kampfschrift historisch zu entlarven und den Propagandamechanismus zu erklären, gehört in einen modernen Schulunterricht von dafür qualifizierten Lehrkräften“, sagte Rossmann dem „Handelsblatt“. Gerade jetzt in Zeiten …

Jetzt lesen »

SPD fordert nach Fall Schavan Debatte über Verleihung von Ehrendoktorwürden

Berlin – Die SPD sieht die Verleihung der Ehrendoktorwürde der Universität Lübeck an die frühere Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) kritisch und fordert eine Debatte über die Anforderungen an solche Auszeichnungen. Die Initiative und die Begründungen für die Vergaben von Ehrendoktorwürden lägen zwar in der Verantwortung der Hochschulen und ihrer Gremien, sagte der bildungs- und forschungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Ernst Dieter …

Jetzt lesen »

Führende SPD-Politiker wollen auch in Zukunft Mitgliederbefragungen

Berlin – Führende Sozialdemokraten wünschen sich auch für die Zukunft Mitgliederbefragungen in der SPD. „Als politisch Verantwortliche ist es wichtig, dass man auch die Basis beteiligt. Ich bin dafür, diesen Weg weiter zu beschreiten“, sagte der baden-württembergische SPD-Landeschef Nils Schmid der „Welt“. Man habe in Baden-Württemberg mit Basisbefragungen gute Erfahrungen gesammelt. Es sei ein wichtiges Werkzeug, „normale“ Mitglieder an wichtigen …

Jetzt lesen »

Linker SPD-Flügel pocht weiterhin auf Steuererhöhungen

Berlin – Angesichts der im Koalitionsvertrag geplanten Mehrausgaben hält der linke SPD-Flügel Steuererhöhungen für notwendig. Der Sprecher der Parlamentarischen Linken, Ernst Dieter Rossmann, appellierte in der „Welt“ an CDU und CSU, sich zu bewegen: „Die Union muss sich fragen, wie sie ohne Steuererhöhungen auskommen will. Die Koalition wird in finanzielle Grenzsituationen kommen.“ Rossmann bezeichnete die „selbstauferlegte Schranke“ als einen „Fehler …

Jetzt lesen »

Unmut in der Union über Öffnung der SPD zur Linkspartei wächst

Berlin – In der Union wächst der Unmut über die Öffnung der SPD zur Linkspartei. „Man muss die Roten bekämpfen, statt mit Ihnen gemeinsame Sache zu machen“, sagte CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) kommentierte den Strategieschwenk der Sozialdemokraten mit den Worten „Pfui Teufel!“. Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Arnold Vaatz, warf der SPD vor, sie …

Jetzt lesen »