Start > News zu erreger

News zu erreger

Wissenschaftler und Ärzte fordern bessere Sepsis-Diagnostik

Wissenschaftler und Ärzte haben am Rande des Internationalen Sepsis-Kongresses in Weimar eine bessere Diagnostik bei Blutvergiftungen gefordert. "Wir brauchen keine neuen Antibiotika, sondern bessere Diagnostik, die uns erlaubt, gezielter unsere vorhandenen Antibiotika einzusetzen", sagte der Intensivmediziner Michael Bauer dem MDR-Magazin "Hauptsache Gesund". Bauer ist Direktor der Klinik für Anästhesiologie und …

Jetzt lesen »

Forscher rechnet trotz Bananenkrise nicht mit Engpass

Der Pflanzenforscher und Professor an der Universität im niederländischen Wageningen, Gert Kema, geht davon aus, dass die Versorgung von westlichen Abnehmermärkten wie Deutschland mit Bananen trotz der Pflanzenkrankheit Tropical Race 4 (TR4) nicht gefährdet ist. "Ich befürchte überhaupt nicht, dass uns bald die Bananen ausgehen", sagte Kema der "Welt am …

Jetzt lesen »

Gewässerökologe: Baden in der Elbe kann gefährlich werden

Gewässerökologe Baden in der Elbe kann gefährlich werden 310x205 - Gewässerökologe: Baden in der Elbe kann gefährlich werden

Das Baden in Gewässern und Flüssen wie zum Beispiel der Elbe kann gefährlich werden. Neben Viren oder Fäkalbakterien seien multiresistente Keime ein neues Problem, sagte Thomas Berendonk vom Institut für Gewässerökologie der Technischen Universität Dresden dem MDR-Magazin "Umschau". Es seien zuletzt immer mehr multiresistente Keime geworden. "Das können wir jetzt …

Jetzt lesen »

Klimawandel: Exotische Mückenarten bald in ganz Europa?

Klimawandel Exotische Mückenarten bald in ganz Europa 1556676854 310x205 - Klimawandel: Exotische Mückenarten bald in ganz Europa?

Wenn die Temperaturen steigen, sind auch Mücken nicht weit. Nun könnte sich die Population der blutsaugenden Insekten in Europa vervielfältigen. Denn durch die Erderwärmung dürften sich die Lebensbedingungen für asiatische Mückenarten europaweit drastisch verbessern.

Jetzt lesen »

Forscher feiern Durchbruch im Kampf gegen multiresistente Keime

Forscher feiern Durchbruch im Kampf gegen multiresistente Keime 310x205 - Forscher feiern Durchbruch im Kampf gegen multiresistente Keime

Forscher der Universität Tübingen und des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) ist nach eigenen Angaben ein Durchbruch bei der Entschlüsselung multiresistenter Krankheitskeime gelungen. Die entsprechende Studie wurde am Mittwoch im Fachmagazin Nature veröffentlicht. Die Wissenschaftler konnten demnach Struktur und Funktion eines bislang unbekannten Proteins aufklären, mit dessen Hilfe sich gefürchtete …

Jetzt lesen »

Zeckenforscher: FSME wird sich verstärkt im Norden ausbreiten

Zeckenforscher FSME Virus wird sich verstärkt im Norden ausbreiten 310x205 - Zeckenforscher: FSME wird sich verstärkt im Norden ausbreiten

Der Infektionsforscher Gerhard Dobler befürchtet, dass sich die Zecken, die den Hirnhautentzündung auslösenden Erreger FSME in sich tragen, verstärkt im Norden ausbreiten werden. "Wir sehen bereits jetzt, dass sich das FSME-Virus weiter in den Norden ausbreitet und es eine Tendenz auch in Richtung Nordwesten gibt", sagte der Experte der "Neuen …

Jetzt lesen »

Vierfach-Impfstoff für nächste Grippesaison verbindlich

vierfach impfstoff fuer naechste grippesaison verbindlich 310x205 - Vierfach-Impfstoff für nächste Grippesaison verbindlich

Gesetzliche Krankenkassen sollen künftig den Vierfach-Impfstoff gegen Grippe bezahlen. Das beschloss der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) aus Spitzenvertretern von Ärzten, Kassen und Kliniken am Donnerstag in Berlin. Bisher gab es für die gesetzlichen Krankenkassen keine verbindliche Regelung, ob für diese Impfung ein Drei- oder Vierfach-Impfstoff zu verwenden ist. In der Ärzteschaft …

Jetzt lesen »

Schmidt: Deutschland gut auf Afrikanische Schweinepest vorbereitet

schmidt deutschland gut auf afrikanische schweinepest vorbereitet 310x205 - Schmidt: Deutschland gut auf Afrikanische Schweinepest vorbereitet

Der geschäftsführende Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) hält Deutschland für gut vorbereitet auf einen möglichen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest. "Wir haben mit den Ländern im November eine Übung für den Fall des Ausbruchs durchgeführt, um bestmöglich vorbereitet zu sein. Jetzt geht es darum, mit allen Kräften einen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest …

Jetzt lesen »

Institut: Risiko der Afrikanischen Schweinepest besteht jederzeit

institut risiko der afrikanischen schweinepest besteht jederzeit 310x205 - Institut: Risiko der Afrikanischen Schweinepest besteht jederzeit

Die für Haus- und Wildschweine tödliche Afrikanische Schweinepest ist 2017 in Osteuropa sprunghaft angestiegen und kann nach Angaben von Wissenschaftlern jederzeit in Deutschland ausbrechen. Während 2016 im Baltikum, in der Ukraine, in Rumänien, Polen und Tschechien 48 Krankheitsausbrüche bei Hausschweinen und 2.300 bei Wildschweinen registriert wurden, waren es im vorigen …

Jetzt lesen »

Bauernverband fürchtet Afrikanische Schweinepest

bauernverband fuerchtet afrikanische schweinepest 310x205 - Bauernverband fürchtet Afrikanische Schweinepest

In der Landwirtschaft wächst die Angst vor einem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland. "Die Seuche kommt näher", warnt Bernhard Krüsken, Generalsekretär des Verbands, der "Süddeutschen Zeitung" (Montagsausgabe). Damit müssen Bauern, die sich gerade von einer anhaltenden Krise erholen, neue Turbulenzen fürchten. Die Folgen eines Ausbruchs wären immens, sagt Krüsken. …

Jetzt lesen »