Tag Archives: erstochen

Neue Verfahren gegen Brokstedt-Täter

In Schleswig-Holstein sind gegen den Messerstecher von Brokstedt, Ibrahim A., zwei neue Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Hintergrund sind mutmaßliche Straftaten des 34-Jährigen in der Untersuchungshaft. Im Gefängnis in Neumünster soll er im Juni in seiner Zelle Feuer gelegt haben – die Staatsanwaltschaft Kiel ermittelt daher wegen des Verdachts auf Brandstiftung, wie die Behörde laut eines Berichts des „Spiegel“ bestätigte. Nach dem …

Jetzt lesen »

Sechs Tote bei Angriff auf Kindergarten im Süden Chinas

In der südchinesischen Provinz Guangdong sind am Montag sechs Menschen bei einem Angriff auf einen Kindergarten getötet worden. Eine weitere Person sei verletzt worden, berichten chinesische Staatsmedien unter Berufung auf die lokalen Behörden. Der mutmaßliche Täter, bei dem es sich um einen 25-Jährigen aus Lianjiang handeln soll, wurde festgenommen. Der Vorfall hatte sich am Montagmorgen ereignet, das Motiv des Täters …

Jetzt lesen »

Duisburger Fitnessstudio-Angreifer soll weitere Tat begangen haben

Der Mann, der am 18. April in einem Duisburger Fitnessstudio mehrere Menschen mit einem Messer attackiert hat, ist offenbar für eine weitere Tat verantwortlich. Dies lege das Ergebnis eines DNA-Abgleichs nahe, berichtet der „Spiegel“ unter Berufung auf Sicherheitskreise. Demnach soll er auch hinter einer tödlichen Attacke in der Duisburger Altstadt stehen, bei der in der Nacht zu Ostersonntag ein 35-jähriger …

Jetzt lesen »

Nach Tod von 12-Jähriger zwei gleichaltrige Mädchen unter Verdacht

Nach dem Tod eines 12-jährigen Mädchens im nordrhein-westfälischen Freudenberg stehen zwei etwa gleichaltrige Mädchen unter Verdacht. Das meldeten am Dienstag unter anderem die „Bild“ und der Fernsehsender RTL unter Berufung auf eigene Informationen. Am Sonntagmittag hatte die Polizei in einem Waldstück oberhalb von Freudenberg-Hohenhain bei Siegen die seit dem späten Samstagnachmittag vermisste 12-Jährige aufgefunden. Das Kind hatte nach Zeugenangaben einen …

Jetzt lesen »

Innenministerium: Über 600 „islamistische Gefährder“ in Deutschland

In Deutschland leben derzeit 619 Menschen, die Sicherheitsbehörden als „islamistische Gefährder“ einstufen. Hinzu kommen zum Stand Anfang Oktober 513 Personen, die in diesem Zusammenhang als „relevant“ gezählt werden, berichtet die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf das Bundesinnenministerium. Das Bundesamt für Verfassungsschutz hatte das islamistisch-terroristische Potenzial in Deutschland laut eines Berichts der Funke-Mediengruppe vom Freitag auf derzeit 2.060 Personen geschätzt. …

Jetzt lesen »

Nachträgliche Verurteilung freigesprochener Mörder: DRB begrüßt Vorstoß

Der Deutsche Richterbund (DRB) unterstützt das Vorhaben der Bundesregierung, frei gesprochene Mordverdächtige unter bestimmten Umständen nachträglich verurteilen zu können. „Es wäre schwer erträglich, einen Mörder unbestraft zu lassen, dem die Tat durch fortentwickelte wissenschaftliche Methoden später nachgewiesen werden kann“, sagte DRB-Bundesgeschäftsführer Sven Rebehn dem „Spiegel“. Die Große Koalition prüft, wie bei Mord oder Völkermord eine Wiederaufnahme ermöglicht werden kann, wenn …

Jetzt lesen »

Angriff auf Weizsäcker-Sohn: Beschuldigter soll in psychiatrische Klinik

Nach der Messerattacke auf den Sohn des früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker, Fritz von Weizsäcker, der am Dienstagabend bei einem Vortrag in einer Berliner Privatklinik erstochen worden ist, soll der Beschuldigte in einer psychiatrische Klinik untergebracht werden. Der Beschuldigte sei psychiatrisch untersucht worden, teilte die Generalstaatsanwaltschaft Berlin am Mittwochnachmittag mit. Aufgrund des Ergebnisses dieser Untersuchung sei die Unterbringung im Hinblick …

Jetzt lesen »

Weizsäcker-Sohn bei Vortrag in Berliner Privatklinik erstochen

Der Sohn des früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker, Fritz von Weizsäcker, ist am Dienstagabend bei einem Vortrag in einer Berliner Privatklinik erstochen worden. Es sei zu einem gewalttätigen Übergriff auf den Redner gekommen, teilte die Polizei mit. Weizsäcker, der Chefarzt der Klinik war, erlag trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen seinen Verletzungen. Eine weitere Person soll Medienberichten zufolge schwer verletzt worden sein. …

Jetzt lesen »

Reichelt plant Bild-TV als Gegenentwurf zu ARD und ZDF

„Bild“-Chefredakteur Julian Reichelt, plant das künftige Fernsehprogramm der Zeitung als Gegenentwurf zu ARD und ZDF. „Wir wollen das Land, die Welt, die Politik und den Alltag der Menschen so zeigen, wie es die Leute erleben, und nicht so steril und weichgespült wie teilweise bei den Öffentlich-Rechtlichen“, sagte Reichelt dem „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe. Er glaube, dass es den Leuten …

Jetzt lesen »

Immer mehr Journalisten-Morde in Mexiko

In Mexiko werden immer mehr Journalisten ermordet. Nachdem im August zwei weitere Medienschaffende getötet wurden, steigt die Gesamtzahl in diesem Jahr auf mindestens zehn – mehr als im gesamten Jahr 2018 und weitaus mehr als in jedem anderen Land der Welt, teilte Reporter ohne Grenzen (ROG) am Mittwoch mit. „Bei den beiden jüngsten Journalisten-Morden in Mexiko gibt es starke Anhaltspunkte, …

Jetzt lesen »

Kraftklub-Sänger befürchtet Schwarz-Blau in Sachsen

Der Sänger der Chemnitzer Band Kraftklub, Felix Kummer, befürchtet eine Zusammenarbeit zwischen CDU und AfD in Sachsen nach der Landtagswahl am 1. September. „Ich habe sehr konkrete Befürchtungen, dass es so kommen wird“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagsausgaben). „Wenn die AfD hier wirklich in die Landesregierung kommt, dann bin ich wahrscheinlich weg von hier. Dann schmeiß ich all meinen …

Jetzt lesen »