Start > News zu Erwerbstätige

News zu Erwerbstätige

Über 70 Prozent der Erwerbstätigen in Normalarbeitsverhältnissen

70,3 Prozent der Kernerwerbstätigen in Deutschland sind im Jahr 2018 in einem Normalarbeitsverhältnis angestellt gewesen. Der Anteil der Beschäftigten in einem Normalarbeitsverhältnis an allen Kernerwerbstätigen (Erwerbstätige im Alter von 15 bis 64 Jahren, ohne Personen in Ausbildung oder Freiwilligendienst) lag damit erstmals seit 2002 wieder über der Marke von 70 …

Jetzt lesen »

Umfrage: Für Schüler und Studenten ist besonders Klimaschutz wichtig

Schüler und Studenten sowie Auszubildende und junge Erwerbstätige sind in ihren Einschätzungen von Politik, Wirtschaft und anderen gesellschaftlichen Fragen häufig unterschiedlicher Auffassung: Für die große Mehrheit der Schüler und Studenten (82 Prozent) ist der Umwelt- und Klimaschutz die mit Abstand wichtigste Aufgabe der deutschen Politik, die meisten anderen Probleme erscheinen …

Jetzt lesen »

Zahl der Erwerbstätigen im August 2019 gestiegen

Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland steigt weiter an. Im August 2019 waren im Vergleich zum Vorjahresmonat 317.000 Personen mit Wohnort in Deutschland mehr erwerbstätig (+0,7 Prozent), teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Berechnungen am Montag mit. Insgesamt gab es im achten Monat des Jahres rund 45,1 Millionen Erwerbstätige. …

Jetzt lesen »

Zahl der Erwerbstätigen im Juli 2019 gestiegen

Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland steigt weiter an. Im Juli 2019 waren im Vergleich zum Vorjahresmonat 358.000 Personen mit Wohnort in Deutschland mehr erwerbstätig (+0,8 Prozent), teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Insgesamt gab es rund 45,1 Millionen Erwerbstätige. Die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahreszeitraum hatte im Dezember …

Jetzt lesen »

33 Millionen Erwerbstätige arbeiten mit Computern

33 Millionen Erwerbstaetige arbeiten mit Computern 310x205 - 33 Millionen Erwerbstätige arbeiten mit Computern

33 Millionen der insgesamt 39,5 Millionen erwerbstätigen Internetnutzer ab 16 Jahren in Deutschland haben 2018 mit Computern oder computergesteuerten Geräten und Maschinen gearbeitet. 91 Prozent dieser Gruppe schätzten ihre IT-Kompetenzen mindestens als ausreichend für ihre berufliche Tätigkeit ein, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch anhand von Ergebnissen der Erhebung …

Jetzt lesen »

Ehegatten-Nachzug: Ein Drittel scheitert an Deutsch-Test im Ausland

Ehegatten Nachzug Ein Drittel scheitert an Deutsch Test im Ausland 310x205 - Ehegatten-Nachzug: Ein Drittel scheitert an Deutsch-Test im Ausland

Ein Drittel aller Ausländer, die zu ihrem Ehemann oder ihrer Ehefrau nach Deutschland ziehen wollen, scheitert am Deutsch-Test in ihrem Heimatland. 2018 haben 16.198 Ehegatten die Sprachprüfung für den Nachzug nicht bestanden, wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken im Bundestag hervorgeht, über welche die Zeitungen …

Jetzt lesen »

Betriebe fordern Hilfe im Kampf gegen Analphabetismus

Betriebe fordern Hilfe im Kampf gegen Analphabetismus 310x205 - Betriebe fordern Hilfe im Kampf gegen Analphabetismus

Angesichts des Fachkräftemangels versuchen immer mehr Unternehmen, auch Defizite von geringqualifizierten Mitarbeitern so zu beheben, dass sie zumindest ihre täglichen Aufgaben bewältigen, Arbeitsanweisungen lesen oder schriftlich Informationen weitergeben können. Nach einer Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW), über die das "Handelsblatt" berichtet, haben zuletzt 44 Prozent der Unternehmen, die …

Jetzt lesen »

„Gender Pay Gap“ unverändert bei 21 Prozent

Gender Pay Gap unveraendert bei 21 Prozent 310x205 - "Gender Pay Gap" unverändert bei 21 Prozent

Im Jahr 2018 ist der allgemeine Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern – also der unbereinigte "Gender Pay Gap" – im Vergleich zum Vorjahr unverändert geblieben. Frauen verdienten mit einem durchschnittlichen Bruttostundenverdienst von 17,09 Euro 21 Prozent weniger als Männer (21,60 Euro), teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Die …

Jetzt lesen »

DIW-Forscher fordert Stärkung ländlicher Räume

DIW Forscher fordert Staerkung laendlicher Raeume 310x205 - DIW-Forscher fordert Stärkung ländlicher Räume

Alexander Kritikos, Forschungsdirektor am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), hat Union und SPD aufgefordert, mehr für die ländlichen Räume in Deutschland zu tun. Um Wähler von der AfD zurückzugewinnen, müssten sich Union und SPD "viel mehr mit den Sorgen derjenigen Wähler auseinandersetzen, die zuvor schon AfD gewählt haben", sagte Kritikos …

Jetzt lesen »

Studie: Hoch- und Geringverdiener bei Solo-Selbstständigen

Chef der Wirtschaftsweisen gegen 12 Euro Mindestlohn 310x205 - Studie: Hoch- und Geringverdiener bei Solo-Selbstständigen

Die Gruppe der Solo-Selbstständigen in Deutschland zerfällt laut einer aktuellen Studie in zwei Lager: Auf der einen Seite Hochverdiener wie IT-Experten, auf der anderen Seite Ingenieure und Geringverdiener ohne Altersvorsorge. Das belegt eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BAMS), über …

Jetzt lesen »

Heil will bis Herbst Vorschläge für Sozialstaatsreform vorlegen

Kritik an Heils Forderung nach Steuerrabatten wird laut 310x205 - Heil will bis Herbst Vorschläge für Sozialstaatsreform vorlegen

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will bis zum Herbst detaillierte Pläne für eine Reform des Sozialstaats vorlegen, die über die Pläne aus dem Koalitionsvertrag hinausgehen. "Ich habe einen Dialog mit Bürgern und Praktikern zur Zukunft des Sozialstaats initiiert: Bis Herbst will ich konkrete Vorschläge dazu vorlegen, wie wir den Alltag von …

Jetzt lesen »