ESA

Die Europäische Weltraumorganisation, französisch Agence spatiale européenne, englisch European Space Agency ist eine internationale Weltraumorganisation mit Sitz in Paris. Sie wurde am 30. Mai 1975 mit dem Übereinkommen zur Gründung einer Europäischen Weltraumorganisation gegründet, das für die zehn Gründungsstaaten jedoch erst am 30. Oktober 1980 in Kraft getreten ist.
Die Gründung der Organisation bezweckt eine bessere Koordinierung der europäischen Raumfahrtaktivitäten mit dem Ziel einer nachhaltigen Stärkung der europäischen Raumfahrtaktivitäten, um den technologischen Rückstand gegenüber Raumfahrtnationen wie Russland, damals UdSSR, und den USA auf Grund der immensen Anstrengungen beider Länder schrittweise aufzuholen und auszugleichen. Sie hat 20 Mitgliedstaaten und beschäftigte 2006 1.905 Mitarbeiter.
Die ESA ist die Nachfolgeorganisation der europäischen ELDO, ESRO und der Europäischen Fernmeldesatelliten-Konferenz. Wie diese beschränkt sie sich gem. Art. II ihres Statuts in ihren europäischen Projekten zur Weltraumerforschung und -nutzung auf „ausschließlich friedliche Zwecke“.
Die Mehrzahl der EU-Staaten ist an der ESA beteiligt.

Deutschland

Esa-Astronaut Matthias Maurer fliegt im Herbst zur ISS

Ende Oktober oder Anfang November will der Esa-Astronaut Matthias Maurer vom Kennedy Space Center zur Internationalen Raumstation (ISS) aufbrechen. „Ich…

Weiterlesen
Newsclip

Spektakuläre Aufnahme: Spiralgalaxie hat einen leuchtenden „schweren Arm“

Dieses mit dem Hubble-Weltraumteleskop der NASA / ESA aufgenommene Bild zeigt NGC 7678 – eine Galaxie mit einem besonders markanten…

Weiterlesen
Newsclip

ESA sucht Nachwuchs-Astronauten: So sieht die Stellenbeschreibung aus

Die Europäische Weltraumorganisation ESA sucht neue Astronautinnen und Astronauten – zum ersten Mal seit elf Jahren. Wer also Interesse am…

Weiterlesen
Newsclip

Spektakulär: Orbiter auf dem Weg zur Sonne fliegt sehr nah an der Venus vorbei

Die Sonde „Solar Orbiter“ soll auf ihrer Mission zur Sonne ganz nah am Nachbarplaneten der Erde vorbeifliegen. Der europäischen Raumfahrtbehörde…

Weiterlesen
Europa

Europäer rüsten sich für bemannte Raumfahrt

Europas Weltraumagentur ESA stellt die Weichen für eine bemannte Raumfahrt mit eigenen neuen Raketen. „Ich bin überzeugt, dass Europa eines…

Weiterlesen
News

Premierenflug von Ariane 6 wird auf 2022 verschoben

Der Erstflug der europäischen Trägerrakete Ariane 6 wird sich weiter verzögern. Erst sollte sie in diesem Jahr starten, dann 2021,…

Weiterlesen
Europa

Merkel gratuliert deutschem Physik-Nobelpreisträger

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat dem neuen Physik-Nobelpreisträger, Reinhard Genzel vom Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, gratuliert. „Eine großartige Anerkennung für…

Weiterlesen
Newsclip

So bekämpft die europäische Raumfahrt die Pandemie

Auch die Europäische Raumfahrtagentur (Esa) musste den gesamten Betrieb auf Corona-Modus umstellen. Gleichzeitig konnte die Weltraumforschung in der Pandemie bisher…

Weiterlesen
News

Aufräumaktion im All: ESA will Weltraumschrott beseitigen

Weltraumschrott wird zu einem immer größeren Problem. Die europäische Raumfahrtbehörde ESA will nun eine Aufräumaktion im All starten.

Weiterlesen
News

NASA-Raumschiff „Orion“ wird per Transport-Flugzeug geliefert

Das von der NASA und ESA gemeinsam entwickelte Orion-Raumschiff wird zu intensiven Tests nach Ohio gebracht. Der Transport erfolgt per…

Weiterlesen
News

Deutschland will mehr Einfluss in der Raumfahrt

Der Markt für die Raumfahrt soll in Deutschland zukünftig weiter für private Unternehmen geöffnet werden. Das sagte Thomas Jarzombek (CDU),…

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"