Start > News zu EU-Austritt

News zu EU-Austritt

EU-Parlamentspräsident setzt Briten Frist bis Ende 2017

Angesichts der schleppenden Brexit-Gespräche hat EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani der britischen Regierung eine Frist bis Ende 2017 gesetzt. Auf die Frage, ob das Ziel-Datum März 2019 für den EU-Austritt der Briten eingehalten werden könne, antwortete der den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben): “Das ist nur dann möglich, wenn wir bis Ende dieses …

Jetzt lesen »

Angebot Londons an EU lässt weiter auf sich warten

Das von der EU27 dringend erwartete finanzielle Angebot der Briten lässt weiter auf sich warten: Die Regierung in London werde in der sechsten Brexit-Verhandlungsrunde, die am Donnerstag in Brüssel beginnt, kein neues Angebot vorlegen, berichtet das “Handelsblatt” (Donnerstag) unter Berufung auf Verhandlungskreise in Brüssel. Beim Gipfel Mitte Oktober hatten 27 …

Jetzt lesen »

Barnier will langfristig enges Verhältnis der EU zu Großbritannien

Der Brexit-Chefunterhändler der EU, Michel Barnier, hat sich für ein langfristig gutes und enges Verhältnis der EU zu Großbritannien ausgesprochen. “Die Partnerschaft mit Großbritannien liegt in unserem strategischen Interesse”, sagte Barnier dem “Handelsblatt” (Dienstag) und vier weiteren europäischen Zeitungen. Er verwies auf die “starken Sicherheitsbehörden, die große Armee und die …

Jetzt lesen »

Lloyd`s-Chefin will “mehr Zeit” für Brexit

Die Chefin des Spezialversicherers Lloyd`s of London, Inga Beale, hat eine mehrjährige Übergangsphase für den Brexit gefordert. Über die Bedingungen für den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union herrsche weiter große Unsicherheit, sagte Beale dem “Handelsblatt” (Montagsausgabe). “Die Bevölkerung hat noch keine feste Vorstellung, wie die Gespräche mit Brüssel ausgehen …

Jetzt lesen »

EU-Unterhändler Barnier will London Übergangsphase anbieten

Der Brexit-Chefunterhändler der EU, Michel Barnier, will Großbritannien anbieten, nach dem EU-Austritt noch für eine Übergangszeit von zwei Jahren Mitglied im europäischen Binnenmarkt und in der Zollunion zu bleiben. Dafür müsse sich die Regierung in London allerdings zu ihren finanziellen Verpflichtungen gegenüber der EU bekennen und den Scheidungsvertrag unterzeichnen, berichtet …

Jetzt lesen »

BGA-Chef Börner warnt vor Junckers Euro-Plänen

Anton Börner, der Präsident des Bundesverbands Groß- und Außenhandel (BGA), hat vor den Plänen von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker gewarnt, die Eurozone auszuweiten. “Nach den Erfahrungen mit Griechenland bin ich äußerst skeptisch, ob eine einheitliche Geldpolitik bei der wirtschaftlichen Divergenz innerhalb Europas nicht das Ziel, den Zusammenhalt in der EU zu …

Jetzt lesen »

EVP-Fraktionschef enttäuscht über Verlauf der Brexit-Verhandlungen

Der Fraktionsvorsitzende der christdemokratischen EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, Manfred Weber (CSU), drängt Großbritannien zu Zugeständnissen bei den Verhandlungen über den britischen EU-Austritt. “Es geht bei den Brexit-Verhandlungen kaum vorwärts, weil sich die britische Regierung weiterhin um die wirklich wichtigen Themen drückt und ihr Versteckspiel fortsetzt”, sagte Weber der “Neuen Osnabrücker …

Jetzt lesen »

BDI-Präsident: Briten fehlt weiter “klarer Kurs” beim Brexit

Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, hat der britischen Regierung vorgeworfen, weiterhin keinen “klaren Kurs” bei den Brexit-Verhandlungen zu verfolgen. “Trotz Einheitsbekundungen britischer Kabinettsmitglieder ist eine abgestimmte Linie der Regierung nicht zu erkennen”, sagte Kempf am Montag. Das seien schlechte Voraussetzungen für die dritte Verhandlungsrunde, die …

Jetzt lesen »