Start > News zu Eugen Brysch

News zu Eugen Brysch

Patientenschützer warnen vor Medikamenten-Cocktails

Patientenschützer haben an die Hausärzte in Deutschland appelliert, beim Verschreiben mehrerer Medikamente besonders vorsichtig zu sein und riskante Medikamentenkombinationen zu vermeiden. „Die Hausärzte sind gefordert, damit Medikamente für Patienten nicht zu gefährlichen Cocktails werden“, sagte der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). „Auch Apotheker …

Jetzt lesen »

Patientenschützer kritisieren Ärztepräsident

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz hat Bundesärztekammerpräsident Frank Ulrich Montgomery scharf kritisiert. „Noch nie waren Ärztefunktionäre weiter weg von den Nöten der alten, pflegebedürftigen und schwerstkranken Menschen“, sagte Stiftungsvorstand Eugen Brysch der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Dienstagsausgabe). Montgomery hatte Terminservicestellen kritisiert und sich für eine Online-Behandlung ausgesprochen. Brysch sagte zum Beginn des …

Jetzt lesen »

Pflegeheimkosten steigen deutlich an

Die Pflegeheimkosten in Deutschland sind seit Mai 2017 im bundesweiten Schnitt um gut drei Prozent gestiegen. Anfang 2018 mussten Pflegebedürftige für die Unterbringung in Heimen im Durchschnitt 1.751,19 Euro pro Monat zahlen, im Mai 2017 waren es 1.696,84 Euro. Das geht aus Daten der Pflegedatenbank des Verbandes der Privaten Krankenversicherung …

Jetzt lesen »

Zahl der Organspender sinkt auf historisches Tief

Die Zahl der Organspender ist in Deutschland im vergangenen Jahr erneut deutlich gesunken. Das berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ in ihrer Samstagausgabe. Nachdem es 2016 bereits ein historisches Tief gegeben hatte, fiel die Zahl der Spender im Jahr 2017 noch einmal um knapp acht Prozent auf nur noch 769, wie dem …

Jetzt lesen »

Stiftung Patientenschutz will Debatte über Gewalt in der Pflege

Zum Welttag gegen die Misshandlung alter Menschen hat die Deutsche Stiftung Patientenschutz eine „Kultur des Hinschauens“ bei Gewalt in der Pflege gefordert. „Wir brauchen eine offene Fehlerkultur, die Pflegebedürftige schützt“, sagte Stiftungsvorstand Eugen Brysch der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstag). Brysch zeigte sich besorgt über die Ergebnisse einer Studie des Zentrums …

Jetzt lesen »

Lauterbach: „Viele Pflege-Patienten sterben wegen wirtschaftlicher Zwänge“

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach sieht deutlichen Nachbesserungsbedarf bei der Sterbebegleitung in Pflegeheimen und fordert mehr Geld für die Betreuung der Betroffenen. „Viel zu viele Patienten sterben jedes Jahr wegen wirtschaftlicher Zwänge unter menschenunwürdigen Bedingungen in Pflegeheimen“, sagte Lauterbach der „Rheinischen Post“ (Montagausgabe). „Wir brauchen eine finanzielle Gleichstellung für die Betreuung von …

Jetzt lesen »

Behandlungsfehler: Patientenschützer will Stärkung der Patientenrechte

Eugen Brysch, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Stiftung Patientenschutz, fordert anlässlich der Bekanntgabe der aktuellen Behandlungsfehlerstatistik 2016 durch die Bundesärztekammer am Donnerstag einen besseren gesetzlichen Schutz von Patienten: „Der Gesetzgeber ist dringend gefordert, die Patientenrechte bei Behandlungsfehlern zu stärken“, sagte Brysch der „Heilbronner Stimme“ (Donnerstagausgabe). „Die Beweislast muss zugunsten der Opfer umgekehrt …

Jetzt lesen »

Patientenschützer wollen bessere finanzielle Unterstützung für Sterbende

Anlässlich des Welthospiztags an diesem Samstag fordert die Deutsche Stiftung Patientenschutz eine bessere finanzielle Unterstützung der in Pflegeheimen sterbenden Menschen. „Die Pflegeheime sind heute mehr denn je Orte des Sterbens“, sagte Stiftungsvorstand Eugen Brysch der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag). „Aber die gesetzlichen Hospizangebote erreichen die Sterbenden dort nicht.“ Daran habe …

Jetzt lesen »

Kassen: Zusätzliches Pflegegeld wird oft nicht abgerufen

Pflegebedürftige und deren Angehörige dürfen von den Pflegekassen zusätzliches Geld für mehr professionelle Hilfe bei der Pflege und für Dienstleistungen wie Einkaufs- oder Putzhilfen beantragen: Doch nur die wenigsten Betroffenen rufen die Mittel ab, wie eine Umfrage der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe) bei großen Pflegekassen ergab. So habe die Barmer GEK …

Jetzt lesen »