Start > News zu Eurofighter Typhoon

News zu Eurofighter Typhoon

Der Eurofighter Typhoon ist ein zweistrahliges Mehrzweckkampfflugzeug, das von Deutschland, Italien, Spanien und Großbritannien in Gemeinschaftsproduktion entwickelt und gebaut wird. Wegen der turbulenten Entwicklungsgeschichte lief die Entwicklung zunächst unter dem Namen European Fighter Aircraft, später wurde die Bezeichnung in Eurofighter 2000 und schließlich in Eurofighter Typhoon abgeändert. In Österreich und Deutschland wird das Flugzeug oft nur Eurofighter genannt. Ursprünglich als Luftüberlegenheitsjäger gegen die Bedrohung des Warschauer Paktes entwickelt, wurde das Flugzeug nach dem Ende des Kalten Krieges für seine neue Aufgabe als Mehrzweckkampfflugzeug angepasst.

Britische Luftwaffe fängt russische Kampfjets ab

Die britische Luftwaffe hat am Mittwoch zwei russische Kampfjets abgefangen. Ein Sprecher des britischen Verteidigungsministeriums bestätigte am Nachmittag entsprechende Berichte. Die russischen Jets seien in Richtung des britischen Luftraums geflogen, seien jedoch nicht in ihn eingedrungen. Daraufhin seien zwei britische Jets vom Typ „Typhoon“ entsandt worden. Diese eskortierten die russischen …

Jetzt lesen »

Nato verfehlt Rüstungsziele um 90 Milliarden Euro

dts_image_2534_achiahbqhp_2171_701_526.jpg

Die Nato-Bündnispartner verfehlen ihre eigenen Rüstungsziele um rund 90 Milliarden Euro. Das zeigt ein Bericht zur Münchener Sicherheitskonferenz, den „Bild“ (Mittwoch) zitiert. Danach geben 22 der 26 europäischen Nato-Mitglieder – darunter auch Deutschland – deutlich weniger für Verteidigung aus als die vereinbarten zwei Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts. Im Schnitt liegen die …

Jetzt lesen »

Großbritannien fliegt erstmals Luftangriffe gegen IS in Syrien

Großbritannien hat am Donnerstag erstmals Luftangriffe gegen die Terror-Miliz „Islamischer Staat“ (IS) in Syrien geflogen. Die Luftwaffe habe „die ersten Offensiveinsätze“ geflogen und dabei mehrere Ziele in Syrien angegriffen, teilte das britische Verteidigungsministerium mit. Bislang hatte sich Großbritannien an den Luftangriffen gegen den IS im Irak beteiligt. Erst am Mittwoch …

Jetzt lesen »

Montenegro kann Nato-Mitglied werden

Die Nato hat das Balkanland Montenegro eingeladen, Mitglied des Militärbündnisses zu werden. Das teilte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Mittwoch mit. Montenegro, dessen Parlament bereits im September grünes Licht für einen Beitritt gegeben hatte, wäre das 29. Mitglied der Nato. 2009 waren dem Bündnis Kroatien und Albanien beigetreten. Bereits im Vorfeld …

Jetzt lesen »

Wachsende Skepsis der Deutschen gegenüber Nato beunruhigt Union

dts_image_2697_jhigonqkqt_2171_445_334

Die wachsende Skepsis der Deutschen gegenüber der Nato beunruhigt die Union. Ihr Fraktionsvize im Bundestag, Hans-Peter Friedrich (CSU), warnt die Deutschen davor, angesichts der Ukraine-Krise auf Distanz zu den Partnern des Bündnisses zu gehen. „Die Freiheit Europas verlangt, dass alle – auch die Deutschen – Europa notfalls auch militärisch verteidigen“, …

Jetzt lesen »

Nato stellt erstmals Großmanöver in Osteuropa in Aussicht

dts_image_2534_achiahbqhp_2171_445_334

Brüssel – Die Nato hat erstmals Manöver mit mehreren Zehntausend Soldaten in den Grenzregionen zu Russland in Aussicht gestellt: „Wir haben bisher Großmanöver von 25.000 bis 40.000 Mann nur in den westlichen Nato-Ländern durchgeführt. Ich kann mir gut vorstellen, dass wir das in Zukunft auch in Osteuropa und im Baltikum …

Jetzt lesen »

Nato warnt Kreml vor Eskalation der Ukraine-Krise

Berlin – Der Oberbefehlshaber der Nato warnt vor einer neuen Kriegsführung des Kremls und kündigt zugleich eine militärische Antwort an. „Unser großes Problem ist eine neue Art der Kriegsführung“, sagte US-General Philip Breedlove der „Welt am Sonntag“. „Wenn die Nato ausländische Kräfte in ihr Hoheitsgebiet einsickern sieht, und wenn wir …

Jetzt lesen »

Sipri erwartet Zusammenrücken der Nato wegen Ukraine-Krise

Berlin – Das Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri erwartet angesichts des Ukraine-Konflikts eine deutlich stärkere militärische Zusammenarbeit in der Nato. „Ich rechne damit, dass auf dem Nato-Gipfel im September neue Initiativen und die Stärkung bestehender Programme verkündet werden“, sagte Sipri-Leiter Ian Anthony im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwoch). Als wahrscheinlich …

Jetzt lesen »

Kubicki verurteilt "stumpfes Säbelrasseln" der Nato

Berlin – FDP-Parteivize Wolfgang Kubicki hat Erwägungen der Nato, die Truppenpräsenz in Osteuropa zu verstärken, als „dumpfes Säbelrasseln“ verurteilt. In einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ erklärte Kubicki, er halte von derlei Drohungen gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin gar nichts. „Wir werden die Ukraine-Krise nur mit Putin lösen …

Jetzt lesen »