Eurozone

Als Eurozone wird die Gruppe der EU-Staaten bezeichnet, die den Euro als offizielle Währung haben. Die Eurozone besteht aus 18 EU-Staaten und wird deswegen als Euro-18 bezeichnet. Zuletzt übernahm Lettland zum 1. Januar 2014 als 18. EU-Land den Euro als offizielle Währung. Am 1. Januar 2015 wird Litauen das 19. EU-Land der Euro-Zone werden.
Die derzeit 18 EU-Staaten der Eurozone sind Belgien, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Lettland, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Österreich, Portugal, Slowakei, Slowenien, Spanien und Zypern. Von den übrigen zehn EU-Staaten sind acht verpflichtet, den Euro einzuführen, sobald sie die vereinbarten Konvergenzkriterien erreichen. Dänemark und das Vereinigte Königreich haben de jure eine Ausstiegsoption.
Für die Geldpolitik der Eurozone ist die Europäische Zentralbank zuständig und verantwortlich. Zusammen mit den nationalen Zentralbanken der Staaten der Eurozone bildet sie das Eurosystem. Im Rahmen der Euro-Gruppe stimmen die Staaten der Eurozone ihre Steuer- und Wirtschaftspolitik untereinander ab, allerdings ohne formale Entscheidungsbefugnis.

Europa

Frankreich wirbt für Reform der EU-Schuldenregeln

Frankreich wirbt bei der künftigen Bundesregierung für eine umfassende Reform der Schuldenregeln in der Eurozone. „Wenn Sie sich das Schuldenniveau…

Weiterlesen
Deutschland

ZEW-Konjunkturerwartungen nach fünf Rückgängen in Folge gestiegen

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im November wieder verbessert. Der entsprechende Index stieg gegenüber dem…

Weiterlesen
China

Exporte gehen weiter zurück

Im September sind die Exporte in Deutschland gegenüber August kalender- und saisonbereinigt um 0,7 Prozent gesunken und die Importe um…

Weiterlesen
News

Großaufträge stützen Elektroindustrie

Die Auftragseingänge in der deutschen Elektroindustrie haben im September mit 26,5 Prozent gegenüber Vorjahr erneut zweistellig zugelegt. „Der starke Anstieg…

Weiterlesen
Deutschland

Lagarde spürt Inflation am eigenen Geldbeutel

EZB-Chefin Christine Lagarde spürt die aktuell hohen Inflationsdaten ihren Worten nach am eigenen Geldbeutel. „Ich gehe selbst einkaufen und achte…

Weiterlesen
Deutschland

IWF befürwortet Ausnahmen für deutsche Schuldenbremse

Mitten in den Berliner Sondierungsgesprächen zur Bildung einer Ampelkoalition mahnt der Internationale Währungsfonds (IWF) einen flexiblen Umgang mit den Schuldenregeln…

Weiterlesen
Deutschland

ZEW-Konjunkturerwartungen sinken zum fünften Mal in Folge

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Oktober weiter verschlechtert. Der entsprechende Index sank gegenüber dem…

Weiterlesen
Deutschland

Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe im August gesunken

Der reale Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe in Deutschland ist im August 2021 saison- und kalenderbereinigt 7,7 Prozent niedriger gewesen als…

Weiterlesen
Deutschland

ZEW-Konjunkturerwartungen fallen weiter

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im September erneut verschlechtert. Der entsprechende Index sank gegenüber dem…

Weiterlesen
Deutschland

Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe im Juli gestiegen

Der reale Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe in Deutschland ist im Juli 2021 saison- und kalenderbereinigt 3,4 Prozent höher gewesen als…

Weiterlesen
Deutschland

EU-Kommission erwartet noch höheres Wirtschaftswachstum

Die EU-Kommission könnte ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum in der EU weiter anheben. Das sagte Wirtschaftskommissar Paolo Gentiloni der „Süddeutschen…

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"