Eva Högl

Eva Högl (* 6. Januar 1969 als Eva Alexandra Ingrid Irmgard Anna Kampmeyer[1] in Osnabrück) ist eine deutsche Politikerin der SPD und seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages. Seit 2013 ist sie stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion.

Högl ist seit dem 12. Januar 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages. Sie rückte zunächst über die Landesliste der Berliner SPD für Ditmar Staffelt nach, der sein Mandat abgab. Högl trat bei der Bundestagswahl 2009 erstmals als Direktkandidatin im fast durchgängig von der SPD gehaltenen Berliner Wahlkreis Mitte an und gewann den zwischen vier Parteien hart umkämpften Wahlkreis mit 26,0 Prozent der Erststimmen. Dies war das niedrigste Erststimmenergebnis für den Gewinn eines Direktmandats seit der Bundestagswahl 1953.

Im 17. Deutschen Bundestag (2009 bis 2013) war Högl ordentliches Mitglied des Rechtsausschusses, des Unterausschusses Europarecht, des Ausschusses für die Angelegenheiten der Europäischen Union sowie stellvertretendes Mitglied des Ausschusses für Arbeit und Soziales.

Bei der Bundestagswahl 2013 gewann sie erneut den Wahlkreis Berlin-Mitte mit einem Erststimmenergebnis von 28,2 Prozent. Zugleich war sie Spitzenkandidatin der Berliner SPD. Seitdem war Högl stellvertretendes Mitglied im Sportausschuss.

Am 4. Dezember 2017 wurde Högl nach 2013 erneut zur stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion gewählt. In dieser Funktion ist sie für die Themengebiete Inneres, Recht und Verbraucherschutz, Sport sowie Kultur und Medien zuständig.

Högl war Vorsitzende des im Juli 2014 konstituierten Untersuchungsausschusses zur Edathy-Affäre.

Bei der Bundestagswahl 2017 wurde sie erneut – mit 23,5 Prozent der Erststimmen – direkt in den 19. Deutschen Bundestag gewählt.

Deutschland

Seit Kriegsbeginn Interesse an der Bundeswehr so groß wie nie zuvor

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine hat das Interesse der Bevölkerung an der Bundeswehr und ihren Informationsangeboten massiv zugenommen.…

Weiterlesen
Newsclip

Wehrbeauftragte: Afghanistan-Einsatz muss aufgearbeitet werden

Die Wehrbeauftragte des Bundestags, Eva Högl (SPD), will trotz des Ukraine-Kriegs die Aufarbeitung des Afghanistan-Einsatzes nicht „völlig aus dem Blick“…

Weiterlesen
Deutschland

Lindner für gesellschaftlichen Konsens zur Stärkung der Bundeswehr

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) hat einen großen gesellschaftlichen Konsens zur finanziellen Stärkung der Bundeswehr gefordert. „Nach mehr als einem Jahrzehnt…

Weiterlesen
News

Lambrecht: Schärferes Vorgehen gegen Extremisten in Bundeswehr

Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) will härter gegen Extremismus bei der Bundeswehr vorgehen. Sie werde die rechtlichen Grundlagen schaffen, um Soldaten,…

Weiterlesen
Deutschland

Zahl der Minderjährigen in Bundeswehr 2021 wieder gestiegen

Die Bundeswehr hat 2021 wieder mehr minderjährige Rekruten eingestellt. Insgesamt wurden 1.239 Soldaten in die Truppe aufgenommen, die bei Dienstantritt…

Weiterlesen
News

„Ampel“ will Wachstum der Bundeswehr stoppen

Die Bundeswehr dürfte unter einer Ampel-Regierung vor einschneidenden Veränderungen stehen. Zum Start der Koalitionsverhandlungen von SPD, Grünen und FDP an…

Weiterlesen
Deutschland

Wehrbeauftragte will weitere Aufarbeitung des Afghanistan-Einsatzes

Die Wehrbeauftragte des Bundestages, Eva Högl (SPD), hat die Verdienste der Soldaten des Afghanistan-Einsatzes betont und eine weitere Aufarbeitung des…

Weiterlesen
News

Wehrbeauftragte fordert Aufklärung von Missständen bei KSK

Die Wehrbeauftragte des Bundestages, Eva Högl, hat vom neuen Kommandeur die konsequente Aufklärung von Missständen bei der Bundeswehr-Eliteeinheit KSK gefordert.…

Weiterlesen
Deutschland

Wehrbeauftragte für kritische Überprüfung des Mali-Einsatzes

Die Wehrbeauftragte des deutschen Bundestages, Eva Högl (SPD), hat eine kritische Überprüfung des Bundeswehreinsatzes in Mali angemahnt. „Nach den Erfahrungen…

Weiterlesen
Deutschland

Wehrbeauftragte will Afghanistan-Soldaten ehren

Die Wehrbeauftragte des Bundestags, Eva Högl (SPD), hat für eine Ehrung der am Evakuierungseinsatz beteiligten Bundeswehr-Soldaten plädiert. Die Soldaten müssten…

Weiterlesen
Deutschland

Soldaten sprechen nach Afghanistan-Evakuierung mit Psychologen

Alle Bundeswehr-Soldaten, die am Evakuierungseinsatz in Afghanistan beteiligt waren, sollen ihre Erfahrungen mit einem Truppenpsychologen besprechen, um psychischen Erkrankungen vorzubeugen.…

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"