Stichwort zu Evangelos Venizelos

High Noon, Kommentar zur Bankenabwicklung von Detlef Fechtner

Banken

Frankfurt – Griechenlands Vizepremier Evangelos Venizelos hat nach der EU-Parlamentsdebatte über den Mechanismus zur Abwicklung maroder Banken ein positives Fazit gezogen. Er habe vieles gehört, was dafür spreche, dass ein Kompromiss nahe sei. Das haben wir nicht gehört. Entweder war etwas falsch mit der griechischen Übersetzung – ein Eindruck, der sich in Brüssel öfter aufdrängt. Oder Venizelos hat nur denen …

Jetzt lesen »

Große Koalition denkt an neue Finanzhilfen für Griechenland

Berlin – Die große Koalition schließt neue Finanzhilfen für das hochverschuldete Griechenland nicht aus und reagierte damit auf einschlägige Forderungen des griechischen Außenministers Evangelos Venizelos. „Wir werden zunächst einmal das abwarten, was wir vereinbart haben – nämlich die Evaluierung des laufenden zweiten Programms durch die Troika“, sagte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Michael Meister (CDU), dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Montag-Ausgabe). „Damals …

Jetzt lesen »

Venizelos fordert von Deutschland mehr Zurückhaltung in Europa

Athen – Zu Beginn der griechischen EU-Ratspräsidentschaft hat Griechenlands Außenminister und stellvertretender Regierungschef Evangelos Venizelos Deutschland aufgefordert, in Europa zurückhaltender aufzutreten. Es sei für die Deutschen nicht einfach, „europäische Vielfalt und das Recht auf einen anderen Lösungsansatz“ zu akzeptieren, doch auch Griechenland habe einiges vorzuweisen, sagte Venizelos in einem Interview mit der F.A.S. Er nannte unter anderem „eindrucksvolle fiskalische Anpassungen“ …

Jetzt lesen »

Griechenland: Konservative und Sozialisten setzen Koalition fort

Athen – Griechenland hat seit Montagabend eine neue Regierung: Der konservative Regierungschef Antonis Samaras und der Chef der Sozialisten, Evangelos Venizelos, konnten sich auf eine Weiterführung der Koalition ihrer beiden Parteien einigen, teilte Regierungssprecher Simos Kedikoglou mit. Der dritte Koalitionspartner, die Demokratische Linke, war am vergangenen Freitag wegen des Streits um die Schließung des staatlichen Rundfunks ERT aus der Regierung …

Jetzt lesen »