Evonik Industries

Die Evonik Industries AG mit Sitz in Essen ist ein börsennotiertes Unternehmen der Spezialchemie. Das Unternehmen erwirtschaftet mehr als 80 Prozent des Chemieumsatzes aus führenden Marktpositionen. Evonik beschäftigte Ende 2012 rund 33.000 Mitarbeiter und wies bei einem Gesamterlös von 13,6 Mrd. Euro einen Jahresüberschuss von 1,2 Mrd. Euro aus. Hauptaktionär ist noch die RAG-Stiftung.

Evonik investiert in innovative Methioninquelle für Garnelen

Evonik investiert in innovative Methioninquelle für Garnelen

Essen – Evonik Industries wird in Antwerpen die weltweit erste Anlage zur Produktion von AQUAVI® Met-Met – eine neue Methioninquelle, die speziell für Garnelen und andere Krustentiere entwickelt wurde – errichten. AQUAVI® Met-Met wird Futter zugesetzt, das in Aquakulturen zum Einsatz kommt. Die Anlage soll Ende 2015 in Betrieb gehen. Das Investitionsvolumen liegt im niedrigen […]

Evonik investiert in innovative Methioninquelle für Garnelen Weiterlesen »

Colorcon und Evonik Industries entwickeln Acryl-EZE® weiter

London – Colorcon und Evonik melden die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung hinsichtlich der Vermarktung und technischen Unterstützung für Acryl-EZE®, ein wässriges magensaftresistentes Acryl-Coatingsystem. „Colorcon ist ein Marktführer im Bereich komplett formulierte Filmbeschichtungssysteme und Acryl-EZE® ist am Pharmamarkt sehr gut etabliert. Die neue Kooperation wird unser Produktangebot erweitern und unseren Kunden eine größere Auswahl bieten, von einzelnen

Colorcon und Evonik Industries entwickeln Acryl-EZE® weiter Weiterlesen »

Evonik unterstützt Suche nach Riesenkalmar vor den Azoren

Evonik Industries AG, Essen, unterstützt über drei Jahre ein Projekt der gemeinnützigen Stiftung Rebikoff-Niggeler, die mit einem eigens für diesen Zweck konstruierten U-Boot den sagenumwobenen Riesenkalmar Architeuthis in seiner natürlichen Umgebung aufspüren und filmen will. Zentraler Bauteil des U-Bootes „Lula1000“ ist die Sichtkuppel aus Acrylglas, die von Evonik hergestellt wurde. Klaus Engel, Vorstandsvorsitzender des Konzerns:

Evonik unterstützt Suche nach Riesenkalmar vor den Azoren Weiterlesen »

Evonik baut Projekthaus aus Verbundwerkstoffen

Evonik baut Projekthaus aus Verbundwerkstoffen

Evonik Industries hat im Frühjahr 2013 das Projekthaus Composites (Verbundwerkstoffe) gestartet. Es ist das zehnte Projekthaus von Evonik und hat seinen Hauptstandort in Marl sowie eine Dependance in Darmstadt. Im Projekthaus Composites sollen neue Materialien und Systemlösungen für den Leichtbausektor entwickelt werden. Die Arbeiten zielen unter anderem auf Anwendungen in der Automobil- und Luftfahrtindustrie sowie

Evonik baut Projekthaus aus Verbundwerkstoffen Weiterlesen »

Nach oben scrollen