Start > News zu Fabrice Brégier

News zu Fabrice Brégier

Fabrice Brégier (* 16. Juli 1961) ist ein französischer Manager. Von Januar 2017 bis Februar 2018 war er Präsident und Chief Operating Officer (CEO) von Airbus. Er gehörte dem Exekutivkomitee der EADS an, das Airbus Commercial Aircraft, Airbus Defence and Space und Airbus Helicopters umfasst. Seit Oktober 2018 leitet er die französischen Aktivitäten von Palantir Technologies.

Fabrice Brégier wurde am 16. Juli 1961 in Dijon (Côte-d’Or) geboren und ist der Sohn eines Physikprofessors und einer Hausfrau. Einer seiner Großväter war Arbeiter. Er nahm an vorbereitenden Mathe-Kursen am Gymnasium Carnot (Dijon) teil. Er ist Absolvent der École Polytechnique (Abschluss 1980) und der Mines ParisTech Paris.[1] Brégier studierte an der École Polytechnique und an der Mines ParisTech.

Fabrice Brégier begann seine Karriere in der Industrie als Bergbauingenieur. 1983 erhielt er seine erste Anstellung als Ingenieur am Atomkraftwerk Creys-Malville Superphénix. 1984 wechselte er zum französischen Aluminiumhersteller Pechiney in Japan. 1986 erhielt er eine Anstellung beim französischen Ministerium für Industrie, DRIRE, im Elsass, und ab 1989 arbeitete er beim französischen Ministerium für Landwirtschaft. Später wurde er technischer Berater des Büros des Außenministers Jean-Marie Rausch und danach zum technischen Berater des Büros des Post- und Telekommunikationsministers ernannt.

Airbus-Chef fordert gezielte Euro-Abwertung

dts_image_3012_tjqnprgipq_2172_445_334

Paris - Der Chef der Airbus-Zivilsparte, Fabrice Brégier, fordert eine gezielte Abwertung des Euro. "Ich kann das Gerede in Europa nicht mehr hören, dass so etwas nicht möglich sein soll", klagt Brégier im Interview mit dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe). Angemessen sei ein Kurs von 1,20 bis 1,25 Dollar je Euro und …

Jetzt lesen »

Gerhard Bläske: Kommentar zur Lage bei Airbus nach der Pannenserie bei Boeing

Frankfurt - Mit 588 Auslieferungen und 914 neuen Bestellungen im vergangenen Jahr hat Airbus die Erwartungen übertroffen, musste aber erstmals seit neun Jahren wieder Boeing die Führungsposition im Markt überlassen. Eingebrochen ist jedoch der Boeing-Aktienkurs. Die Aktie der Airbus-Mutter EADS legte dagegen massiv zu.Grund sind nicht die vorgelegten Zahlen, sondern …

Jetzt lesen »

Flugzeugbauer Airbus wehrt sich gegen Kritik aus Deutschland

Berlin - Der Flugzeugbauer Airbus wehrt sich gegen die Kritik aus Berlin, Deutschland komme bei Forschung, Entwicklung und Produktion neuer Passagierflugzeuge zu kurz. "Es ist an der Zeit, mit der Schwarzmalerei aufzuhören", sagte Airbus-Chef Fabrice Brégier gegenüber der "Welt" (Mittwochausgabe). Er reagierte damit auf einen Streit um eine Anschubfinanzierung für …

Jetzt lesen »

Airbus: Neuer Konzern-Chef wirft Boeing Preiskampf vor

Toulouse - Der neue Chef des Flugzeugherstellers Airbus, Fabrice Brégier, hat dem Konkurrenten Boeing vorgeworfen, einen Preiskampf anzuzetteln, um mit der 737 Max gegen den Airbus-Verkaufsschlager A320neo zu punkten. "Boeing versucht gerade verzweifelt, den Marktanteil der B737 Max zu erhöhen. Sie sind sehr aggressiv, was die Preise angeht. Wenn sie …

Jetzt lesen »