Stichwort zu Fahndung

Mutmaßlicher Brüssel-Attentäter gefasst

Ein nach den Bombenanschlägen im Brüsseler Flughafen zur Fahndung ausgeschriebener Terror-Verdächtiger ist laut der belgischen Zeitung „DH“ gefasst worden. Er soll einer der drei Männer sein, die auf einem Überwachungsvideo des Flughafens zu sehen sind. Zuvor waren bereits die beiden anderen mutmaßlichen Terroristen identifiziert worden: Es soll sich um ein polizeibekanntes Brüder-Paar handeln, das sich am Flughafen der Stadt in …

Jetzt lesen »

Bundespolizei greift in Grenznähe 7.696 Flüchtlinge in Fernbussen auf

Die Bundespolizei greift immer mehr illegale Einwanderer in Fernbussen aus dem Ausland auf: Nach Informationen der „Bild“ (Montag) setzten die Grenzfahnder dabei bei Bus-Kontrollen im Jahr 2015 insgesamt 7.696 Personen fest (2014: 4.950). Darunter waren laut des Berichts 7.461 „unerlaubt eingereiste“ und 235 „unerlaubt aufhältige“ Zuwanderer. Dutzende der aufgegriffenen Personen waren nach „Bild“-Informationen zur Fahndung ausgeschrieben, unter anderem wegen Terror-Verdachts …

Jetzt lesen »

Schleuser-Netzwerk zerschlagen

dts_image_9919_bkaqafpnbb_2171_701_526.jpg

Die Bundespolizei hat nach Informationen der „Bild“ (Donnerstag) gemeinsam mit der türkischen Nationalpolizei seit den frühen Morgenstunden eine großangelegte Razzia gegen die sogenannte Geisterschiff-Schleuser-Mafia durchgeführt. Bei der Fahndungsaktion kam es in Deutschland in insgesamt sechs Bundesländern zu Durchsuchungen gegen mutmaßliche Schleuser. Zeitgleich kam es in der Türkei durch die türkische Nationalpolizei zu Razzien. Im Visier der Fahnder waren dabei nach …

Jetzt lesen »

München: Lage entspannt sich nach Terror-Warnung

dts_image_1636_grqknpnngq_2171_701_526.jpg

Die Lage in der bayrischen Landeshauptstadt hat sich entspannt. Nach einer Terror-Warnung waren der Bahnhof Pasing und der Münchener Hauptbahnhof in der Silvesternacht geschlossen worden. Erst gegen vier Uhr früh hatte die Polizei die Bahnhöfe wieder freigegeben, mittlerweile läuft der Verkehr wieder nach Plan. Die Behörden gaben allerdings keine Entwarnung, auch am Neujahrstag werde die Polizei „mit einer verstärkten Präsenz …

Jetzt lesen »

Griechenland ließ Terror-Verdächtige weiterreisen

dts_image_7464_fhqhgifdtg_2171_701_526.jpg

Zwei am 10. Dezember in Österreich festgenommene Terror-Verdächtige sind bereits im Oktober in Griechenland als mögliche Dschihadisten der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) aufgefallen. Wie die „Welt“ unter Berufung auf übereinstimmende Angaben aus Sicherheitskreisen berichtet, waren die Pässe im Schengener Informationssystem (SIS) zwar zur Fahndung ausgeschrieben, die griechischen Behörden ließen die Verdächtigen aber dennoch weiterreisen. Demnach sollen die beiden Männer, ein …

Jetzt lesen »

"Spiegel": Deutscher Islamist hatte Kontakt zu Pariser Attentätern

Im Zusammenhang mit den Terroranschlägen von Paris ist ein Islamist aus Deutschland, der Kontakt zu den Attentätern gehabt haben soll, zur Fahndung ausgeschrieben. Es handele sich um einen 42-Jährigen aus Dinslaken, berichtet der „Spiegel“. Auf der insgesamt 16 Personen umfassenden Liste der „vorrangigen Fahndungen“ seitens der deutschen Behörden stehe er an letzter Stelle. Nummer 1 ist laut des Berichts Salah …

Jetzt lesen »

BKA hat Hinweise auf Reise des Thalys-Attentäters über Deutschland

Das Bundeskriminalamt (BKA) verfügt laut eines Berichts der „Welt“ über Informationen, wonach der Thalys-Attentäter Ayoub al-K. möglicherweise Ende Mai aus der Türkei über Deutschland nach Belgien zurückkehrte. Nach BKA-Erkenntnissen erwarb al-K. Rückflugtickets für einen Flug von Istanbul nach Frankfurt/Main am 24. Mai sowie für einen Anschlussflug nach Brüssel, berichtet die Zeitung unter Berufung auf Sicherheitskreise. Unklar ist demnach allerdings, ob …

Jetzt lesen »

Niedersachsen dringt auf Regeln für privaten Drohnen-Einsatz

Niedersachsen dringt auf einen umfassenden Schutz vor Drohnen in Deutschland: In einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Dienstag) sagte Landesinnenminister Boris Pistorius (SPD), man müsse sich vor allem „unter dem Gesichtspunkt der Sicherheit fragen, ob jeder so ein Ding quasi ohne Einschränkungen in die Luft schicken darf“. Drohnen könnten bewaffnet werden, zum Schmuggel dienen oder mit anonymen Nutzern als …

Jetzt lesen »

Festnahme von Al-Jazeera-Journalist: Deutsche Behörden in der Kritik

In der Affäre um die Festnahme des Journalisten des Senders Al Jazeera geraten deutsche Behörden zunehmend in die Kritik. Laut eines Berichts des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ versäumten deutsche Behörden, die Identität und den Beruf des Mannes zu überprüfen, bevor er in Deutschland zur Fahndung ausgeschrieben wurde. Der als regimekritisch geltende TV-Reporter war am vergangenen Samstag in Berlin aufgrund eines ägyptischen …

Jetzt lesen »

G7-Grenzkontrollen: 13.585 Verstöße gegen Aufenthaltsgesetz

Im Rahmen des G7-Gipfels hat die Bundespolizei an den Grenzen in einem Zeitraum von drei Wochen 390.447 Personen überprüft und dabei 13.585 Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz festgestellt. Diese Schlussbilanz erfuhr die „Rheinische Post“ (Donnerstagausgabe) aus Regierungskreisen. 1.157 der überprüften Personen waren demnach zur Fahndung ausgeschrieben, bei ihnen wurden 150 Haftbefehle vollstreckt. Als Ergebnis von 70.773 Identitätsüberprüfungen ist es nach den …

Jetzt lesen »

Frankreich nach Terroranschlag unter Schock

Paris – Nach dem Terroranschlag auf die islamkritische Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ mit mindestens zwölf Todesopfern ist Frankreich im Ausnahmezustand. Nachdem am Mittag vermutlich drei Täter in den Redaktionsräumen des Magazins um sich schossen und dabei nach ersten Angaben zehn Mitarbeiter sowie zwei Polizisten töteten, lief eine Großfahndung der Polizei an. Zahlreiche öffentliche Gebäude, aber auch religiöse Einrichtungen bekamen zusätzlichen Schutz, …

Jetzt lesen »