Start > News zu Familienunternehmen

News zu Familienunternehmen

Block House will Geschäft mit Supermärkten ausbauen

Die Hamburger Restaurantkette Block House will mit ihrer Marke verstärkt im deutschen Einzelhandel für Lebensmittel expandieren. Der Umsatz mit Handelswaren solle sich von derzeit rund 30 Millionen Euro – ohne Frischware für Fleischtheken, ein separates Geschäftsfeld – in den nächsten Jahren auf 100 Millionen Euro mehr als verdreifachen, berichtet die …

Jetzt lesen »

Segula will mit Opel-Mitarbeitern um 83 Prozent wachsen

Der französische Entwicklungsdienstleister Segula strebt in Deutschland ein rasantes Wachstum an. Wechseln 2019 wie geplant 2.000 Entwickler von dem Rüsselsheimer Autobauer Opel zu dem Familienunternehmen, will Segula laut Bericht des „Handelsblatts“ (Dienstagausgabe) schnell zu einem „Generalentwickler für Fahrzeuge“ aufsteigen. Das geht aus einer Präsentation hervor, die Segula-Manager am 15. November …

Jetzt lesen »

EU-Publizitätspflicht: Studie sieht „datenschutzrechtliche Einwände“

Das jüngst von der EU verschärfte Transparenzregister zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sowie das geplante, öffentliche Country-by-Country-Reporting zur Bekämpfung von Steuerhinterziehung dürfte einer Klage vor dem Europäischen Gerichtshof nicht standhalten. Zu diesem Ergebnis komme eine Studie der Würzburger Rechtswissenschaftler Ralf P. Schenke und Christoph Teichmann im Auftrag der Stiftung …

Jetzt lesen »

Unternehmensnachfolge – die Zeit gut nutzen

Deutschland ist die größte Volkswirtschaft in Europa und die viertgrößte der Welt. Eine wesentliche Säule dieses Erfolges ist der deutsche Mittelstand. Insgesamt existieren in Deutschland gut 3,7 Mio. Unternehmen. Der weit überwiegende Teil hat nur einen oder wenige Inhaber, oft sind es Familienunternehmen. Gleichwohl werden Nachfolgefragen nicht selten stiefmütterlich behandelt. …

Jetzt lesen »

Merz stellt Kandidatur bei jungen CDU-Abgeordneten vor

Friedrich Merz umgeht bei seiner Kandidatur für den CDU-Vorsitz offenbar das Establishment aus Partei und Fraktion. Der Kandidat für den Parteivorsitz trifft sich laut eines Berichts der „Welt“ am Donnerstagmorgen mit Abgeordneten, die erst in den vergangenen Jahren in den Bundestag eingezogen sind. Das Treffen findet demnach ohne Fraktionsführung und …

Jetzt lesen »

Sixt-Chef will Mitbewerber nicht kaufen

Der Chef des Autovermieters Sixt, Erich Sixt, würde seine größten Mitbewerber nach eigenen Angaben nicht kaufen, obwohl er es könnte. „Das könnte ich, würde ich aber nie tun. Aus einem einfachen Grund: Sie passen nicht zu unserer Firmen-Kultur“, sagte er der „Bild“ (Mittwochsausgabe). „Das kann ich aber vor allem deshalb …

Jetzt lesen »

Lidl-Gründer Dieter Schwarz ist der reichste Deutsche

Der 78-jährige Dieter Schwarz, Gründer der Lebensmittelketten Lidl und Kaufland, ist mit einem geschätzten Vermögen von 39,5 Milliarden Euro der reichste Deutsche. Die Schwarz-Gruppe ist mit einem Umsatz von 96,9 Mrd. Euro zugleich das größte Familienunternehmen des Landes. Dies berichtet das Wirtschaftsmagazin BILANZ in seiner am morgigen Freitag erscheinenden Ausgabe. …

Jetzt lesen »

Singapur hat deutsche Firmen auf dem Einkaufszettel

Deutsche Konzerne, Mittelständler und Start-ups stehen bei asiatischen Investoren weiterhin hoch im Kurs. Temasek, die staatliche Investmentgesellschaft aus Singapur, will auch nach ihrem milliardenschweren Einstieg beim Pharmakonzern Bayer ihre Einkaufstour hierzulande fortsetzen: „Ja, wir suchen weiter nach Unternehmen in Deutschland“, sagte Europachef Tan Chong Lee dem „Handelsblatt“. Die Mischung aus …

Jetzt lesen »

Handarbeitsboom am Ende

Der große Handarbeitsboom in Deutschland ist beendet. Die Umsätze mit Zubehör unter anderem zum Stricken, Nähen und Häkeln gehen teils deutlich zurück. „Der Markt fürs Stricken, Nähen und Häkeln schrumpft wieder, nicht lebensbedrohend, aber signifikant“, sagte Ansgar Nonn, der Chef des Branchenriesen Prym ist, der „Welt am Sonntag“. Prym drängt …

Jetzt lesen »