Start > News zu Familienunternehmer

News zu Familienunternehmer

Wirtschaft mahnt Union zur Einigung im Asylstreit

Die deutsche Wirtschaft fordert eine Einigung im Asylstreit zwischen CDU und CSU. „Die Spitzen der Union dürfen die seit Jahrzehnten bewährte Gemeinschaft nicht an der Asylpolitik auseinanderbrechen lassen“, sagte der Präsident des CDU-Wirtschaftsrats, Werner Bahlsen, dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe). Mit den Fortschritten, die beim EU-Gipfel erzielt worden seien, gebe es die …

Jetzt lesen »

Familienunternehmen mit Großer Koalition unzufrieden

Die deutschen Familienunternehmen sind unzufrieden mit der bisherigen Arbeit der Großen Koalition. Das berichtet das „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf eine Umfrage des Verbandes „Die Familienunternehmer“ zu den ersten 100 Tagen der Bundesregierung. Darin gaben die befragten Unternehmer der Großen Koalition im Durchschnitt die Schulnote 4,2. Zehn Prozent bewerteten die …

Jetzt lesen »

Wirtschaft kritisiert Euro-Reformpläne von Scholz

Die Pläne von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) zur Reform der Währungsunion stoßen in Deutschland auf Kritik von Wirtschaftsverbänden. „Viele der Vorschläge beinhalten direkt oder indirekt Maßnahmen, die in Richtung Risiko-, Haftungs- und Schuldenübernahme gehen und damit den Grundvoraussetzungen für eine langfristig stabile Währungsunion widersprechen“, warnt der Zentralverband des Deutschen Handwerks …

Jetzt lesen »

Bionade-Mutterkonzern Hassia plant weitere Übernahmen

Nach der Übernahme von Bionade und Ti zu Jahresbeginn plant der hessische Getränkekonzern Hassia einen weiteren Ausbau seines Sortiments. „Mittelfristig können gekühlte Frischeprodukte wie Säfte oder Smoothies ein Thema werden“, sagte Dirk Hinkel, der Geschäftsführende Gesellschafter, der „Welt am Sonntag“. Denn das sei noch immer ein Wachstumsmarkt. „Eine weitere Idee …

Jetzt lesen »

Familienunternehmer warnen vor europäischer Einlagensicherung

Der Bundesvorsitzende des Verbandes der Familienunternehmer, Reinhold von Eben-Worlée, lehnt den Aufbau einer europäischen Einlagensicherung strikt ab. „Dass deutsche Sparer für Risiken in anderen Ländern eintreten, halte ich für nicht vertretbar“, sagte von Eben-Worlée dem „Handelsblatt“. In der Finanzkrise habe sich gezeigt: „Je mehr Staatshaftung es gibt, desto mehr Risiken …

Jetzt lesen »

Familienunternehmer: Deutschland muss auf US-Steuerreform reagieren

Der Bundesvorsitzende des Verbandes der Familienunternehmer, Reinhold von Eben-Worlée, hat angesichts der beschlossenen US-Steuerreform mit einer massiven Senkung der Unternehmensteuern auch in Deutschland Veränderungen gefordert. „Nichtstun können wir uns nicht länger erlauben, denn auch die Briten, Franzosen oder Österreicher senken die Steuerlast für Unternehmen“, sagte von Eben-Worlée dem „Handelsblatt“. Zwar …

Jetzt lesen »

Deutsche Wirtschaft zuversichtlich fürs neue Jahr

Die deutsche Wirtschaft geht mit großer Zuversicht ins neue Jahr. Das geht aus einer Umfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) unter 48 Unternehmensverbänden hervor, über die das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Mittwochsausgaben) berichtet. 26 Verbände gaben an, die Wirtschaftslage habe sich im Vergleich zum Vorjahr verbessert, 20 bewerten die Situation genauso …

Jetzt lesen »

Doppelt so viele Unternehmer im neuen Bundestag

Im neuen Bundestag erlebt die Berufsgruppe der Unternehmer eine unerwartete Renaissance: Saßen in der abgelaufenen Legislaturperiode gerade einmal 35 Firmenbesitzer und Selbständige auf den Abgeordnetensesseln, werden es künftig 76 sein. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ unter Berufung auf eine Erhebung des Datendienstleisters Kürschners Politikkontakte, die im Auftrag der Stiftung …

Jetzt lesen »

Familienunternehmer kritisieren Zeitarbeitsregulierung

Sechs Wochen nach Inkrafttreten des neuen Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes hadern die Familienunternehmer weiter mit der Regulierung der Zeitarbeit – und fürchten neue Belastungen in der kommenden Wahlperiode. Mit dem Gesetz habe die schwarz-rote Bundesregierung „eine weitere Säule flexibler Beschäftigungsformen zubetoniert“, sagte der Präsident des Verbands „Die Familienunternehmer“, Lutz Goebel, dem „Handelsblatt“. „Wenn …

Jetzt lesen »