Start > News zu Familienunternehmer

News zu Familienunternehmer

Doppelt so viele Unternehmer im neuen Bundestag

Im neuen Bundestag erlebt die Berufsgruppe der Unternehmer eine unerwartete Renaissance: Saßen in der abgelaufenen Legislaturperiode gerade einmal 35 Firmenbesitzer und Selbständige auf den Abgeordnetensesseln, werden es künftig 76 sein. Das berichtet die “Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung” unter Berufung auf eine Erhebung des Datendienstleisters Kürschners Politikkontakte, die im Auftrag der Stiftung …

Jetzt lesen »

Familienunternehmer kritisieren Zeitarbeitsregulierung

Sechs Wochen nach Inkrafttreten des neuen Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes hadern die Familienunternehmer weiter mit der Regulierung der Zeitarbeit – und fürchten neue Belastungen in der kommenden Wahlperiode. Mit dem Gesetz habe die schwarz-rote Bundesregierung “eine weitere Säule flexibler Beschäftigungsformen zubetoniert”, sagte der Präsident des Verbands “Die Familienunternehmer”, Lutz Goebel, dem “Handelsblatt”. “Wenn …

Jetzt lesen »

Studie: Deutsche Schulbücher vermitteln marktskeptische Perspektive

Den Schülern in Deutschland wird im Unterricht offenbar eine einseitig marktskeptische Perspektive vermittelt, in der Unternehmertum allenfalls am Rande vorkommt: Dies ist das Ergebnis einer Schulbuch-Studie der Universität Siegen im Auftrag des Verbandes der Familienunternehmer, die der “Welt am Sonntag” vorliegt. In den meisten Bundesländern würden wirtschaftliche Inhalte im Rahmen …

Jetzt lesen »

Neue CSR-Berichtspflichten könnten auch Mittelständler treffen

Das vom Bundestag beschlossene Gesetz zur Umsetzung der sogenannten CSR-Richtlinie stößt auf deutliche Kritik der Wirtschaft: Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und der Familien-Unternehmerverband bemängeln, dass die neuen Regelungen auch kleine und mittelständische Firmen treffen können, berichtet das “Handelsblatt”. Obwohl laut Gesetz nur einige hundert Unternehmen mit mehr als …

Jetzt lesen »

Wirtschaft stellt Bedingungen für Vergabesperren-Register

Die Wirtschaft stellt Bedingungen an die bundesweite schwarze Liste, die Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) einrichten will. Auf der Liste sollen Unternehmen aufgeführt werden, die wegen Bestechung, Betrug oder anderen Wirtschaftsdelikten verurteilt wurden und von der Auftragsvergabe ausgeschlossen sind: “Ein Wettbewerbsregister auf Bundesebene einzuführen ist nur dann sinnvoll, wenn im Gegenzug …

Jetzt lesen »

Studie: Immer mehr Kinder bekommen Firmenanteile in Millionenhöhe

Etliche Familienunternehmer haben laut einer Studie ihre Firma an ihre Kinder verschenkt, weil sie erwarten, dass die heute großzügigen Steuernachlässe für Firmenerben von den Verfassungsrichtern beschnitten werden. 1.289 Kinder unter 14 Jahren erhielten von 2011 bis 2014 Firmenanteile steuerfrei übertragen, heißt es in der Untersuchung des DIW-Steuerexperten Stefan Bach, über …

Jetzt lesen »

Trittin legt im Grünen-Steuerstreit mit Kretschmann nach

Der frühere Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin hat im Steuerstreit mit seinem Parteifreund, dem baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann, nachgelegt. Er plädiere für eine Vermögensteuer, “die nur die richtig Reichen betrifft, also knapp ein Prozent der Bevölkerung”, sagte Trittin der “Welt”. Er zeigte sich unbeeindruckt davon, dass Kretschmann als erfolgreichster Grünen-Politiker eine Wiedereinführung …

Jetzt lesen »

Mittelstand läuft Sturm gegen EU-Pläne zur Veröffentlichung von Geschäftsdaten

Die deutschen Familienunternehmer haben die Bundesregierung aufgefordert, eine EU-Richtlinie zur Veröffentlichung sensibler Geschäftsdaten zu verhindern. “Die Bundesregierung darf nicht zulassen, dass Firmen im internationalen Wettbewerb durch EU-Regelungen geschwächt werden”, sagte der Chef der Stiftung Familienunternehmen, Rainer Kirchdörfer, der “Rheinischen Post” (Donnerstagausgabe). Brüssel will alle größeren Unternehmen zwingen, auf ihrer Firmen-Homepage …

Jetzt lesen »

Familienunternehmen fürchten Rückgang der Kreditvergabe

Angesichts der Krise der deutschen Banken fürchten die Familienunternehmer einen Rückgang der Kreditvergabe und wachsende Probleme für die Unternehmen. Gegenüber “Bild” (Donnerstag) sagte Lutz Goebel, Präsident des Verbands Familienunternehmer e.V.: “Viele Familienunternehmer haben Bauchschmerzen, wenn sie die Entwicklungen bei der Deutschen Bank und der Commerzbank beobachten.” Gerade für ihre Auslandsgeschäfte …

Jetzt lesen »