Stichwort zu Ferdinand Dudenhöfer

VW-Konzern hat im Abgas-Skandal auch gegen Europarecht verstoßen

Der Volkswagen-Konzern hat mit der Manipulation von Abgastests bei Diesel-Pkw gegen Europarecht verstoßen. Das teilte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) am Freitag (16. Oktober) in einem Schreiben an 31 europäische Amtskollegen mit, berichtet die Zeitung „Bild am Sonntag“. Dobrindt verweist in dem zweiseitigen Brief auf einen Bescheid des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) vom 15. Oktober. Darin habe die Kontrollbehörde festgestellt, „dass es sich …

Jetzt lesen »

Autoexperte rechnet mit großer Rückrufaktion bei VW

Der Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer rechnet mit einer großen Rückrufaktion bei Volkswagen. Der Konzern werde keine Alternative haben, als die weltweit elf Millionen Fahrzeuge mit fragwürdig eingestellten Diesel-Motoren in der Rückrufaktion auf Vordermann zu bringen, erklärte Dudenhöffer gegenüber der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). Was VW dann an den Fahrzeugen ändern werde, sei aber noch offen, meinte der Automobilexperte von der Universität Duisburg-Essen: …

Jetzt lesen »

Abgas-Skandal: VW-Aktie verliert über 13 Prozent

Der Abgas-Skandal in den USA sorgt für kräftige Verluste bei den VW-Aktien: Die Papiere sanken unmittelbar nach dem Handelsstart am Montag um über 13 Prozent. Der Vorstandsvorsitzende von Volkswagen, Martin Winterkorn, hatte nach den Manipulationsvorwürfen in den USA am Sonntag erklärt, dass der Autobauer die „festgestellten Verstöße sehr ernst“ nehme. „Ich persönlich bedauere zutiefst, dass wir das Vertrauen unserer Kunden …

Jetzt lesen »

Autoexperte Dudenhöffer legt VW-Chef Winterkorn Rücktritt nahe

In der Affäre um mutmaßlich manipulierte Abgaswerte bei VW fordert Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer personelle Konsequenzen an der Konzernspitze. Als direkter Verantwortlicher für Forschung und Entwicklung habe der Vorstandsvorsitzende Martin Winterkorn entweder von den Manipulationen gewusst oder aber er sei ahnungslos und habe seinen Geschäftsbereich nicht im Griff, sagte Dudenhöffer der „Frankfurter Rundschau“ (Montagsausgabe): „In beiden Fällen würde ich sagen, dass …

Jetzt lesen »

Studie: Jaguar Land Rover steht vor steilem Wachstum

Berlin – Der britische Autohersteller Jaguar Land Rover, der vor Jahren noch als notorisch erfolglos galt, steht laut einer Studie vor einem anhaltend steilen Wachstum. „Im Jahre 2020 wird Jaguar Land Rover mit 900.000 Verkäufen vor Lexus auf Platz vier der Weltranglisten der größten Premiumhersteller liegen“, schreibt Ferdinand Dudenhöffer, Direktor des Center Automotive Research Essen – Essen (CAR) an der …

Jetzt lesen »

Handelsblatt: Fehlende Stromtankstellen verzögern Elektromobilität

Berlin – Fehlende politische Vorgaben behindern den Start der Elektromobilität in Deutschland, besonders fehlende Stromtankstellen erweisen sich als Hemmschuh. Die Energieversorger sehen derzeit kein Geschäftsmodell, ebenso wenig die Autobauer: „Bei niedrigen Fahrzeugbeständen kosten öffentliche Ladesäulen Geld“, sagte Henning Kagermann, Chef der „Nationalen Plattform Elektromobilität“ (NPE) dem „Handelsblatt“ (Montagausgabe). „Doch ohne sie kommen die Verkäufe nicht in Schwung.“ Bis zum Herbst …

Jetzt lesen »

Rabatte auf Neuwagen sinken

Berlin – Sinkende Rabatte auf Neuwagen nähren die Hoffnung auf einen Aufschwung im deutschen Automarkt: Im Oktober ging der durchschnittliche Händlernachlass auf die 30 von Privatkunden meistgekauften Modelle um 1,3 Prozentpunkte auf 18,8 Prozent zurück. Die Zahl der Sonderaktionen reduzierten die Hersteller um 20 auf 445. Das geht aus dem vom Center Automotive Research (CAR) erstellten Rabatt-Index hervor, der dem …

Jetzt lesen »

Rabatte im Automarkt erreichen neues Rekordniveau

Berlin – Rabatte bestimmen den rückläufigen deutschen Automarkt stärker denn je. „Es gibt keine Anzeichen für eine Trendwende, im Gegenteil“, sagte Ferdinand Dudenhöffer, Chef des Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen, dem „Handelsblatt“ (Montagausgabe). Der Rabattindex des CAR kletterte mit 134 Punkten auf ein Allzeithoch. In den aktuellen CAR-Index, der dem „Handelsblatt“ vorliegt, fließen verschiedene Komponenten ein. Danach stieg …

Jetzt lesen »

Autorabatte vor dem Start der IAA hoch

Berlin – Die Autoindustrie setzt in Europa auf eine Trendwende in Folge der weltgrößten Automesse IAA, die Mitte September in Frankfurt ihre Tore öffnet: Doch im Gastgeberland Deutschland bestimmen weiter Preisnachlässe den Markt. So stieg der durchschnittliche Händler-Rabatt auf die 30 beliebtesten Modelle im August um 2,4 Prozentpunkte auf 20,4 Prozent. Das ist das Ergebnis der neuen Rabattstudie des Center …

Jetzt lesen »

Autoabsatz verliert weltweit an Schwung

Berlin – Das Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen reduziert seine Prognose für den weltweiten Automobilmarkt. Einer neuen CAR-Studie nach, die dem „Handelsblatt“ vorliegt, wächst der weltweite Automarkt langsamer als zuletzt vorhergesagt. Für 2013 rechnet CAR nur noch mit zwei Prozent Zuwachs. Damit würden in diesem Jahr weltweit 68,2 Millionen Neuwagen verkauft werden. In seiner Prognose zu Beginn des …

Jetzt lesen »

Autopreise steigen deutlich stärker als die Inflation

Berlin – Die Preise für Neuwagen in Deutschland sind nach Informationen der Tageszeitung „Die Welt“ in den vergangenen Jahren deutlich schneller gestiegen als die allgemeine Teuerung. Hat 1980 ein durchschnittlicher Pkw noch 8420 Euro gekostet, waren es im Jahr der Wiedervereinigung bereits 15.340 Euro, im vergangenen Jahr schließlich 26.446 Euro, wie das CAR-Center an der Universität Duisburg-Essen berechnet hat. Das …

Jetzt lesen »