Ferdinand Fichtner

Deutschland

Experte: Im schlimmsten Fall droht Europa japanisches Szenario

Berlin - Der stockende Aufschwung in Europa könnte Konjunkturforschern zufolge zu einer Dauerkrise wie in Japan führen: "Es ist nicht…

Weiterlesen
Deutschland

DIW erwartet höchstes Reallohnplus seit Wiedervereinigung

Berlin - Weil die Brutto-Löhne in Deutschland in diesem und im kommenden Jahr stärker steigen als die Preise, wird der…

Weiterlesen
Deutschland

DIW-Experte: Deutschland haftet auch für Verlustrisiken bei EZB und IWF

Berlin - Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat darauf hingewiesen, dass die deutschen Risiken für die Euro-Rettung deutlich über…

Weiterlesen
Datenschutz - aktuelle Nachrichten zu Datensicherheit und Wirtschaftsspionage

Ökonomen loben EZB-Politik des lockeren Geldes

Frankfurt am Main - Dass die Europäische Zentralbank (EZB) wegen der hartnäckigen Wirtschaftsflaute auf absehbare Zeit bei der Politik des…

Weiterlesen
News

DIW-Experte: Konjunkturprogramme helfen Krisenländern nicht

Berlin - Nach Einschätzung des Konjunkturchefs des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Ferdinand Fichtner, sind Konjunkturprogramme der falsche Ansatz, um…

Weiterlesen
News

DIW bemängelt nachlassende Reformbereitschaft in Krisenländern

Berlin - Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung hat vor den negativen Begleiterscheinungen der Krisenpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) gewarnt. Man…

Weiterlesen
Europa

DIW-Konjunkturchef: Euro durch Wahl-Patt in Italien nicht in Gefahr

Berlin - Der Konjunkturchef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Ferdinand Fichtner, sieht den Euro wegen des Wahl-Patts in Italien…

Weiterlesen
China

Ökonomen uneins über möglichen Konjunktureinbruch in Deutschland

Berlin - Ökonomen in Deutschland sind uneins darüber, ob sich Deutschland angesichts schwacher Konjunkturprognosen auf einen Wirtschaftseinbruch einstellen muss. "Die…

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"