Start > News zu Film

News zu Film

Christoph Waltz findet künstliche Intelligenz unheimlich

Oscar-Preisträger Christoph Waltz findet künstliche Intelligenz unheimlich. Außerdem halte er das Silicon Valley „im zunehmenden Maße für eine verdächtige Veranstaltung“, sagte Waltz dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben). „Vieles von dem, was aus dem Silicon Valley kommt, wird ohne jede Begründung zur Notwendigkeit erklärt. Tatsächlich betreiben dort viele das alte kapitalistische Drecksspiel.“ …

Jetzt lesen »

„Spiegel“ hätte Claas Relotius früher stoppen können

Claas Relotius, der im Spiegel zahlreiche gefälschte Reportagen veröffentlicht hat, hätte laut eines Berichts von Zeit-Online von den verantwortlichen Redakteuren wohl schon viel früher gestoppt werden können. Laut des Berichts der „Zeit“ waren Redakteuren von Spiegel TV bereits im ersten Halbjahr 2017 massive Widersprüche in einer Reportage von Relotius aufgefallen. …

Jetzt lesen »

ALG-I-Sonderregelung für Kurzzeit-Beschäftigte wird kaum genutzt

Die Sonderregelung für Kurzzeit-Beschäftigte beim Arbeitslosengeld I wird bisher kaum genutzt. Das geht aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, über die das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben) berichtet. Bislang wurde Arbeitslosengeld I auch dann gezahlt, wenn die Betroffenen innerhalb von 24 Monaten mindestens sechs Monate überwiegend in …

Jetzt lesen »

Jon Landau sieht Kino nicht durch Netflix bedroht

Hollywood-Mogul Jon Landau, der mit „Avatar“ und „Titanic“ die beiden kommerziell erfolgreichsten Filme aller Zeiten produzierte, glaubt nicht, dass Streamingdienste wie Netflix und Co das Ende der Kinos bedeuten. „Der Untergang des Kinos hat bislang nicht stattgefunden“, sagte Landau der „Welt am Sonntag“. Schon vor Jahrzehnten, als gerade das Fernsehen …

Jetzt lesen »

Kinos kämpfen gegen Netflix

Die Betreiber deutscher Arthousekinos drohen, Filme des Streamingdienstes Netflix nicht auf der Leinwand zu zeigen. Auf dem jüngsten Festival von Venedig liefen mehrere von Netflix produzierte Spielfilme im Wettbewerb. Einer davon, Alfonso Cuaróns Schwarz-Weiß-Epos „Roma“, gewann den Hauptpreis. Eigentlich sollte es gegen Ende des Jahres auch in deutschen Kinos laufen. …

Jetzt lesen »

Thomas Kretschmann: DDR-Flucht machte paranoid

Die Fluchtvorbereitungen in der DDR haben beim heutigen Hollywood-Schauspieler Thomas Kretschmann irgendwann Paranoia ausgelöst. „Vor allem, als ich meine eigene Flucht vorbereitet und daran lange gearbeitet habe – da wird man ja auch irgendwann paranoid“, sagte Kretschmann dem Radiosender HR4. Dies sei in dem Filmdrama „Ballon“ gut zu sehen, in …

Jetzt lesen »

Arbeitslosengeld: Schauspieler-Sonderregelung kaum genutzt

Die Sonderregelung beim Arbeitslosengeld I für überwiegend kurz befristet Beschäftigte wie Schauspieler und Künstler wird kaum genutzt. Das geht aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, über welche die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Montagsausgaben berichten. Demnach wurden zwischen April 2016 und März 2017 gerade …

Jetzt lesen »

Emilia Clarke glaubt nicht an Star-Wars-Overkill

Filmstar Emilia Clarke glaubt nicht, dass die Zuschauer Star-Wars-Filme irgendwann satthaben werden, weil diese in immer kürzerer Abfolge in die Kinos kommen. „Ich sehe darin keine Gefahr“, sagte die 31-jährige Engländerin der „Welt am Sonntag“. Clarke wurde vor allem durch die Fantasy-Serie „Game Of Thrones“ weltweit bekannt. Luke Skywalker-Darsteller Mark …

Jetzt lesen »

Nordkorea-Experte trotz Entspannungspolitik skeptisch

Trotz der jüngsten Annäherung von Kim Jong-un und Südkoreas Präsident Moon Jae-in glaubt der Nordkorea-Experte Walter Klitz nicht an eine Abrüstung der dortigen Atomwaffen. Er habe in vielen Gesprächen in Nordkorea immer wieder gehört, dass das Regime nicht bereit sei, den Schritt als erstes zu machen, sondern nur im Rahmen …

Jetzt lesen »