Start > News zu Finanzamt

News zu Finanzamt

Steuerprüfungen bei Reichen sinken um fast 30 Prozent

Reiche mit Einkünften über 500.000 Euro pro Jahr werden von den Finanzbehörden immer seltener durchleuchtet: Die Zahl der sogenannten Betriebsprüfungen ist von 1.630 im Jahr 2009 auf nur noch 1.150 im Jahr 2018 gefallen - ein Minus von fast 30 Prozent. Das geht aus der Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine …

Jetzt lesen »

SPD-Generalsekretär macht bei Vermögensteuer Druck

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat eine schnelle Reaktion der Großen Koalition auf die Schere zwischen Arm und Reich in Deutschland gefordert. "Die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich gehört definitiv auf die politische Tagesordnung", sagte Klingbeil der "Rheinischen Post" mit Blick auf eine am Montag veröffentlichte Studie zum neuen Höchststand bei …

Jetzt lesen »

Juso-Chef will Nachbesserungen am Klimapaket

Juso-Chef Kevin Kühnert hat unter Verweis auf die anstehende Halbzeitbilanz der Großen Koalition Nachbesserungen am Klimapaket gefordert. "Die Große Koalition muss für mögliche Nachbesserungen vor allem eine gesellschaftliche Akzeptanz herstellen, um bei der Bilanzentscheidung im Dezember vor den SPD-Mitgliedern überzeugen zu können", sagte Kühnert der "Rheinischen Post". Der Juso-Chef sieht …

Jetzt lesen »

Unionsfraktion will Unternehmensteuern senken

Die Unionsfraktion im Bundestag fordert in ihrem Konzept zur Industriepolitik eine große Steuerreform, welche die Gesamtbelastung für Unternehmen auf maximal 25 Prozent begrenzt. Auch die Bürokratiekosten sollen gesenkt werden, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf das Konzept. Demnach soll ein "digitales Unternehmensregister für alle Abgabe- und Informationspflichten" eingeführt werden. Die …

Jetzt lesen »

Wirtschaftsverbände fordern Senkung der Unternehmensteuern

Der Außenhandelsverband BGA und der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) haben ihre Forderung nach einer geringeren Unternehmensbesteuerung bekräftigt. "Es ist höchste Zeit, die Unternehmensbesteuerung aus dem Jahr 2008 zu modernisieren", sagte BGA-Präsident Holger Bingmann am Montag. Umwelt- und Klimaschutz seien zwar zu Recht die aktuell dringendsten gesellschaftspolitischen Themen, zugleich brauche …

Jetzt lesen »

Pistorius will Steuererklärung per SMS

Der Kandidat für den Vorsitz der SPD, der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius, will sich im Falle seiner Wahl für eine Steuererklärung einsetzen, die per SMS erledigt werden kann. "Die Idee: Arbeitnehmer, die neben dem Lohneinkommen keine weiteren Einkommen haben, sollten vom Finanzamt die elektronische Steuererklärung vorausgefüllt bekommen. Der Steuerzahler muss …

Jetzt lesen »

Steuerschätzer rechnet mit 20 Milliarden Euro weniger

Bund, Ländern und Gemeinden drohen in den kommenden zwei Jahren hohe Mindereinnahmen. "Während die Kassenzahlen des laufenden Jahres sehr nahe an den Prognosen des Arbeitskreis Steuerschätzungen liegen, könnten die Steuereinnahmen in den Jahren 2020 und 2021 jeweils rund zehn Milliarden Euro niedriger ausfallen als noch im Mai angenommen", sagte Jens …

Jetzt lesen »

YouTube-Star KsFreak gesteht Community: „Ich bin pleite!“

YouTube Star KsFreak gesteht Community Ich bin pleite 1565739259 310x205 - YouTube-Star KsFreak gesteht Community: "Ich bin pleite!"

Der YouTube-Star KsFreak hat keinen Cent mehr auf der Bank – und das, obwohl der Österreicher allein auf der Webvideo-Plattform über zwei Millionen Abonnenten sammeln konnte! Auch sein guter Kumpel Krappi hat Geldsorgen, er musste sogar Insolvenz anmelden. Wie es zu der Pleite kommen konnte, erklärte Ks nun in einem …

Jetzt lesen »

Viele Bauern nutzen Umsatzsteuer-Sonderregelung aus

Viele Bauern nutzen Umsatzsteuer Sonderregelung aus 310x205 - Viele Bauern nutzen Umsatzsteuer-Sonderregelung aus

Zwei Drittel der Landwirte in Deutschland nehmen laut Bundesrechnungshof insgesamt jährlich über 200 Millionen Euro mehr Umsatzsteuer ein, als sie an den Staat weiterleiten. Grund sei, dass das Bundesfinanzministerium eine Steuerpauschale falsch kalkuliert habe, kritisieren die Rechnungsprüfer in einer Analyse, über welche die "taz" berichtet. "Dadurch fallen erhebliche Steuern aus, …

Jetzt lesen »

Unterschiedlichen Mehrwertsteuersätze führen zu mehr Bürokratie

Unterschiedlichen Mehrwertsteuersaetze fuehren zu mehr Buerokratie 310x205 - Unterschiedlichen Mehrwertsteuersätze führen zu mehr Bürokratie

Deutsche Unternehmen kämpfen laut eines Berichts des Nachrichtenmagazins "Focus" aufgrund unterschiedlicher Mehrwertsteuersätze mit der Bürokratie. In den vergangenen fünf Jahren mussten Firmen 16.300 Mal bei der Bundesfinanzverwaltung nachfragen, ob ein Produkt regulär mit 19 Prozent Mehrwertsteuer oder mit dem Ermäßigungssatz von sieben Prozent verkauft werden muss. Das teilte das Bundesfinanzministerium …

Jetzt lesen »