Stichwort zu Firma

Vier von fünf Unternehmen klagen über marode Infrastruktur

Marode Infrastruktur im Straßennetz, der Schifffahrt sowie in der Energieversorgung bremst zunehmend die Geschäftstätigkeit deutscher Unternehmen. Das geht aus einer Studie des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hervor, über die die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Dienstagausgaben berichten. Fast vier von fünf befragten Unternehmen gaben an, durch marode Infrastruktur in der Geschäftstätigkeit beeinträchtigt zu werden – ein neuer …

Jetzt lesen »

SPD-Fraktion will von Übernahme-Vetos betroffenen Firmen helfen

Deutsche Unternehmen, deren Übernahme durch ausländische Investoren verboten wird, sollen nach dem Willen der Vizechefin der SPD-Bundestagsfraktion, Verena Hubertz, künftig mit staatlicher Hilfe rechnen können. „Wird eine Investition untersagt, sind Unternehmen auf Alternativinvestitionen angewiesen. Hier muss der Staat strategisch investieren und private Investoren mobilisieren“, sagte Hubertz dem „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe). Nötig sei eine Reform des Außenwirtschaftsgesetzes, „das einen klaren Rahmen gibt, …

Jetzt lesen »

Bundesregierung untersagt weiteren China-Deal

Nach dem Stopp der Übernahme der Chip-Fertigung des Dortmunder Unternehmens Elmos an ein chinesisches Unternehmen untersagt die Bundesregierung offenbar einen weiteren China-Deal. Das berichtet das „Handelsblatt“ unter Berufung auf Regierungskreise. Demnach will das Bundeswirtschaftsministerium von Ressortchef Robert Habeck (Grüne) dem Bundeskabinett in seiner Sitzung am Mittwoch die Untersagung des Erwerbs der in Bayern ansässigen Firma ERS Electronic an einen chinesischen …

Jetzt lesen »

Russisches Militär will Exoskelette für Soldaten testen

Offenbar plant das russische Militär den Einsatz von Exoskeletten für Soldaten zu testen. Diese sollen den Streitkräften eine bessere Ausdauer und Kraft verleihen. Maxim Skokov, Geschäftsführer von „Ekzo Solutions“, berichtete gegenüber der russischen Nachrichtenagentur „RIA Novosti“, dass seine Firma von „Spezialagenturen“ angesprochen wurde. In seinem Bericht vermutet der „Telegraph“, dass es sich um Geheimdienste oder private Militärgruppen handele.

Jetzt lesen »

Lauterbach bringt Opt-Out-Verfahren für E-Patientenakte auf den Weg

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat angekündigt, das im Koalitionsvertrag vereinbarte Opt-Out-Verfahren für die elektronische Patientenakte auf den Weg zu bringen. „Einen entsprechenden Gesetzentwurf für diese Grundsatzentscheidung werden wir zeitnah vorlegen“, sagte er dem „Handelsblatt“. Die Teilnahme bleibe zwar freiwillig, „aber prinzipiell soll jeder gesetzlich Versicherte in Deutschland eine elektronische Patientenakte erhalten, die Nutzung wird somit der Regelfall“. Dafür soll die …

Jetzt lesen »

Kreditbeschaffung für Unternehmen wird schwieriger

Für Unternehmen wird es immer schwieriger, an neue Kredite zu kommen. Aktuell berichten 24,3 Prozent jener Unternehmen, die gegenwärtig Verhandlungen führen, von Zurückhaltung bei den Banken, so eine Erhebung des Münchener Ifo-Instituts. Dies ist der höchste Wert seit 2017. „Die aktuell ungünstige wirtschaftliche Entwicklung lässt die Banken vorsichtiger werden“, sagte Klaus Wohlrabe, Leiter der Ifo-Umfragen. „Für manche Unternehmen könnte das …

Jetzt lesen »

BND überwachte umstrittenen Softwareanbieter mit Russland-Kontakten

Der Firmenkomplex rund um einen Softwareanbieter, der im Mittelpunkt der Affäre um den geschassten BSI-Chef Arne Schönbohm steht, ist angeblich jahrelang Ziel einer Überwachungsoperation des Bundesnachrichtendienstes (BND) gewesen. Das sollen „mehrere Quellen aus Sicherheitskreisen“ dem „Spiegel“ bestätigt haben, wie das Magazin in seiner kommenden Ausgabe schreiben wird. Die Maßnahmen gegen die Firma, deren deutscher Ableger vor einigen Monaten seinen Namen …

Jetzt lesen »