Stichwort zu flexibel

Streit über Corona-„Basisschutz“ geht weiter

Der Streit über die sogenannten niedrigschwelligen Corona-Schutzmaßnahmen, mit denen Bund und Länder die Pandemie nach dem Auslaufen aller bisherigen Verordnungen am 19. März bekämpfen wollen, geht weiter. FDP-Fraktionschef Christian Dürr sprach sich in der „Welt“ für einen größeren Einfluss des Bundestags auf das Pandemie-Management aus. „Fundamentale Grundrechtseinschränkungen auf Vorrat darf es nicht geben“, sagte er der Zeitung mit Blick auf …

Jetzt lesen »

Unionsfraktions-Geschäftsführer sieht keine Impfpflicht-Mehrheit

Der parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion, Thorsten Frei (CDU), sieht keine parlamentarische Mehrheit für eine allgemeine Impfpflicht. „Die Idee von Scholz, eine Impfpflicht für alle, wird im Bundestag ganz sicher keine Mehrheit finden“, sagte er der „Bild am Sonntag“. Und weiter: „Unser Ansatz ist ein Impfvorsorgegesetz, das heute die Voraussetzungen dafür schafft, dass wir im Herbst und Winter auf die Herausforderungen …

Jetzt lesen »

Vorteile vom LKW-Leasing – dies gilt zu beachten

Die Anforderungen an einen LKW sind verschieden. Ob es um den reinen Gütertransport im Fernstreckengeschäft, die Lieferung von Kühlwaren unter Berücksichtigung der Kühlkette, flüssige Gefahrgüter oder den Viehtransport geht, die Einsatzmöglichkeiten sind schier unbegrenzt. Für jeden Arbeitsbereich gibt es verschiedene Modelle, die sich hinsichtlich grundlegender Aspekte unterscheiden. Gewicht, Motor, Antriebskonzept, Trägersystem oder der jeweilige Aufbau machen die Fahrzeuge speziell und …

Jetzt lesen »

EZB-Ratsmitglied fürchtet Preisschwankungen wegen Deutschland

Der finnische Notenbankchef Olli Rehn warnt davor, dass der deutsche Atomausstieg die Abhängigkeit von Russland erhöht und den Energiemarkt destabilisiert. „Die Entscheidungen über die Energiepolitik in Deutschland wirken sich auf Preisschwankungen und damit auf die Unsicherheit über die Inflation aus“, sagte das EZB-Ratsmitglied dem „Handelsblatt“ (Montagausgabe). „Der Umstieg von Kohle auf Erdgas ist für mich kein grüner Umstieg, und diese …

Jetzt lesen »

Österreich verteidigt rasche Einführung der Impfpflicht

Die Regierung Österreichs hat die für Anfang Februar geplante Einführung der Impfpflicht verteidigt. „Wir dürfen keine Zeit verlieren, die Vollimmunisierung von ungeimpften Personen dauert mindestens viereinhalb Monate“, sagte die zuständige Verfassungsministerin Karoline Edtstadler der „Welt“. Mit einer raschen Impfpflicht wolle sich Österreich auf eine mögliche neue Corona-Welle in der zweiten Jahreshälfte vorbereiten. Sollte eine Impfpflicht im Herbst dann nicht mehr …

Jetzt lesen »

Bauernpräsident sieht Vegantrend als Chance für Landwirtschaft

Bauernpräsident Joachim Rukwied sieht in dem Trend zur veganen Ernährung mehr Chancen als Bedrohung für deutsche Landwirte. „Es sind ja wir Bauern, die die Rohstoffe für die Ersatzprodukte anbauen“, sagte er der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) vor dem Hintergrund der laufenden Werbekampagnen zum sogenannten Veganuary, also einem tierproduktfreien Januar. Das gelte beispielsweise für Kichererbsen, die dann zu Fleischersatz weiterverarbeitet würden …

Jetzt lesen »

Verkehrsminister will mehr Tempo 30 in Städten zulassen

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) will es den Kommunen erleichtern, auf ihren Straßen Tempo 30 vorzuschreiben. „Die Kommunen vor Ort wissen am besten, was für ihre Bewohner gut ist“, sagte er dem „Tagesspiegel“. Deshalb sei er offen für unterschiedliche Lösungsansätze und Experimentierfelder. Er habe gute Erfahrungen damit gemacht, wenn man hier nicht ideologisch, sondern flexibel vorgehe. Die Städte könnten die Flexibilität …

Jetzt lesen »

Kritische Infrastruktur noch ohne Personalmangel durch Omikron

In Kraftwerken und anderen Betrieben der kritischen Infrastruktur gibt es laut Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft noch keine Personalengpässe wegen vermehrter Quarantänefälle. „Stand heute ist die Lage in den Unternehmen noch entspannt“, sagte Kerstin Andreae, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung, der „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe). „Die Unternehmen haben die aktuelle Lage genau im Blick und bewerten sie regelmäßig neu.“ Das gelte insbesondere für …

Jetzt lesen »

EU-Kommission plant umfassende Reform des EU-Stabilitätspakts

EU-Wirtschafts- und Währungskommissar Paolo Gentiloni will den Schuldenabbau künftig für jeden einzelnen Mitgliedstaat maßgeschneidert regeln. „Wir können nicht alle Länder über einen Kamm scheren“, sagte der Italiener der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Mittwochsausgabe). „Die Unterschiede in den Schuldenquoten sind dafür zu hoch.“ Gentiloni will etwa Mitte 2022 einen Vorschlag für eine umfassende Reform des EU-Stabilitätspakts vorlegen. Eine „differenzierte Betrachtung“ hoch verschuldeter …

Jetzt lesen »

Bye bye Privatauto: Alternativen zum eigenen Wagen

Ganz gleich, ob Innenstadt, Vorort oder Dorfgemeinschaft: Ein eigenes Auto bringt in wirklich jeder Region Vorteile mit sich. Doch der Wunsch nach dem eigenen Auto ist mit vielen finanziellen Belastungen verbunden. Seit gut zwei Jahren macht sich insbesondere unter jungen Menschen ein Paradigmenwechsel bemerkbar: Für die zusätzlichen Euros, die dank des Nicht-Auto-Unterhalts im Portemonnaie verbleiben, sind mehr und mehr Menschen …

Jetzt lesen »

Gestärkt aus der Corona-Krise – die IT-Trends 2022

In vielerlei Hinsicht unterscheidet sich die COVID-19 Pandemie von anderen Krisen. Die Belastbarkeit der Unternehmen wird auf die Probe gestellt. Das beginnt bei der finanziellen Stabilität, zieht sich über die organisatorische und technologische Resilienz bis hin zu den ganz Grundsätzlichen wie der Tragfähigkeit des Geschäftsmodells. In Hinblick auf IT und Technologie hat sich in der Pandemie eines erwiesen: die Unternehmen, …

Jetzt lesen »