Stichwort zu Flugreise

Epidemiologe Ulrichs: Ansteckungsrisiko im Flieger höher als im Zug

Epidemiologe Timo Ulrichs hält Züge in Bezug auf die Ansteckungsrate in öffentlichen Verkehrsmitteln für sicherer als Flugzeuge. Es habe sich herausgestellt, „dass beide Verkehrsmittel ziemlich sicher sind – auch wenn Ansteckungen nur schwer auf die Situation in Zug oder Flugzeug zurückzuführen sind“, sagte er dem Nachrichtenportal Watson. Jedoch: „Der Zug ist sicherer als das Flugzeug.“ Ulrichs begründet dies zum Beispiel …

Jetzt lesen »

"Tagesschau"-Sprecherin Rakers beklagt Sexismus bei Fernsehsendern

„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers sieht eine Ungleichbehandlung von Männern und Frauen bei den Fernsehsendern in Deutschland. Das Alter sei „ein großes Thema in der Fernsehlandschaft, gerade bei Frauen“, sagte Rakers dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Männer hätten es immer noch einfacher, „on air“ alt zu werden. Im Unterhaltungsbereich sei das besonders schwierig. „Wenn man blauäugig glaubt, dass die Chancen, die man mit 30 …

Jetzt lesen »

EU-Klimakommissar will Ende der Kurzstreckenflüge

EU-Klimakommissar Frans Timmermans dringt auf ein Ende der Kurzstreckenflüge. „Wir wollen uns befreien von Kurzstreckenflügen, aber nicht mit Verboten oder höheren Preisen“, sagte der Vizepräsident der EU-Kommission den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). „Wir wollen es so organisieren, dass es für die Leute attraktiver wird, mit dem Zug zu fahren.“ Bei Strecken unter 600 bis 800 Kilometern solle es nicht mehr …

Jetzt lesen »

Union weist Baerbock-Vorstoß zu Kurzstreckenflügen zurück

Nach der FDP hat auch die Union die Pläne der Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock zurückgewiesen, Kurzstreckenflüge teurer zu machen und perspektivisch abzuschaffen. Deutliche Preiserhöhungen im Flugverkehr seien „der falsche Ansatz“, sagte Unionsfraktionsvize Ulrich Lange (CSU) dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Wichtig sei, dass die Flugreise auch weiterhin für jeden finanzierbar bleibe. „Deshalb verbieten sich unverhältnismäßige Preiserhöhungen. Es wäre unsozial, wenn der Flug in …

Jetzt lesen »

Bund und Länder wollen Luftverkehr wieder hochfahren

Bund und Länder wollen den Luftverkehr wiederbeleben. Das berichtet das „Handelsblatt“ (Montagausgabe) unter Berufung auf einen entsprechenden Bericht, der unter Federführung des Bundesverkehrsministeriums erstellt wurde. Er könnte schon am Montag bei den nächsten Coronaberatungen von Bund und Ländern beraten werden. „Die absehbaren Fortschritte bei der Impfung größerer Bevölkerungsgruppen und die systembedingt hochkontrollierten Prozesse der Luftverkehrswirtschaft gestatten den Schritt, das Passagierniveau …

Jetzt lesen »

BER-Chef für vereinfachte Bau-Regulierung

Vor dem geplanten Start des neuen Hauptstadtflughafen BER am 31. Oktober hat sich Chef der Berliner Flughäfen, Engelbert Lütke Daldrup, für eine vereinfachte Bau-Regulierung ausgesprochen. „Dieses Flughafenterminal ist das bestgeprüfte Gebäude Deutschlands“, sagte er dem Nachrichtenportal T-Online. Die Prüfungen und langwierigen Planungen des Projekts hätten den Bauprozess aber auch in die Länge gezogen. „Schnellere Planungsverfahren wird es nur geben, wenn …

Jetzt lesen »

Niedersachsens Gesundheitsministerin rät von Reisen ab

Angesichts der steigenden Zahl von Corona-Infektionen rät Niedersachsens Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) von jeglichen Reisen in den Herbstferien ab. Sie empfehle allen Bürgern, die Herbstferien möglichst zu Hause zu verbringen, sagte die SPD-Politikerin der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Dabei sei es unerheblich, ob es sich um einen Urlaub innerhalb Deutschlands oder um eine Flugreise ins Ausland handele. Quarantäne-Regelungen wie in Schleswig-Holstein …

Jetzt lesen »

Tourismusverbände begrüßen geplante Lockerung der Reisewarnungen

Die geplante Lockerung der Reisewarnungen in Europa stößt in der deutschen Tourismusbranche auf breite Zustimmung. „Wir begrüßen die Entscheidung von Außenminister Maas, ab dem 15. Juni wieder zu individuellen, landesspezifischen Reisehinweisen zurückzukommen, sehr. Dies gibt nicht nur den Unternehmen der Reisewirtschaft eine Perspektive, sondern auch den vielen Deutschen, die sich auf ihren Urlaub zum Beispiel am Mittelmeer freuen“, sagte Norbert …

Jetzt lesen »

Zahl der Fluggäste auf neuen Rekordwert gestiegen

Die Zahl der Fluggäste in Deutschland ist im Jahr 2019 auf einen neuen Rekordwert gestiegen. Insgesamt traten von den 24 größten Verkehrsflughäfen 124,4 Millionen Menschen eine Flugreise an, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Im Vorjahr hatte die Fluggastzahl 122,6 Millionen betragen. Das Wachstum im Vergleich zum Vorjahr schwächte sich mit +1,5 Prozent aber deutlich ab (2018: +4,2 …

Jetzt lesen »

Iran-Konflikt: DIW-Chef fürchtet Folgen für deutsche Verbraucher

Der sich zuspitzende Iran-Konflikt wird nach Ansicht von Marcel Fratzscher, Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), auch Auswirkungen auf die Menschen in Deutschland haben. „Der deutsche Verbraucher wird den Konflikt im Mittleren Osten zu spüren bekommen“, sagte Fratzscher der „Bild-Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). Die Menschen hierzulande müssten sich auf steigende Öl- und Spritpreise sowie einen Anstieg bei den Heizkosten im Winter …

Jetzt lesen »

4,2 Prozent mehr Passagiere 2018 von deutschen Flughäfen gestartet

Von den 24 größten Verkehrsflughäfen in Deutschland haben im Jahr 2018 rund 122,6 Millionen Passagiere eine Flugreise angetreten, ein neuer Höchstwert seit Beginn der Aufzeichnungen. Der Wert bedeutet einen Zuwachs um 4,2 Prozent im Vergleich zu 2017, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin vom 6. bis 10. März 2019 am Donnerstag mit. Pro Kalendertag …

Jetzt lesen »