FMA

Die FMA IA 58 Pucará ist ein argentinisches COIN-Flugzeug. Sie war für die Guerilla-Bekämpfung konzipiert. Sie ist in der Lage, von kleinsten unbefestigten Startplätzen aus zu operieren. Der Name Pucará ist die Bezeichnung für eine frühe südamerikanische Festungsart.
Europa

Endspiel mit Verlängerung, Kommentar zu Heta von Björn Godenrath

Wenn die Beteiligten sich nicht innerhalb weniger Wochen berappeln, droht der Europäischen Union eine Premiere der unangenehmen Art. Denn wenn…

Weiterlesen »
News

Union Investment übernimmt Kapitalanlagegesellschaften der österreichischen Volksbanken

Union Investment hat ihr Engagement auf dem österreichischen Markt deutlich ausgeweitet. Die Union Asset Management Holding AG erwirbt 100 Prozent…

Weiterlesen »
News

Bank Burgenland mit positiven Konzernergebnis 2014

Eisenstadt - Die Bank Burgenland erzielte 2014 trotz wesentlicher außerordentlicher Belastungen - dank guter Ertragskraft und gesunder Substanz der gesamten…

Weiterlesen »
News

Österreichs Finanzmarktaufsichtsbehörde FMA übernimmt Abwicklung von Banken

Wien - Gemäß "Bundesgesetz über die Sanierung und Abwicklung von Banken" (BaSAG) übernimmt die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde FMA mit 1. Jänner…

Weiterlesen »
Augsburg

Hypo Alpe Adria benötigt keine weitere Kapitalerhöhung

Klagenfurt am Wörthersee - Der Konzernzwischenabschluss zum 30. Juni 2014 ist der letzte, der die Hypo Alpe Adria als Gesamtgruppe darstellt,…

Weiterlesen »
Augsburg

Günter Fritz: Die Lage der Hypo ist ernst, aber hoffnungslos

Wien - Diese Woche jährt sich die Notverstaatlichung der Kärntner Hypo Alpe Adria zum dritten Mal. Das Management unter Führung…

Weiterlesen »
News

Österreichische Finanzmartktaufsicht wird Meinl Bank überprüfen lassen

Wien - Die österreichische Finanzmartktaufsicht (FMA) kündigte der Meinl Bank in einem Schreiben vom 10. Oktober 2012 eine Prüfung durch…

Weiterlesen »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"