Start > News zu FMA

News zu FMA

Die FMA IA 58 Pucará ist ein argentinisches COIN-Flugzeug. Sie war für die Guerilla-Bekämpfung konzipiert. Sie ist in der Lage, von kleinsten unbefestigten Startplätzen aus zu operieren. Der Name Pucará ist die Bezeichnung für eine frühe südamerikanische Festungsart.

Endspiel mit Verlängerung, Kommentar zu Heta von Björn Godenrath

Kärnten

Wenn die Beteiligten sich nicht innerhalb weniger Wochen berappeln, droht der Europäischen Union eine Premiere der unangenehmen Art. Denn wenn Kärnten die Forderungen der Gläubiger auf volle Auszahlung von 11 Mrd. Euro an Anleihegeldern der Heta nicht erfüllt, wird ein Prozess in Gang gesetzt, der mit der Zahlungsunfähigkeit eines Bundesstaates …

Jetzt lesen »

Bank Burgenland mit positiven Konzernergebnis 2014

Bank Burgenland

Eisenstadt – Die Bank Burgenland erzielte 2014 trotz wesentlicher außerordentlicher Belastungen – dank guter Ertragskraft und gesunder Substanz der gesamten GRAWE Bankengruppe – ein positives Jahresergebnis. Die Bank Burgenland als Konzernobergesellschaft der GRAWE Bankengruppe erzielte im Geschäftsjahr 2014 trotz wesentlicher außerordentlicher Belastungen ein positives Jahresergebnis (Konzernergebnis vor Steuern: 2,2 Mio. …

Jetzt lesen »

Österreichs Finanzmarktaufsichtsbehörde FMA übernimmt Abwicklung von Banken

20 Euro

Wien – Gemäß „Bundesgesetz über die Sanierung und Abwicklung von Banken“ (BaSAG) übernimmt die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde FMA mit 1. Jänner 2015 zusätzlich die Funktion als nationale Abwicklungsbehörde. Sie hat damit künftig im Falle eines Ausfalls oder drohenden Ausfalls eines Instituts zur Wahrung der Finanzmarktstabilität für dessen geordnete Abwicklung Sorge zu …

Jetzt lesen »

Hypo Alpe Adria benötigt keine weitere Kapitalerhöhung

Klagenfurt am Wörthersee – Der Konzernzwischenabschluss zum 30. Juni 2014 ist der letzte, der die Hypo Alpe Adria als Gesamtgruppe darstellt, da diese – in Entsprechung des Bundesgesetzes zur Schaffung einer Abbaueinheit (GSA) – im 2. Halbjahr 2014 in drei organisatorisch völlig unabhängig voneinander agierende Teile getrennt wird. Dabei werden die …

Jetzt lesen »

Günter Fritz: Die Lage der Hypo ist ernst, aber hoffnungslos

Wien – Diese Woche jährt sich die Notverstaatlichung der Kärntner Hypo Alpe Adria zum dritten Mal. Das Management unter Führung von Gottwald Kranebitter hat seitdem viel Aufräumarbeit erledigt und die Bank aus Pleitegefahrstrudeln in weitgehend normales Fahrwasser gebracht. Das ehemalige Kärntner Landesinstitut, das 2007 mehrheitlich von der Bayern LB übernommen …

Jetzt lesen »

Österreichische Finanzmartktaufsicht wird Meinl Bank überprüfen lassen

Wien – Die österreichische Finanzmartktaufsicht (FMA) kündigte der Meinl Bank in einem Schreiben vom 10. Oktober 2012 eine Prüfung durch die Österreichische Nationalbank (OeNB) an. Schwerpunkt der Prüfung liegt – laut Schreiben der FMA – in der Gesamtrisikostreuung sowie dem operationellen Risiko des Bankinstituts. Nach einer im Jahr 2007 durchgeführten …

Jetzt lesen »