Start > News zu Fonds

News zu Fonds

In archival science, a fonds is the aggregation of documents that originate from the same source. More specifically, a fonds distinguishes itself from a collection through its organic nature, as archival documents that have been naturally accumulated by an individual, company, institution, etc. as a byproduct of business or day-to-day activities.

In modern archival practice, the fonds is generally the highest level of arrangement, and is usually used to describe the whole of the archives of an organisation or the papers of an individual. It may be divided into sub-fonds, generally the records of different branches of an organisation or major themes within the papers of an individual. These are in turn further subdivided into series, usually used for groupings of individual types of documents, sub-series, files, and items. An item is the smallest archival unit, and is usually physically indivisible. It is technically possible to add an infinite number of subs to the fonds, series or file, but in practice it is actually rare for more than one to be used.

Minuszinsen bescheren Sozialkassen Verluste

Die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) belastet die Sozialversicherungen und staatlichen Fonds immer stärker. So musste die Gesetzliche Rentenversicherung für das vergangene Jahr erstmals sogenannte negative Vermögenserträge von 49 Millionen Euro ausweisen. „Für das laufende Jahr rechnen wir mit einem negativen Wert in ähnlicher Höhe“, schreibt der Leiter des Geschäftsbereichs …

Jetzt lesen »

Staatsanwaltschaft vor ersten „Cum-Ex“-Anklagen

Nach mehr als vier Jahren Arbeit geht die strafrechtliche Aufarbeitung des größten Steuerskandals der Republik in die entscheidende Phase. Die Staatsanwaltschaft Köln bereitet laut eines Berichts des „Handelsblatts“ (Donnerstagausgabe) die ersten Anklagen vor. Frei gemacht hat den Weg das für die Hauptverfahren zuständige Landgericht Bonn. Die für die Verfahren neu …

Jetzt lesen »

Hilfeleistungen des Bundes für Opfer rechter Gewalt stark gestiegen

Die Hilfeleistungen, die der Bund an Opfer rechtsextremistischer Gewalt überweist, sind so hoch wie seit sechs Jahren nicht mehr. Das berichtet „Zeit-Online“ unter Berufung auf Zahlen des Justizministeriums. Im ersten Halbjahr 2018 wurden demnach bereits 451.750 Euro gezahlt, mehr als im gesamten Jahr 2017. Seit 2010 stellt der Bundestag im …

Jetzt lesen »

Von der Leyen darf künftig finanzielle Rücklagen bilden

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) wird die Beschaffung von Rüstungsgütern offenbar künftig erleichtert. Auf Antrag von Union und SPD will der Haushaltsausschuss des Bundestags im Rahmen seiner abschließenden Etatberatungen über den Bundeshaushalt 2018 die Einführung einer „Rücklage zur Gewährleistung überjähriger Planungs- und Finanzierungssicherheit für Rüstungsinvestitionen“ beschließen, wie es im …

Jetzt lesen »

CDU-Wirtschaftsrat kritisiert Merkels Pläne für Eurozonen-Budget

Der Wirtschaftsflügel der Union stemmt sich offen gegen den finanzpolitischen Kurs, den Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron auf dem bevorstehenden EU-Gipfel durchsetzen wollen. „Eurozonen- und Investivhaushalt, neue ESM-Kreditlinien zur Prävention und ein EU-Fonds zur Stabilisierung nationaler Arbeitslosenversicherungen: Die Summe dieser Vorschläge ist ein erstklassiges Verhinderungsprogramm für …

Jetzt lesen »

Kanzleramtsminister wirbt bei Abgeordneten für Meseberger Erklärung

Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) hat in einem Brief an die Mitglieder der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für die deutsch-französische „Erklärung von Meseberg“ geworben. Dies berichtet die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ (FAS). Braun schrieb am 22. Juni, die Erklärung von Meseberg orientiere sich „an den Vereinbarungen des Koalitionsvertrages“. Zur europäischen Bankenunion erläuterte er, bevor man …

Jetzt lesen »

CSU warnt Merkel vor „schmutzigem Deal“ bei Asyl-Gipfel

CSU-Vorstandsmitglied Markus Ferber hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor einem „schmutzigen Deal“ beim für Sonntag geplanten Asyl-Spitzentreffen in Brüssel gewarnt. „Wir haben die Sorge, dass Angela Merkel jetzt mit dem Scheckbuch durch Europa läuft“, sagte Ferber dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagausgaben). „Sie braucht Griechenland und Italien für eine Lösung in der …

Jetzt lesen »

Zu wenig Eigenmittel für Bankeneinlagen

Die nationalen Sicherungsfonds für Spareinlagen von Bankkunden sind nach Berechnungen des EU-Parlamentariers Wolf Klinz in den meisten europäischen Ländern nicht ausreichend gefüllt – auch nicht in Deutschland. Wie der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, hat Klinz, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP im Europaparlament, auf Basis von Zahlen der Europäischen Bankenaufsicht …

Jetzt lesen »

Studie: Deutschland erhält zu wenig Geld aus EU-Migrationsfonds

Deutschland erhält aus dem zentralen EU-Fonds für die Asyl- und Migrationspolitik nur einen unverhältnismäßig kleinen Anteil, obwohl es mit Abstand die meisten Zuwanderer und Asylsuchenden in Europa aufnimmt. Das geht aus einer neuen Studie des EU-Parlaments hervor, über welche die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben) berichten. Demnach entfallen aus dem 6,6 …

Jetzt lesen »