Start > News zu Forschungsgruppe Wahlen

News zu Forschungsgruppe Wahlen

Forschungsgruppe Wahlen: Union und SPD verlieren an Zustimmung

Union und SPD haben laut einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen in der Woche der Koalitionsverhandlungen an Zustimmung verloren. Wenn am nächsten Sonntag bereits wieder ein neuer Bundestag gewählt würde, käme die Union laut ZDF-“Politbarometer” nur noch auf 31 Prozent (- zwei) und die SPD fiele mit 19 Prozent (- eins) …

Jetzt lesen »

Forschungsgruppe Wahlen: SPD verliert deutlich

Die SPD hat laut einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen deutlich in der Wählergunst nachgelassen. Wenn am nächsten Sonntag bereits wieder ein neuer Bundestag gewählt würde, kämen die Sozialdemokraten laut ZDF-“Politbarometer” auf 20 Prozent. Das ist ein Minus von drei Prozent im Vergleich zum letzten “Politbarometer”. CDU/CSU kämen auf 33 Prozent …

Jetzt lesen »

Umfrage: Mehrheit bei Scheitern von “Jamaika” für Neuwahlen

Eine deutliche Mehrheit der Deutschen ist laut einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen für Neuwahlen, falls die Verhandlungen zur Bildung einer Jamaika-Koalition scheitern sollten. Im sogenannten ZDF-“Politbarometer” sprachen sich 68 Prozent – darunter Mehrheiten in allen Parteianhängerlagern – für Neuwahlen aus, 29 Prozent sind dagegen. Die langwierigen Sondierungen haben die vormals …

Jetzt lesen »

Forschungsgruppe Wahlen: Union verliert – FDP gewinnt

Wenn am nächsten Sonntag bereits wieder ein neuer Bundestag gewählt würde, kämen laut einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen CDU und CSU auf 31 Prozent. Das ist ein Abschlag von einem Prozent im Vergleich zum letzten sogenannten “Politbarometer”. Die SPD bleibt unverändert bei 21 Prozent. Die AfD erreichte 12 Prozent (unverändert), …

Jetzt lesen »

Forschungsgruppe Wahlen: CDU und SPD in Niedersachsen gleichauf

Nach der am Vortag veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest sieht nun auch die Forschungsgruppe Wahlen CDU und SPD in Niedersachsen gleichauf. Die FDP könnte knapp vor den Grünen drittstärkste Kraft werden, während die AfD mit einem deutlich schlechteren Ergebnis rechnen müsste als vor zwei Wochen bei der Bundestagswahl, teilte das …

Jetzt lesen »

FDP und AfD ziehen neu in Bundestag ein

Die FDP und die AfD ziehen neu in den Bundestag ein. Das zeigten erste Hochrechnungen von ARD und ZDF am Wahlabend deutlich. Der von Infratest durchgeführten ARD-Hochrechnung zufolge kommt die AfD auf 13,4 Prozent, die FDP auf 10,5 Prozent. In der Hochrechnung der Forschungsgruppe Wahlen für das ZDF liegt die …

Jetzt lesen »

Umfrage: Mehrheit für wirtschaftlichen Druck auf die Türkei

72 Prozent der Deutschen sind laut einer Umfrage der Meinung, dass Deutschland gegenüber der Türkei wirtschaftlichen Druck ausüben sollte. Im ZDF-“Politbarometer” der Forschungsgruppe Wahlen sprachen sich 22 Prozent der Befragten gegen mehr wirtschaftlichen Druck auf die Türkei aus. In der Sonntagsfrage lassen CDU/CSU und SPD im Vergleich zu Mitte August …

Jetzt lesen »

Demoskopen bewerten Schulz’ Chancen bei Bundestageswahl skeptisch

Rund 70 Tage vor der Bundestagswahl bewerten Demoskopen die Chancen von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz skeptisch. “Für mich zeichnet sich nirgends ab, dass die SPD noch irgendwo eine Geheimwaffe bereit liegen haben könnte”, sagte Forsa-Chef Manfred Güllner dem “Handelsblatt” (Dienstagsausgabe). Dass Schulz Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wegen ihrer Gelassenheit kritisiere, zahle …

Jetzt lesen »

Umfrage: Mehrheit findet europäischen Staatsakt für Kohl angemessen

73 Prozent der Deutschen finden es laut einer Umfrage angemessen, dass der verstorbene Altkanzler Helmut Kohl als erster Politiker von der Europäischen Union mit einem Staatsakt geehrt wird. Im ZDF-“Politbarometer” der Forschungsgruppe Wahlen gaben 22 Prozent der Befragten an, dass sie das nicht so sehen. Insgesamt beurteilen 81 Prozent das …

Jetzt lesen »