Stichwort zu Fragerunde

Kantar/Emnid: 43 Prozent für Söder als Unions-Kanzlerkandidat

Nur eine Minderheit der Deutschen hält den neuen CDU-Vorsitzenden Armin Laschet für den aussichtsreichsten Kanzlerkandidaten der Union. Nach einer Kantar/Emnid-Umfrage im Auftrag der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben) sagen 21 Prozent, mit Laschet habe die Union die besten Chancen bei der Bundestagswahl im September, 43 Prozent nennen den bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden Markus Söder. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) kommt lediglich auf sieben Prozent, …

Jetzt lesen »

Söder will Laschet nicht an Landtagswahlen im März messen lassen

CSU-Chef Markus Söder will die Chancen Armin Laschets auf die Kanzlerkandidatur nicht an den Ausgang der Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg Mitte März knüpfen. „Das hat nichts miteinander zu tun“, sagte der bayerische Ministerpräsident der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Montagsausgabe). „Auch bei einem neuen Trainer kann nicht das erste Spiel der Maßstab sein.“ Die Union suche „eine Persönlichkeit, die Deutschland führen …

Jetzt lesen »

CDU-Parteitag: Spahn bei Stellvertreterwahl abgestraft

Bei der Wahl der fünf Stellvertretenden CDU-Parteivorsitzenden ist Bundesgesundheitsminister Jens Spahn abgestraft worden und hat das schlechteste Ergebnis der fünf Kandidaten bekommen. Volker Bouffier bekam mit 806 der maximal möglichen 1.001 Delegiertenstimmen die größte Zustimmung, gefolgt von Julia Klöckner (787), Silvia Breher (777), Thomas Strobl (670) und schließlich Jens Spahn (589 Stimmen). Alle fünf sind gewählt, es gab keine weiteren …

Jetzt lesen »

GSG-9-Chef: „Keinerlei Toleranz“ für Rechtsextremismus

„Keinerlei Toleranz“ in Bezug auf Rechtsextremismus sieht GSG-9-Kommandeur Jerome Fuchs in seiner rund 500 Mann starken Elite-Einheit. „Das beginnt bei der Personalauswahl und geht weiter mit einer wiederholten Sensibilisierung des Verbandes zu diesem Thema“, sagte der Chef der Spezialeinheit der Bundespolizei zur Terrorabwehr der „Welt“ (Freitagsausgabe). Am Mittwoch war bekannt geworden, dass 29 Polizisten in Nordrhein-Westfalen Mitglieder von rechtsextremen Chatgruppen …

Jetzt lesen »

Volkswagen ID.3 – Pre-booking – Fragerunde – Teil 2

Volkswagen hat gestern in Berlin im Rahmen einer Presseveranstaltung das Pre-Booking für das erste Modell seiner neuen vollelektrischen ID. Modellfamilie, den ID.3, in Europa gestartet. Das Kundeninteresse an der auf 30.000 Exemplare limitierten Sonderedition ID.3 1ST übertrifft die Erwartungen der Marke deutlich. Die IT-Systeme sind der hohen Zahl der Nutzer zeitweise nicht gewachsen gewesen. Dies führt in einigen Märkten zwischenzeitlich zu längeren Antwortzeiten und Abbrüchen im Registrierungsprozess. Es wird mit Hochdruck daran gearbeitet, die technischen Beeinträchtigungen zu beheben. Trotzdem gingen in den ersten 24 Stunden europaweit bereits über 10.000 Registrierungen ein. Die Zahl steigt stündlich weiter. Interessenten können sich gegen einen Betrag von 1.000 Euro für einen frühen Produktionsslot des ID.3 online unter der Adresse http://www.volkswagen.com/id-prebooking registrieren. Die eigens hierfür konfigurierte Sonderedition ID.3 1ST verfügt über eine hochwertige und leistungsfähige Ausstattung.

Jetzt lesen »