Start > News zu Frank-Jürgen Weise

News zu Frank-Jürgen Weise

Viele abgelehnte Asylbewerber können nicht abgeschoben werden

Viele abgelehnte Asylbewerber koennen nicht abgeschoben werden 310x205 - Viele abgelehnte Asylbewerber können nicht abgeschoben werden

Drei von vier abgelehnten Asylbewerbern in Deutschland können wegen einer Duldung nicht abgeschoben werden. Das berichtet die "Bild am Sonntag" unter Berufung auf Daten des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Demnach hatten Ende 2018 von 235.957 ausreisepflichtigen Personen 180.124 eine Duldung durch die Ausländerbehörde der Länder erhalten. Die meisten …

Jetzt lesen »

BAMF tolerierte Risiken im Asyl-Aktensystem

BAMF tolerierte Risiken im Asyl Aktensystem 310x205 - BAMF tolerierte Risiken im Asyl-Aktensystem

Obwohl dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) Risiken im Asyl-Aktensystem bekannt waren, unterließ es die Behördenleitung, diese grundlegend zu analysieren und zu beheben. Umfassende Nachbesserungen des Systems Maris (Migrations-Asyl-Reintegrationssystem)wurden erst nach einer Kontrolle und Überprüfung durch die Bundesdatenschutzbeauftragte angestoßen, wie Recherchen der "Welt" und "Nürnberger Nachrichten" zeigen. Die Datenschutzbehörde …

Jetzt lesen »

Ex-BAMF-Chef Weise: „Fall Amri wäre vermeidbar gewesen“

Ex BAMF Chef Weise Fall Amri wäre vermeidbar gewesen 310x205 - Ex-BAMF-Chef Weise: "Fall Amri wäre vermeidbar gewesen"

Der Terroranschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt hätte nach Ansicht des früheren BAMF-Chefs Frank-Jürgen Weise verhindert werden können. "Der Fall Anis Amri wäre vermeidbar gewesen, das muss man ganz klar sagen", sagte Weise der "Bild" (Samstagausgabe). "14 Mal war er bei Ausländerbehörden gemeldet. Das wäre mit unseren später durch die Berater …

Jetzt lesen »

Ex-BAMF-Chef sicherte Gründlichkeit und Schnelligkeit zu

Ex BAMF Chef sicherte Gründlichkeit und Schnelligkeit zu 310x205 - Ex-BAMF-Chef sicherte Gründlichkeit und Schnelligkeit zu

Als Leiter des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat Frank-Jürgen Weise der Bundesregierung versprochen, nicht nur für Schnelligkeit, sondern auch für Gründlichkeit bei der Bearbeitung von Asylanträgen zu sorgen. Das geht aus der Zielvereinbarung "Arbeitsprogramm für das Jahr 2016" hervor, über die "Welt" und "Nürnberger Nachrichten" in ihren Samstagausgaben …

Jetzt lesen »

Merkel dankt BAMF-Mitarbeitern

Merkel dankt BAMF Mitarbeitern 310x205 - Merkel dankt BAMF-Mitarbeitern

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der ersten Regierungsbefragung im Bundestag mit ihrer Beteiligung ihre Politik während der Flüchtlingskrise verteidigt und die Mitarbeiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gelobt. Man habe seit 2014 und insbesondere seit 2015 gesehen, dass es neue Herausforderungen für das BAMF gebe, sagte sie …

Jetzt lesen »

Lindholz schließt BAMF-Untersuchungsausschuss nicht aus

Lindholz schließt BAMF Untersuchungsausschuss nicht aus 310x205 - Lindholz schließt BAMF-Untersuchungsausschuss nicht aus

Die Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Inneres und Heimat, Andrea Lindholz (CSU), schließt einen von der FDP und AfD geforderten Untersuchungsausschuss zur BAMF-Affäre grundsätzlich nicht aus. "Wenn wir mit den Ergebnissen ein Stück weiter sind und man danach immer noch der Auffassung ist, man brauche einen Untersuchungsausschuss, dann kann man das …

Jetzt lesen »

De Maizière und Altmaier kommen am 15. Juni in den Innenausschuss

De Maizière und Altmaier kommen am 15. Juni in den Innenausschuss 310x205 - De Maizière und Altmaier kommen am 15. Juni in den Innenausschuss

Der ehemalige Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und der ehemalige Koordinator für die Flüchtlingspolitik, der heutige Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), werden am 15. Juni im Innenausschuss des Bundestags Stellung zum Skandal um das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) nehmen. Dies berichtet die "Welt" (Online) unter Berufung auf Kreise des …

Jetzt lesen »

CDU-Innenexperte kritisiert FDP-Antrag zu Untersuchungsausschuss

CDU Innenexperte kritisiert FDP Antrag zu Untersuchungsausschuss 310x205 - CDU-Innenexperte kritisiert FDP-Antrag zu Untersuchungsausschuss

Der CDU-Innenexperte Armin Schuster hat den Antrag der FDP auf einen Untersuchungsausschuss zum BAMF-Skandal als politische Inszenierung kritisiert. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) habe in der Hochphase der Flüchtlingskrise 2015 kaum Widerstand gegen ihre Politik erfahren, auch von der FDP sei nur Zustimmung zu hören gewesen, sagte Schuster der "Rheinischen Post" …

Jetzt lesen »

Früherer BAMF-Chef Weise verteidigt Merkel gegen Vorwürfe

Früherer BAMF Chef Weise verteidigt Merkel gegen Vorwürfe 310x205 - Früherer BAMF-Chef Weise verteidigt Merkel gegen Vorwürfe

In der Diskussion über Missstände beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat der frühere Behördenleiter Frank-Jürgen Weise Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Bundesregierung gegen Kritik verteidigt. "Ich bin wirklich irritiert darüber, in welcher Art nun im Sinne politisch motivierter Schuldzuweisungen über all das diskutiert wird", sagte Weise der …

Jetzt lesen »

Auch Grüne verstärken in BAMF-Affäre Druck auf Kanzlerin

Auch Grüne verstärken in BAMF Affäre Druck auf Kanzlerin 310x205 - Auch Grüne verstärken in BAMF-Affäre Druck auf Kanzlerin

In der Affäre um das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) verstärken die Grünen den Druck auf Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), nachdem neue Details bekannt geworden sind. "Frau Merkel muss sich vor dem Parlament erklären und aufklären, was sie wann von Herrn Weise gewusst hat", sagte Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter den …

Jetzt lesen »

FDP erhöht in BAMF-Affäre Druck auf Merkel

FDP erhöht in BAMF Affäre Druck auf Merkel 310x205 - FDP erhöht in BAMF-Affäre Druck auf Merkel

In der BAMF-Affäre erhöht die FDP den Druck auf die Bundeskanzlerin. "Es besteht ein Widerspruch zwischen den Kenntnissen der Kanzlerin über Missstände und ihren öffentlichen Äußerungen", sagte FDP-Chef Christian Lindner der "Bild" (Montagsausgabe). Er forderte, dass sich Angela Merkel äußert. "Dazu sollte sie sich rasch erklären. Es darf nicht der …

Jetzt lesen »