Frank Richter

Frank Richter war Fußballspieler in den DDR-Oberligamannschaften von Dynamo Dresden und Stahl Riesa und wurde in sieben Spielen der Fußballnationalmannschaft der DDR eingesetzt.
Frank Richters Fußball-Laufbahn begann bei der heimischen BSG Einheit Kamenz, die ihn als 16-Jährigen zur SG Dynamo Dresden delegierte. Dort machte er sich schon als Nachwuchstalent einen Namen. Er stand 19-mal in der Junioren-Nationalmannschaft der DDR, mit der er 1970 das UEFA-Juniorenturnier gewann. 1974 wurde Richter mit der U-23-Auswahl Vize-Europameister, insgesamt absolvierte er mit den U-21- und U-23-Auswahlen 43 Spiele.
1969, mit 17 Jahren, bestritt der 1,74 m große Angriffsspieler seine ersten Spiele mit der Oberligamannschaft von Dynamo Dresden. In diesem Jahr begann die Erfolgsära der Dresdner, die bis 1978 fünf Meisterschaften und zweimal den DDR-Fußballpokal gewannen. In seinem ersten Meisterschaftsjahr 1970/71 war Richter in 23 der 26 Punktspiele eingesetzt worden, hatte allerdings nur zwei Tore erzielt. Die Saison wurde mit dem Endspiel um den DDR-Pokal abgeschlossen, in dem sich Dynamo Dresden und der Berliner FC Dynamo gegenüberstanden.

Bonn

BpB-Chef Krüger kritisiert West-Dominanz in Eliten

Der Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB), Thomas Krüger, hat die Dominanz der Westdeutschen in den Eliten kritisiert. „Auch…

Weiterlesen
Deutschland

Frank Richter will Debatte über Fehlentwicklungen in Ostdeutschland

Der Geschäftsführer der Stiftung Frauenkirche Dresden, Frank Richter, hält eine umfassende Debatte über Fehlentwicklungen in Ostdeutschland für dringend geboten. „Nicht…

Weiterlesen
Deutschland

DDR-Bürgerrechtler Richter will mehr Verständnis für Wutbürger

Der frühere Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, Frank Richter, fordert mehr Verständnis für Wutbürger. Vor wenigen Jahren habe…

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"