Start > News zu Frank Richter

News zu Frank Richter

Frank Richter war Fußballspieler in den DDR-Oberligamannschaften von Dynamo Dresden und Stahl Riesa und wurde in sieben Spielen der Fußballnationalmannschaft der DDR eingesetzt.
Frank Richters Fußball-Laufbahn begann bei der heimischen BSG Einheit Kamenz, die ihn als 16-Jährigen zur SG Dynamo Dresden delegierte. Dort machte er sich schon als Nachwuchstalent einen Namen. Er stand 19-mal in der Junioren-Nationalmannschaft der DDR, mit der er 1970 das UEFA-Juniorenturnier gewann. 1974 wurde Richter mit der U-23-Auswahl Vize-Europameister, insgesamt absolvierte er mit den U-21- und U-23-Auswahlen 43 Spiele.
1969, mit 17 Jahren, bestritt der 1,74 m große Angriffsspieler seine ersten Spiele mit der Oberligamannschaft von Dynamo Dresden. In diesem Jahr begann die Erfolgsära der Dresdner, die bis 1978 fünf Meisterschaften und zweimal den DDR-Fußballpokal gewannen. In seinem ersten Meisterschaftsjahr 1970/71 war Richter in 23 der 26 Punktspiele eingesetzt worden, hatte allerdings nur zwei Tore erzielt. Die Saison wurde mit dem Endspiel um den DDR-Pokal abgeschlossen, in dem sich Dynamo Dresden und der Berliner FC Dynamo gegenüberstanden.

BpB-Chef Krüger kritisiert West-Dominanz in Eliten

Der Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB), Thomas Krüger, hat die Dominanz der Westdeutschen in den Eliten kritisiert. "Auch wenn es auf den ersten Blick mit Angela Merkel als Kanzlerin und dem ehemaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck anders aussieht: In der Fläche wird die Dominanz der Westdeutschen in den Eliten …

Jetzt lesen »

Frank Richter will Debatte über Fehlentwicklungen in Ostdeutschland

frank richter will debatte ueber fehlentwicklungen in ostdeutschland 310x205 - Frank Richter will Debatte über Fehlentwicklungen in Ostdeutschland

Der Geschäftsführer der Stiftung Frauenkirche Dresden, Frank Richter, hält eine umfassende Debatte über Fehlentwicklungen in Ostdeutschland für dringend geboten. "Nicht nur die Regierung, auch die Opposition und auch die Gesellschaft sollten die Debatten zur Aufarbeitung der Nachwendezeit führen, damit Populisten nicht noch mehr Zulauf bekommen", sagte Richter der "Welt" (Freitag). …

Jetzt lesen »

DDR-Bürgerrechtler Richter will mehr Verständnis für Wutbürger

ddr buergerrechtler richter will mehr verstaendnis fuer wutbuerger 310x205 - DDR-Bürgerrechtler Richter will mehr Verständnis für Wutbürger

Der frühere Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, Frank Richter, fordert mehr Verständnis für Wutbürger. Vor wenigen Jahren habe man noch darüber geklagt, "dass die Gesellschaft gerade im Osten apolitisch und lethargisch sei", sagte Richter der "Zeit". "Nun erleben wir eine starke Politisierung. Die zeigt sich nicht formvollendet und …

Jetzt lesen »

Platzeck: Ossis streiten weniger gern als Wessis

Potsdam - Nach Auffassung von Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) streiten Ostdeutsche weniger gern als Westdeutsche. Er beobachte, "dass Ost und West sich in der Öffentlichkeit unterschiedlich kontrovers auseinandersetzen", schreibt Platzeck in einem Beitrag für die Wochenzeitung "Die Zeit". Als eine Ursache nennt er die "unterschiedliche Sozialisation": Während das Leben …

Jetzt lesen »

NRW: Polizeigewerkschaft warnt vor Personalmangel

dts_image_3637_rjpbhcromc_2171_400_300

Essen - Aufgrund einer anstehenden Pensionierungswelle warnt die Gewerkschaft der Polizei (GdP) vor einem Personalmangel bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen. Nach Berechnungen der GdP könnten bis zum Jahr 2020 knapp 1.000 Polizisten im Land fehlen, wenn die Zahl der Einstellungen nicht erhöht werde. Der GdP-Landesvorsitzende Frank Richter forderte deshalb gegenüber …

Jetzt lesen »