Start > News zu Frankfurter Buchmesse

News zu Frankfurter Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse ist eine internationale Buchmesse, die jährlich im Oktober auf dem Gelände der Messe Frankfurt stattfindet. Sie wurde 1949 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels gegründet. Seit 1976 wurden regionale und thematische Schwerpunkte gebildet; seit 1988 stellt sie in jedem Jahr die Literatur und Kultur eines Gastlandes besonders heraus. Während der Buchmesse werden der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, der Deutsche Jugendliteraturpreis und viele andere Branchenauszeichnungen verliehen.

Piper-Chefin: „Kulturgut Lesen vom Aussterben bedroht“

Kurz vor der diesjährigen Frankfurter Buchmesse hat Piper-Verlegerin Felicitas von Lovenberg vor einem Aussterben des „Kulturgutes Lesen“ gewarnt. „Uns allen brechen die Leser weg. Noch 2012 hat sich jeder Mensch hierzulande statistisch gesehen mindestens einmal pro Jahr ein Buch gekauft. Diese Reichweite hat sich praktisch halbiert“, sagte Lovenberg dem „Handelsblatt“ …

Jetzt lesen »

Merkel: Lesen „bereichert und erweitert den eigenen Horizont“

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) misst dem Lesen eine „sehr, sehr große Bedeutung“ bei. Es bereichere und erweitere den eigenen Horizont, sagte Merkel in ihrem neuen Video-Podcast. „Deshalb möchte ich auch, dass das Buch eine Zukunft hat, auch in Zeiten, in denen man viel Kurzes und Schnelles im Internet lesen kann.“ …

Jetzt lesen »

Maas hält an der Buchpreisbindung trotz EuGH-Urteils fest

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) will nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) gegen deutsche Preisbindungssysteme an der Buchpreisbindung festhalten. „Aus dem Urteil des EuGH zur Medikamentenpreisbindung ergibt sich keinesfalls automatisch ein Ende der Buchpreisbindung“, sagte Maas der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). Die Buchpreisbindung fördere das Buch als herausragendes Kulturgut, sagte Maas. …

Jetzt lesen »

Verband: E-Books entwickeln sich zu bedeutendem Bildungsmedium

Digitale Bücher (E-Books) haben sich zu einem bedeutenden Bildungsmedium entwickelt. Das geht aus der aktuellen E-Book-Studie des Digitalverbands Bitkom hervor. Danach sagen 38 Prozent der E-Book-Nutzer, dass sie digitale Bücher für Beruf, Ausbildung oder Studium lesen. Noch deutlich höher liegen die Anteile, wenn man die Leser nach ihrer Erwerbstätigkeit aufschlüsselt. …

Jetzt lesen »

Helmut Kohl zeigt sich auf Frankfurter Buchmesse

dts_image_8020_pmgonkbbmk_2171_445_334

Frankfurt/Main – Altkanzler Helmut Kohl hat sich am Mittwoch am Stand seines Verlages auf der Frankfurter Buchmesse gezeigt. Es war der erste öffentliche Auftritt seit Monaten. Kohl sagte einige schwer verständliche Worte in die Kameras: Es sei wichtig, dass die Menschen sein Buch lesen, wer dies tue, habe einen Vorteil. …

Jetzt lesen »

Steinmeier eröffnet Frankfurter Buchmesse

dts_image_6102_acmottirpp_2171_445_334

Frankfurt /Main – Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) wird am Dienstag die Frankfurter Buchmesse eröffnen. Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr das Gastland Finnland. Zur Eröffnung wird der finnische Staatspräsident Sauli Niinistö erwartet, teilte das Auswärtige Amt am Montag mit. Im Anschluss an die Eröffnungszeremonie wird die finnische Ministerin für Kultur …

Jetzt lesen »

Brasilianischer Bestseller-Autor Coelho begründet Boykott

Frankfurt/Main – Der brasilianische Bestseller-Autor Paulo Coelho („Der Alchimist“) wird in der kommenden Woche nicht zur Frankfurter Buchmesse kommen, bei der Brasilien Ehrengast ist. „Ich habe mich aus Protest entschieden, nicht nach Frankfurt zu fahren“, sagte Coelho der „Welt am Sonntag“. Es habe ihn geärgert, dass viele der jungen, aufregenden …

Jetzt lesen »

Weltbild-Chef erwartet Bereinigung im deutschen Buchhandel

Weltbild-Chef Carel Halff rechnet mit einer weiteren Bereinigung im deutschen Buchhandel. „Es gibt viel zu viele Läden, da werden noch einige verschwinden, freiwillig oder gezwungenermaßen“, sagte der Manager zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse im Gespräch mit dem „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe). Die Augsburger Verlagsgruppe habe auf die sich ändernden Marktbedingungen bereits reagiert, …

Jetzt lesen »

Umsatz mit E-Readern steigt 2011 voraussichtlich um 33 Prozent

Umsatz mit E-Readern steigt 2011 voraussichtlich um 33 Prozent Der Umsatz mit Geräten zur Darstellung elektronischer Bücher wird im laufenden Jahr voraussichtlich um 33 Prozent von derzeit 24 Millionen auf 31 Millionen Euro steigen. Das teilten die Frankfurter Buchmesse und der Hightech-Verband Bitkom bei einem gemeinsamen Pressegespräch in Berlin mit. …

Jetzt lesen »