Stichwort zu Frankreich

Frankreich ist ein demokratischer, zentralistischer Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten. Metropolitan-Frankreich erstreckt sich vom Mittelmeer bis zum Ärmelkanal und zur Nordsee sowie vom Rhein bis zum Atlantischen Ozean. Es wird wegen seiner Landesform als Hexagone bezeichnet.

Frankreich ist flächenmäßig das größte Land der Europäischen Union und verfügt über das drittgrößte Staatsgebiet in Europa, hinter Russland und der Ukraine.

Im 17. und in Teilen des 18. Jahrhunderts hatte der Staat eine europäische Führungsrolle und Vormachtstellung inne. In dieser Zeit beherrschte Frankreich einen Großteil Nordamerikas und bildete während des 19. und frühen 20. Jahrhunderts das zweitgrößte Kolonialreich der Geschichte, zu dem Gebiete Nordamerikas, Zentral- und Westafrikas, Südostasiens und viele Inseln im Pazifik und in der Karibik gehörten.

Die wichtigsten nationalen Leitideen werden in der Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte zum Ausdruck gebracht. Die Französische Republik wird in ihrer Verfassung als unteilbar, laizistisch, demokratisch und sozial erklärt. Ihr Grundsatz lautet: „Regierung des Volkes durch das Volk und für das Volk“.

Ministerien einigen sich im Streit um China-Beteiligung in Hamburg

Der Weg für die umstrittene chinesische Beteiligung an einem Container-Terminal im Hamburger Hafen ist offenbar vorerst frei. Die „Süddeutschen Zeitung“ wird in ihrer Dienstagausgabe schreiben, dass die sechs Ministerien, die den Deal bislang abgelehnt hatten, ihren Widerstand aufgegeben und sich auf einen Kompromiss geeinigt haben. So soll die Bundesregierung eine so genannte Teilversagung beschließen: Die chinesische Staatsreederei Cosco wird demnach …

Jetzt lesen »

Schmutzige Bombe: Ukraine weist russische Vorwürfe zurück

Die Ukraine hat Unterstellungen Russlands scharf zurückgewiesen, sie bereite den Einsatz einer sogenannten schmutzigen Bombe vor. Vorangegangen waren Telefonate des russischen Verteidigungsministers Sergej Schoigu mit den Ministern der Nato-Staaten Großbritannien, Frankreich und der Türkei. Darin hatte Schoigu nach Angaben seines Ministeriums behauptet, Kiew plane zur Diskreditierung Moskaus die Zündung einer schmutzigen Bombe. Als „schmutzige Bombe“ werden konventionelle Sprengsätze bezeichnet, die …

Jetzt lesen »

Bekannte Ökonomen empfehlen Gasspar-Bonus für EU-Staaten

Die Europäische Union sollte nach Empfehlung von vier bekannten Wirtschaftswissenschaftlern und Experten für Energiepolitik den Mitgliedsstaaten eine Prämie für einen geringeren Gasverbrauch zahlen, um ihnen einen Anreiz zum Gassparen zu bieten. In einem Gastbeitrag in der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (FAS) bemängeln Ottmar Edenhofer, Matthias Kalkuhl, Axel Ockenfels und Georg Zachmann, dass in Europa bisher zu wenig Gas gespart wird. Auch …

Jetzt lesen »

Parlamentariertreffen des „Weimarer Dreiecks“ abgesagt

Das für Montag in Augsburg geplante Treffen der Präsidien der Parlamente von Deutschland, Frankreich und Polen, bekannt als „Weimarer Dreieck“, ist von französischer Seite abgesagt worden. Das berichtet das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagausgaben). Paris habe, wie Bundestagspräsidentin Bärbel Bas (SPD) Bundestagsabgeordneten mitteilte, unaufschiebbare Terminschwierigkeiten geltend gemacht. Die Bundestagsverwaltung bestätigte den Sachverhalt. Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen führte die Absage auf die jüngsten …

Jetzt lesen »

Zulieferer Bosch und ZF fürchten Abflauen des E-Auto-Booms

Topmanager der größten deutschen Autozulieferer Bosch und ZF sehen Gefahren für die Wende zu mehr Elektromobilität. Von einer „toxischen Mischung aus Energiekrise und Inflation“ spricht Sabine Jaskula, Personalvorständin bei ZF. Insgesamt werde die Neuwagenproduktion in Europa 2023 weiter einbrechen, sagte sie dem „Spiegel“. Ihr Worst-Case-Szenario: Statt 18 Millionen Pkw, wie ursprünglich angenommen, könnten branchenweit nur elf Millionen vom Band rollen. …

Jetzt lesen »

Klöckner bezeichnet Cosco-Beteiligung als „Geschenk“ an China

Die wirtschaftspolitische Sprecherin der Unionsfraktion, Julia Klöckner (CDU) hat Bundeskanzler Olaf Scholz vorgeworfen, die chinesischen Kaufabsichten für Anteile am Hamburger Hafen ganz bewusst nicht mehr vor dessen geplanter Chinareise thematisieren zu wollen. „Das sieht aus, als möchte Herr Scholz für seine Chinareise ein Geschenk mitbringen“, sagte Klöckner im Fernsehsender „Welt“. Das Streichen des Themas von der Kabinettstageordnung „sieht so nach …

Jetzt lesen »

Frankreich erwartet Erklärungen zu 200-Milliarden-Abwehrschirm

Frankreichs Finanz- und Wirtschaftsminister Bruno Le Maire erwartet von Deutschland Erklärungen dazu, wie der 200 Milliarden Euro teure „Abwehrschirm“ funktionieren soll. „Ehrlich gesagt, warten wir darauf, dass klar wird, wie die 200 Milliarden Euro verwendet werden“, sagte Le Maire der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Freitagsausgabe). „Es ist sehr wichtig, dass Deutschland seinen europäischen Partnern die Art der Unterstützung und den Zeitplan …

Jetzt lesen »

EU-Gipfel in Brüssel: Uneinigkeit über Gaspreisobergrenze

Am Donnerstag hat in Brüssel das zweitägige Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union begonnen. Im Mittelpunkt steht die Energiesicherheit Europas. Deutschland und Frankreich vertreten bezüglich einer Gaspreisobergrenze gegensätzliche Standpunkte. Bundeskanzler Olaf Scholz hatte vor seiner Abreise im Bundestag eine Regierungserklärung abgegeben.

Jetzt lesen »