Start > News zu Freiwillige

News zu Freiwillige

Studie: Staat machtlos gegen Hetze und Fake News

Die bisherigen staatlichen Versuche, manipulative Meinungsmache und Hetze über soziale Netzwerke und Videoportale zu bekämpfen, sind nach einer Analyse der Berliner Denkfabrik Stiftung Neue Verantwortung (SNV) "kaum geeignet, Desinformation einzudämmen". Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Demnach erweist sich etwa das Anfang 2018 voll in Kraft getretene sogenannte …

Jetzt lesen »

Grüne fordern staatliche Kennzeichnung für regionale Produkte

Die Grünen fordern genaue Vorschriften für die Kennzeichnung regionaler Lebensmittel. "Im Handel werden viele Lebensmittel als regional beworben, die meiner Meinung nach nicht regional sind", sagte Renate Künast, ernährungspolitische Sprecherin der Partei und ehemalige Verbraucherschutzministerin, der "Welt am Sonntag". Für die Kennzeichnung müssten deshalb feste Regeln gelten: "Der Mindestanteil regionaler …

Jetzt lesen »

Deutsches Jugendinstitut lehnt Kita-Pflicht ab

Der Direktor des Deutschen Jugendinstituts (DJI), Thomas Rauschenbach, hat vor zu viel Zwang und Pflicht bei der frühkindlichen Bildung gewarnt. "Wir brauchen ganz sicher keine Kita-Pflicht", sagte Rauschenbach dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe). Es gelinge hierzulande, das freiwillige Kita-Angebot so zu verbreiten, dass fast 95 Prozent aller Kinder erreicht würden. Das sei …

Jetzt lesen »

SPD-Bewerberduos wollen Frauenquote bei Wahllisten der Bundestagswahl

Sämtliche Bewerber um den SPD-Parteivorsitz wollen das Bundestagswahlrecht reformieren und paritätisch besetzte Wahllisten zwischen Männern und Frauen zur Pflicht machen. Das geht aus Antworten aller sieben Kandidatenteams auf eine Anfrage des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Montagsausgaben) hervor. "Im Bundestag sollten Frauen und Männer gleich vertreten sein", schreibt etwa das Kandidatenduo Petra Köpping …

Jetzt lesen »

Artenschutz: Nabu und Grüne planen Volksbegehren in Niedersachsen

In Niedersachsen soll ein Volksbegehren zum Artenschutz nach dem Vorbild der erfolgreichen Initiative "Rettet die Bienen" in Bayern starten. Der Naturschutzbund (Nabu) und die Grünen suchen derzeit bei Verbänden, Parteien und Organisationen nach Bündnispartnern, berichtet der "Weser-Kurier". "Der Rückgang von Bienen, Schmetterlingen, Amphibien, Reptilien, Fischen, Vögeln und Wildkräutern ist auch …

Jetzt lesen »

Plastiktütenfreie Zone: Weinheim geht voran

Am kommenden Wochenende wird der Rhein gesäubert. An der Aktion "Rhine clean up" beteiligen sich Tausende Freiwillige. Und das aus gutem Grund, denn auch in den Rhein gelangen viele Tonnen Plastik, das am Ende die Weltmeere verdreckt. Ein anderer Ansatz für den Umweltschutz: Die Stadt Weinheim hat nun gemeinsam mit …

Jetzt lesen »

Wiesenhof-Chef sieht freiwillige Tierwohlkennzeichnung kritisch

Peter Wesjohann, Chef des Wiesenhof-Mutterkonzerns PHW, hat die von der Bundesregierung geplante freiwillige Tierwohlkennzeichnung auf Fleischverpackungen kritisiert. "Mein Motto lautet: Besser gar kein Label als ein freiwilliges. Die derzeit angestrebte Lösung schwächt eher den Tierhaltungsstandort Deutschland und verdrängt Produktion ins Ausland", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Wesjohann sprach sich …

Jetzt lesen »

Umfrage: Personalmangel in vier von zehn Krankenhäusern

In vier von zehn deutschen Krankenhäusern können laut einer aktuellen Umfrage die Intensivstationen wegen Personalmangels nicht ausgelastet werden. Das ergab eine Umfrage des Deutschen Krankenhausinstituts (DIK), über welche die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Mittwochsausgabe) berichtet. Demnach hätten 37 Prozent der befragten Krankenhäuser angegeben, Betten auf Stationen für die intensivmedizinische Betreuung zumindest …

Jetzt lesen »