Start > News zu Freizeit

News zu Freizeit

Der Begriff Arena bezeichnet einen speziellen Veranstaltungsort. Der Duden definiert Arena als „Kampfbahn, [sandbestreuter] Kampfplatz im Amphitheater der römischen Antike“ sowie „Sportplatz, Wettkampfstätte mit ringsum steigend angeordneten Zuschauersitzen“, ferner auch als Vorführplatz für Stierkämpfe sowie Manege eines Zirkus.

Bahn-Angestellte bekommen mehr Lohn

Die Bahn-Angestellten bekommen mehr Geld – weitere Streiks sind vorerst abgewendet. Mit dem in der Nacht erzielten Abschluss zwischen DB AG und der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) steigen die Löhne in zwei Stufen um 3,5 Prozent zum 1. Juli 2019, danach um 2,6 Prozent zum 1. Juli 2020, teilten Bahn …

Jetzt lesen »

Verbände sehen Wassertourismus wegen maroder Infrastruktur bedroht

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB), der ADAC, der Deutsche Tourismusverband (DTV) sowie sechs weitere Verbände haben scharfe Kritik am Wassertourismuskonzept von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) geübt. Ohne massive Investitionen in die Infrastruktur an Kanälen und Wasserstraßen drohten kurzfristig „Schließungen von Gewässern für Freizeit, Erholung und Tourismus“, heißt es in einem …

Jetzt lesen »

Arbeitnehmer fehlen seltener krankheitsbedingt

Arbeitnehmer in Deutschland haben im vergangenen Jahr krankheitsbedingt 668 Millionen Arbeitstage gefehlt. Das geht aus dem neuen Bericht „Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“ hervor, den das Bundesarbeitsministerium am Mittwoch im Kabinett vorlegt und über den die „Bild“ (Mittwochsausgabe) berichtet. Damit ist die Zahl der Fehltage im Vergleich zu 2016 …

Jetzt lesen »

Jeder vierte Beschäftigte arbeitet zweimal im Monat am Wochenende

Jeder vierte Beschäftigte in Deutschland arbeitet mindestens zweimal im Monat auch samstags oder sonntags, was gut neun Millionen Arbeitnehmern im vergangenen Jahr entspricht. Das geht aus der Antwort des Bundesarbeitsministerium auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor, über die das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagsausgaben) berichtet. Sogenannte „atypische Arbeitszeiten“ seien auch …

Jetzt lesen »

Jobs in der IT – eine Arbeit mit Zukunft ?

Der Mangel an Fachkräften ist in den Medien bereits seit Jahren präsent. Doch nur selten wird thematisiert, auf welchem Gebiet tatsächlich neue Fachkräfte benötigt werden. Seit Jahren chronisch unterbesetzt ist etwa die IT-Branche. Hier kämpfen zahlreiche Firmen um die Gunst der wenigen qualifizierten Bewerber. Dieses Feld der Zukunft steht damit …

Jetzt lesen »

IW-Studie: 38- bis 53-Jährige unzufriedener als Andere

Trotz besserer Bezahlung und guter Beschäftigung ist die Generation X in Deutschland im Durchschnitt unzufriedener als alle anderen Altersgruppen. Dies hat eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) für die Minijob-Zentrale ergeben, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben) berichten. Eine der Hauptursachen der Unzufriedenheit der 38- bis 53-Jährigen …

Jetzt lesen »

Lokomotivführer planen keine Streiks

Claus Weselsky, Vorsitzender der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer GDL, plant derzeit keine Streiks. „Beide Seiten haben sich vorgenommen, die Tarifverhandlungen erfolgreich zu führen, sprich ohne Schlichtung und ohne Streiks auszukommen“, sagte Weselsky der „Passauer Neuen Presse“ (Freitagsausgabe). Zwar habe der Vorstandschef der Bahn eine Gewinnwarnung ausgegeben und „bloß“ zwei statt zweieinhalb …

Jetzt lesen »

Siemens will Fortbildungen in der Freizeit der Mitarbeiter fördern

Siemens-Mitarbeiter sollen sich künftig auch in ihrer Freizeit auf Firmenkosten weiterbilden, um sich für die Digitalisierung zu wappnen. Das geht aus einer vertraulichen Vereinbarung zwischen Konzernführung und Arbeitnehmern vom Mai hervor, über die der „Spiegel“ berichtet. Die Qualifizierung der Mitarbeiter ist Teil des neuen Strategiekonzepts, das Vorstandschef Joe Kaeser am …

Jetzt lesen »

Pflegewissenschaftlerin plädiert für Akademisierung der Pflege

Ulrike Höhmann, Professorin für multiprofessionelle Versorgung chronisch kranker Menschen an der Universität Witten, hat für die „Konzertierte Aktion Pflege“ angemahnt, die Pflegeberufe auch durch eine Akademisierung attraktiver zu machen. „Die Pflege muss auch Menschen, die Karriere machen möchten, Angebote machen“, sagte Höhmann. „Dazu braucht es nicht nur eine weitere Akademisierung …

Jetzt lesen »