Stichwort zu G20

Die G20 ist ein seit 1999 bestehender informeller Zusammenschluss aus 19 Staaten und der Europäischen Union. Sie soll als Forum für die Kooperation und Konsultation in Fragen des internationalen Finanzsystems dienen.
An den Treffen der G20 nehmen die Staats- und Regierungschefs der G20 Länder, die Finanzminister und Zentralbankchefs der G8 und elf weiterer Staaten, darunter die O-5, sowie die EU-Präsidentschaft, der Präsident der Europäischen Zentralbank, der Geschäftsführende Direktor des Internationalen Währungsfonds, der Vorsitzende des Internationalen Währungs- und Finanzausschusses, der Präsident der Weltbank und der Vorsitzende des Development Committees von Weltbank und Internationalem Währungsfonds teil.

G20-Gipfel in Bali im Zeichen des Ukraine-Kriegs

Beim G20-Gipfel in Indonesien steht der Ukraine-Krieg im Fokus: Gastgeber Joko Widodo ruft die teilnehmenden Staats- und Regierungschefs zur Einigung auf und warnt vor einem „weiteren Weltkrieg“. Zudem zeichnet sich eine klare Stellungnahme gegen den russischen Angriffskrieg ab.

Jetzt lesen »

Demokraten behalten Mehrheit im US-Senat – Biden fühlt sich „gestärkt“

Die Demokraten von US-Präsident Joe Biden behalten die Mehrheit im Senat. Vier Tage nach den Zwischenwahlen in den Vereinigten Staaten verkündeten US-Medien den Sieg der amtierenden demokratischen Senatorin Catherine Cortez Masto im Bundesstaat Nevada. US-Präsident Joe Biden teilte auf dem Weg zum G20-Gipfel in Indonesien mit, er gehe nun gestärkt in die Gespräche mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping.

Jetzt lesen »

Scholz telefoniert mit Selenskyj

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat am Freitag mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj telefoniert. Das teilte Regierungssprecher Steffen Hebestreit am Nachmittag mit. Es sei darum gegangen, sich im Vorfeld des G20-Gipfels über die „militärische, politische und humanitäre Lage“ in der Ukraine auszutauschen. Der Bundeskanzler und der ukrainische Präsident hätten dabei „konkrete Maßnahmen zur Stärkung der ukrainischen Energieinfrastruktur“ besprochen. Selenskyj habe …

Jetzt lesen »

Melnyk fordert „nuklearen Zweitschlag“ der NATO

Der frühere ukrainische Botschafter in Deutschland, Andrij Melnyk, hat die NATO-Staaten aufgefordert, den russischen Atomdrohungen stärker entgegenzutreten. Der Westen müsse „glasklar formulieren, welche gravierenden Konsequenzen ein nuklearer Angriff nach sich ziehen würde: für Putin persönlich, sein Regime, für Russland als Staat“, sagte Melnyk dem Nachrichtenportal T-Online in Kiew. Als größte Atommacht sollte die NATO eine präventive Drohung an die Adresse …

Jetzt lesen »