Start > News zu Gambia (Seite 2)

News zu Gambia

Krise in Gambia gelöst: Jammeh tritt ab

Die schwere diplomatische Krise in Westafrika um den langjährigen Machthaber von Gambia, Yahya Jammeh, ist gelöst. In einer landesweiten Fernsehansprache kündigte er seinen Rücktritt an. "Ich denke, dass es nicht nötig ist, auch nur einen Tropfen Blut zu vergießen", sagte Jammeh. Zuvor hatten Truppen aus dem Senegal und der Staatengemeinschaft …

Jetzt lesen »

Senegalesische Truppen dringen nach Gambia ein

Frauen Gambia 310x205 - Senegalesische Truppen dringen nach Gambia ein

Parallel zum Einmarsch Senegals hatte der UNO-Sicherheitsrat einstimmig grünes Licht für ein Eingreifen der Westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft (Ecowas) gegeben. UNO-Generalsekretär António Guterres rief nach Angaben seines Sprechers am Abend den Wahlsieger Barrow an, um ihm die Unterstützung der UNO zuzusichern. An der Grenze Gambias, dessen Staatsgebiet bis auf die Küste komplett …

Jetzt lesen »

Barrow als neuer Staatschef Gambias vereidigt

Adama Barrow ist am Donnerstag als neuer Staatschef Gambias vereidigt worden. Die Zeremonie, die im staatlichen Fernsehen übertragen wurde, fand allerdings in der gambischen Botschaft in der senegalesischen Hauptstadt Dakar statt. Der bisherige gambische Präsident, Yahya Jammeh, hatte kurz vor dem Ablauf seiner Amtszeit den Ausnahmezustand verhängt und weigert sich, …

Jetzt lesen »

2016 weniger Flüchtlinge in Griechenland – Mehr in Italien

2016 weniger fluechtlinge in griechenland mehr in italien 310x205 - 2016 weniger Flüchtlinge in Griechenland - Mehr in Italien

Auf den beiden wichtigsten Wasserrouten zur Europäischen Union ist die Zahl der Flüchtlinge im Jahr 2016 um zwei Drittel auf 364.000 zurückgegangen. Das teilte die EU-Grenzsicherungsbehörde Frontex am Freitag mit. Während Griechenland allerdings mit 182.500 Menschen rund 80 Prozent weniger Flüchtlinge registrierte, verzeichnete Italien im Jahr 2016 mit 181.000 Menschen …

Jetzt lesen »

Lega-Nord-Chef will Umdenken in europäischer Einwanderungspolitik

lega nord chef will umdenken in europaeischer einwanderungspolitik 310x205 - Lega-Nord-Chef will Umdenken in europäischer Einwanderungspolitik

Mit Blick auf das Attentat von Berlin hat der Chef der italienischen Lega Nord, Matteo Salvini, zu einem Umdenken in der europäischen Einwanderungspolitik aufgerufen. "Wenn jeder ankommen und machen kann, was er will, dann wirst du mit dem Problem nicht mehr fertig", sagte Salvini der "Welt". Viele hätten den Fehler …

Jetzt lesen »

Gambia: Präsident verweigert Anerkennung von Wahlniederlage

Der Präsident des westafrikanischen Staates Gambia, Yahya Jammeh, hat die Anerkennung seiner Wahlniederlage verweigert. "Inakzeptable Fehler" der Wahlkommission der vor einer Woche stattgefundenen Wahl hätten ihn zu diesem Schritt gezwungen, sagte er in einer Fernsehansprache. Er bestehe auf einer Wiederholung des Urnenganges. Er revidierte damit seine erste Reaktion auf den …

Jetzt lesen »

Zahl der Flüchtlinge auf den Fluchtrouten Europas nimmt zu

Zahl der Flüchtlinge auf den Fluchtrouten Europas nimmt zu 310x205 - Zahl der Flüchtlinge auf den Fluchtrouten Europas nimmt zu

Die Zahl der Flüchtlinge auf den Fluchtrouten innerhalb Europas hat wieder zugenommen. Das berichtet die "Bild" (Donnerstag) unter Berufung auf ein neues Lagebild der deutschen Sicherheitsbehörden. Demnach hängen mit Stand vom Ende Oktober 2016 insgesamt 76.848 Menschen auf der sogenannten Balkanroute fest. Davon befinden sich 62.000 Personen in Griechenland und …

Jetzt lesen »

CDU arbeitet an weiterer Verschärfung des Asyl- und Abschieberechts

CDU arbeitet an weiterer Verschärfung des Asyl und Abschieberechts 310x205 - CDU arbeitet an weiterer Verschärfung des Asyl- und Abschieberechts

Die CDU arbeitet an einer weiteren Verschärfung des Asyl- und Abschieberechts. Der stellvertretende Bundesvorsitzende, der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl, sagte der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Montagsausgabe), die Vorschläge sollten auf dem CDU-Parteitag in Essen im Dezember vorgelegt werden. Dazu gehöre, dass weitere afrikanische Staaten zu sicheren Herkunftsländern erklärt werden müssten. Als …

Jetzt lesen »

Mehr als 600 Abschiebungen im letzten Moment gestoppt

Mehr als 600 Abschiebungen im letzten Moment gestoppt 310x205 - Mehr als 600 Abschiebungen im letzten Moment gestoppt

Mehr als 600 Abschiebungen per Flugzeug sind zwischen Anfang vergangenen Jahres und Ende Juni 2016 im letzten Moment abgebrochen worden. Wie "Bild" (Donnerstag) unter Berufung auf Angaben des Bundesinnenministeriums berichtet, wurden die meisten Abschiebungen gestoppt, weil sich die Betroffenen heftig wehrten. Danach wurde in 332 Fällen wegen des Widerstands der …

Jetzt lesen »