Start > News zu Gaza

News zu Gaza

Gaza im Gaza Gouvernement ist die größte Stadt im Gazastreifen, der seit 1994 de jure unter Verwaltung der Palästinensischen Autonomiebehörde steht, seit Juni 2007 aber de facto von der Hamas kontrolliert wird. In Gaza befindet sich der Verwaltungssitz der Autonomiebehörde und ein Seehafen am Mittelmeer. Die Stadt hat etwa 400.000 Einwohner, in der Agglomeration leben 1,4 Millionen Menschen. Die Stadt erstreckt sich über etwa 46 km².

Lambsdorff hält weitere Eskalation im Nahen Osten für möglich

Der FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff glaubt, dass die Lage im Nahen Osten jederzeit weiter eskalieren kann. „Die Raketenangriffe durch die Hamas sind eine Provokation und von bisher nicht dagewesener Größenordnung. Es ist nur der Besonnenheit von Benjamin Netanjahu zu verdanken, dass es noch nicht zu einem Krieg gekommen ist. Die …

Jetzt lesen »

Reporter ohne Grenzen wirft Israel Kriegsverbrechen vor

Reporter ohne Grenzen (ROG) fordert den Internationalen Strafgerichtshof auf, wegen der wiederholten Schüsse israelischer Soldaten auf palästinensische Journalisten bei den jüngsten Protesten im Gazastreifen Ermittlungen aufzunehmen. Während der Zusammenstöße an der Grenze des Gazastreifens seit dem 30. März hätten Scharfschützen der israelischen Armee auf rund 20 Journalisten direkt geschossen, so …

Jetzt lesen »

Merkel spricht mit Netanjahu über Gewalt in Gaza

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Dienstag mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu telefoniert: Thema des Gesprächs sei vor allem die Gewalt in Gaza gewesen, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit. Die Bundeskanzlerin drückte demnach ihre Sorge über die Eskalation der Gewalt aus. Merkel soll auch deutlich gemacht haben, dass Deutschland …

Jetzt lesen »

US-Botschaft in Jerusalem eröffnet

Die USA haben ihre Botschaft in Israel am Montagnachmittag offiziell nach Jerusalem verlegt. Bei der feierlichen Eröffnung der neuen Botschaft am 70. Jahrestag der Gründung Israels waren rund 800 Gäste anwesend, unter anderem US-Finanzminister Steven Mnuchin und die US-Präsidententochter Ivanka Trump. Unterdessen protestierten Zehntausende Menschen im Gazastreifen an der Grenze …

Jetzt lesen »

Tote und Verletzte bei Protesten im Gazastreifen

Bei den Protesten im Gazastreifen ist die Zahl der getöteten Palästinenser weiter gestiegen. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums im Gazastreifen haben israelische Soldaten bisher 18 Palästinenser erschossen. Mehr als 900 weitere Personen wurden Medienberichten zufolge verletzt. Die USA wollen am Montagnachmittag offiziell ihre Botschaft nach Jerusalem verlegen. Zehntausende Palästinenser haben sich …

Jetzt lesen »

Linke will umstrittenen Experten in Entwicklungsausschuss einladen

Die Linksfraktion will den Schweizer Franco Cavalli als Experten für den Entwicklungsausschuss des Bundestages einladen. Das bestätigte ein Sprecher der Linken dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagsausgaben). Cavalli gilt als überzeugter Marxist. In den Jahren 2013 und 2014 setzte er mehrfach die Lage der Menschen im Gazastreifen mit der Ermordung von Millionen …

Jetzt lesen »

Das vierte Wochenende in Folge Tote und Verletzte in Gaza

Zum vierten Mal in Folge hat es auch an diesem Wochenende wieder Tote und Verletzte bei gewaltsamen Zusammenstößen an der Grenze zwischen dem Gazastreifen und Israel gegeben. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums im Gazastreifen kamen am Freitag mindestens zwei Palästinenser ums Leben. Bereits an den letzten drei Wochenenden war die Gewalt …

Jetzt lesen »

Mindestens drei Palästinenser sterben bei Protesten in Gaza

Im Zuge von Protesten im Gazastreifen sind am Freitag mindestens drei Palästinenser durch israelische Sicherheitskräfte getötet worden. Dutzende weitere Palästinenser wurden verletzt, berichteten sowohl palästinensische als auch israelische Medien. Mindestens eine Person starb, nachdem ein israelischer Kampfpanzer das Feuer eröffnet hatte. Nach Darstellung der israelischen Armee handelte es sich bei …

Jetzt lesen »

Asselborn: SPD soll Regierungsverantwortung übernehmen

Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn fordert die SPD auf, in einer Großen Koalition Regierungsverantwortung zu übernehmen. „Wenn die SPD im größten EU-Land in der Regierung sitzt, würde das auch den sozialdemokratischen Parteien in Europa einen Schub geben. Es würde einfacher am Verhandlungstisch in Brüssel, eine sozialere Politik in der Europäischen Union …

Jetzt lesen »