Start > News zu GCHQ

News zu GCHQ

Das Government Communications Headquarters ist eine britische Regierungsbehörde, die sich mit Kryptographie, Verfahren zur Datenübertragung und mit der Fernmeldeaufklärung befasst.
Die anderen Nachrichtendienste Großbritanniens MI5 und MI6 benutzen vorwiegend nichttechnische Methoden zur Nachrichtengewinnung. Eine sehr enge Kooperation von Polizei, GCHQ, MI5, MI6 sowie den Streitkräften ist anzunehmen. Allerdings hat lediglich die Polizei eine Exekutivfunktion im Inneren. Zudem ist die Polizei an die Entscheidungen der Justiz gebunden.
Laut dem ehemaligen Außenminister David Miliband ist GCHQ „eine der wichtigsten Organisationen zur Verteidigung britischer Interessen“. Ein ähnliches Zitat des ehemaligen Regierungschefs Tony Blair war lange Zeit auf der Startseite der Internetpräsenz des GCHQ zu lesen.

Britische Premierministerin entlässt Verteidigungsminister

Britische Premierministerin entlaesst Verteidigungsminister 310x205 - Britische Premierministerin entlässt Verteidigungsminister

Die britische Premierministerin Theresa May hat den britischen Verteidigungsminister Gavin Williamson entlassen. May habe das Vertrauen in Williamsons Fähigkeiten in seiner Rolle als britischer Verteidigungsminister verloren, berichtet die BBC am Mittwoch. Ein Mitglied des Nationalen Sicherheitsrats Großbritanniens soll geheime Informationen zum umstrittenen chinesischen Telekommunikationsausrüster Huawei und dem Aufbau des britischen …

Jetzt lesen »

Sicherheitsfirmen warnen: Nordkorea greift Kryptowährungen an

sicherheitsfirmen warnen nordkorea greift kryptowaehrungen an 310x205 - Sicherheitsfirmen warnen: Nordkorea greift Kryptowährungen an

Nordkorea versucht womöglich, sich durch Angriffe auf Digitalwährungen Geld zu beschaffen. Führende Analysten internationaler Sicherheitsfirmen warnen vor Hackeraktionen gegen Kryptowährungen durch die sogenannte Lazarus-Gruppe, die mit Nordkorea in Verbindung gebracht wird, schreibt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (F.A.Z./Montagsausgabe). Hintergrund sind zahlreiche Attacken auf Tauschbörsen, an denen digitale Zahlungsmittel wie Bitcoins gehandelt …

Jetzt lesen »

NSA und GCHQ fingen Daten von israelischen Militärdrohnen ab

dts_image_6641_fkgedinbtk_2171_701_526.jpg

Der britische Geheimdienst GCHQ und die amerikanische NSA haben jahrelang mit großem technischen Aufwand Daten und Bilder israelischer Militärdrohnen abgefangen. Die geheime Operation belegt ein tiefgreifendes Misstrauen gegenüber Israel, die Enthüllung des Programms dürfte das angespannte Verhältnis zwischen Washington und Tel Aviv weiter beschädigen. Geheime Dokumente aus dem Bestand des …

Jetzt lesen »

Topspione wollen in München über Kampf gegen Terrorismus diskutieren

dts_image_6446_iihngnhpib_2171_701_526.jpg

Polizisten an einer Absperrung, über dts Nachrichtenagentur" width="100%" align="LEFT" />Zur Eröffnung der diesjährigen Münchner Sicherheitskonferenz wollen erstmals die Chefs führender westlicher Geheimdienste öffentlich über den Kampf gegen den Terrorismus und den Datenschutz diskutieren. Laut eines Berichts von "Zeit Online" werden neben CIA-Chef John Brennan auch der Chef des britischen Nachrichtendienstes …

Jetzt lesen »

Schaar: Auch Geheimdienste müssen jetzt den Datenschutz beachten

dts image 7757 airstmitsm 2171 701 5261 310x205 - Schaar: Auch Geheimdienste müssen jetzt den Datenschutz beachten

Der ehemalige Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar fordert nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes zum Datenschutzabkommen Safe Harbor Konsequenzen für die Arbeit der Geheimdienste. "Das ist ein Paukenschlag – und zwar für die universelle Geltung von Grund- und Menschenrechten", sagte er der "Berliner Zeitung" (Mittwochsausgabe). "Der EuGH hat verdeutlicht, dass die Grundrechte …

Jetzt lesen »

BND plante weitere Geheimdienstkooperation am Kanzleramt vorbei

dts_image_2856_fgbhmkjgfa_2171_445_334

Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat offenbar am Kanzleramt vorbei eine weitere heikle Geheimdienstoperation mit ausländischen Partnerdiensten geplant. Um an eine zentrale Datenleitung in Frankfurt am Main zu gelangen, bot der britische Geheimdienst GCHQ dem BND im Jahr 2012 ein hoch entwickeltes Erfassungs- und Verarbeitungssystem an, berichtet der "Spiegel" in seiner neuen …

Jetzt lesen »

Angeblich neue Cyber-Attacke auf Bundesregierung

dts image 7757 airstmitsm 2171 445 33421 310x205 - Angeblich neue Cyber-Attacke auf Bundesregierung

Berlin - In den vergangenen Wochen ist es angeblich zu einer erfolgreichen Cyber-Attacke auf die Bundesregierung gekommen. Eine hochrangige Mitarbeiterin des Bundeskanzleramts und Vertraute von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist nach Informationen der "Bild" (Montag) zum Opfer eines Späh-Angriffs geworden. Die entdeckte Spionage-Software wird nach "Bild"-Informationen aus Sicherheitskreisen vom US-amerikanischen …

Jetzt lesen »

Türkei intensives Überwachungsziel von Amerikanern und Briten

dts_image_5524_fqjkcoofjq_2171_445_3342

Berlin - Der Nato-Partner Türkei ist auch für die Geheimdienste der USA und Großbritanniens ein Ziel intensiver Überwachung. Laut Geheimdokumenten aus dem Archiv des Whistleblowers Edward Snowden, die der "Spiegel" einsehen konnte, rangiert die Türkei für die US-Dienste sogar in der Spitzengruppe der Aufklärungsziele. Ein Mitarbeiter des US-Dienstes NSA konnte …

Jetzt lesen »

"Spiegel": NSA-Erkenntnisse aus Deutschland für Tötungen genutzt

dts image 6653 jessdmamkn 2171 445 3341 310x205 - "Spiegel": NSA-Erkenntnisse aus Deutschland für Tötungen genutzt

Griesheim - Die USA haben offenbar Daten, die von der Europazentrale der National Security Agency (NSA) in Deutschland abgefangen wurden, für die Tötung von Terrorverdächtigen genutzt. Nachrichten -Magazin "Spiegel" in seiner jüngsten Ausgabe unter Berufung auf einen geheimen NSA-Bericht, der die Erfolge der Überwachung vom Standort Deutschland aus schildert. In …

Jetzt lesen »

Weichert kritisiert BND-Pläne zum Ausforschen sozialer Netzwerke

dts image 7757 airstmitsm 2171 445 3341 310x205 - Weichert kritisiert BND-Pläne zum Ausforschen sozialer Netzwerke

Berlin - Der Datenschutzbeauftragte des Landes Schleswig-Holstein, Thilo Weichert, hat die Pläne des Bundesnachrichtendienstes (BND), mit Hilfe neuer Späh-Programme weltweit die sozialen Netzwerke auszuforschen, scharf kritisiert und Konsequenzen gefordert. Das Projekt sei ein Indikator dafür, dass auch der BND, ebenso wie es bei den US- und britischen Geheimdiensten NSA und …

Jetzt lesen »

BND will soziale Netzwerke live ausforschen

dts image 7757 airstmitsm 2171 445 3341 310x205 - BND will soziale Netzwerke live ausforschen

Der Bundesnachrichtendienst (BND) will künftig offenbar die sozialen Netze in "Echtzeit" ausforschen können und digital aufrüsten. Dies gehe aus mehreren vertraulichen Unterlagen des deutschen Auslandsnachrichtendienstes hervor, wie die "Süddeutsche Zeitung", der NDR und der WDR berichten. Das Projekt laufe intern unter dem Titel "Echtzeitanalyse von Streaming-Daten" und sei Teil einer …

Jetzt lesen »