Start > News zu Geheimdienst (Seite 20)

News zu Geheimdienst

James Bond 007 – Im Geheimdienst Ihrer Majestät ist der sechste Kinofilm der von Eon Productions produzierten James-Bond-Filmreihe. Die Geschichte basiert auf dem 1963 erschienenen gleichnamigen Roman Im Dienst Ihrer Majestät des britischen Autors Ian Fleming. Der Film startete am 19. Dezember 1969 in den bundesdeutschen Kinos.

Bundesregierung plant Gesetz für umstrittene BND-Auslandsspionage

Berlin - Die Bundesregierung will die umstrittene Spionage des Bundesnachrichtendienstes (BND) im Ausland nun doch auf eine rechtliche Grundlage stellen. Ein entsprechender Gesetzentwurf soll womöglich noch in diesem Jahr beschlossen werden, berichtet der "Spiegel". Die Überwachung von Telefonaten und E-Mails im Ausland war in den vergangenen Jahren wiederholt in die …

Jetzt lesen »

Militärischer Abschirmdienst will mehr Personal für Spionageabwehr

Berlin - Der Militärische Abwehrdienst (MAD) verlangt mehr Personal und bessere Technik zur Spionageabwehr. "Die Spionageabwehr, seit Mitte der 90er Jahre als Thema ewig gestriger kalter Krieger belächelt, ist wieder brandaktuell", sagte der Präsident des Bundeswehr-Geheimdienstes, Christof Gramm, der "Welt". "Wir müssen uns da besser aufstellen. Vor 20 Jahren hatten …

Jetzt lesen »

"Spiegel": USA nach NSA-Affäre zu Zugeständnissen bereit

Washington - Die USA sind nach der NSA-Affäre offenbar zu Zugeständnissen bereit. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Demnach ringen die Bundesregierung und die USA um die Frage, ob sich US-Firmen, die in Deutschland für das US-Militär oder den Geheimdienst NSA arbeiten, an deutsches Recht halten müssen.Bislang gewähre die Bundesrepublik …

Jetzt lesen »

Russischer Oppositioneller: Putin hat Nemzow exekutieren lassen

dts_image_6992_nokjfccrhm_2171_445_334

Moskau - Der Historiker und russische Oppositionelle Yuri Felshtinsky ist sich sicher, dass Russlands Präsident Wladimir Putin den Mord an Boris Nemzow beauftragt hat: "Putin hat Nemzow exekutieren lassen, durch den FSB. Wenn man all die mittlerweile bekannten Fakten zu diesem Unglück bedenkt, gibt es keine anderen glaubwürdigen Alternativen zu …

Jetzt lesen »

Behörden fürchten US-Rettungsaktion für BND-Spion

Berlin - Der seit letztem Juni inhaftierte Doppel-Spion Markus R. muss länger als erwartet in Untersuchungshaft bleiben: Hintergrund der Entscheidung ist nach einem Bericht von "Bild am Sonntag" die Angst deutscher Behörden vor einer US-Rettungsaktion für den früheren Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes (BND). R. soll den BND ausgeforscht und Dokumente an …

Jetzt lesen »

Studie: CIA finanzierte Sabotage und Anschläge in der DDR

Berlin - Der US-Geheimdienst CIA hat angeblich Sabotage und Anschläge in der DDR finanziert. Das zeigt laut eines Berichts des "Spiegel" eine Studie des Historikers Enrico Heitzer (Böhlau Verlag) über die Kampfgruppe gegen Unmenschlichkeit e.V. (KgU). Die KgU wurde 1948 gegründet und präsentierte sich als humanitäre Organisation, die Menschenrechtsverletzungen in …

Jetzt lesen »

Angeblich neue Cyber-Attacke auf Bundesregierung

dts image 7757 airstmitsm 2171 445 33421 310x205 - Angeblich neue Cyber-Attacke auf Bundesregierung

Berlin - In den vergangenen Wochen ist es angeblich zu einer erfolgreichen Cyber-Attacke auf die Bundesregierung gekommen. Eine hochrangige Mitarbeiterin des Bundeskanzleramts und Vertraute von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist nach Informationen der "Bild" (Montag) zum Opfer eines Späh-Angriffs geworden. Die entdeckte Spionage-Software wird nach "Bild"-Informationen aus Sicherheitskreisen vom US-amerikanischen …

Jetzt lesen »

Verfassungsgericht: Zeugenvernehmung von Snowden in Berlin unzulässig

dts_image_6650_snbtgmjbpe_2171_445_334

Karlsruhe - US-Whistleblower Edward Snowden muss nicht als Zeuge vor dem NSA-Untersuchungsausschuss vernommen werden. Das entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe am Freitag. Die Klage der Fraktionen der Linkspartei, der Grünen sowie von 127 Abgeordneten und zwei Ausschussmitgliedern sei unzulässig, entschied der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts einstimmig.Die beanstandete Einschätzung der Bundesregierung …

Jetzt lesen »

US-Folter John Brennan verteidigt CIA

dts_image_5746_jmestqihrj_2171_445_334

Washington - CIA-Direktor John Brennan hat den Geheimdienst nach der Veröffentlichung des sogenannten Folterberichts des US-Senats verteidigt. Man habe nach den Anschlägen vom 11. September 2001 die nationale Sicherheit verteidigen wollen, erklärte Brennan am Donnerstag. Vieles sei richtig gemacht worden.Die CIA sei jedoch nicht ausreichend auf die Aufgabe vorbereitet gewesen, …

Jetzt lesen »

Riexinger will Aufklärung über Weitergabe deutscher Daten an NSA

dts_image_6641_fkgedinbtk_2171_445_334

Berlin - Der Chef der Linkspartei, Bernd Riexinger, hat die Bundesregierung aufgefordert, die Vorwürfe gegen den Bundesnachrichtendienst (BND), wonach dieser Daten deutscher Staatsbürger an den US-Geheimdienst NSA weitergereicht haben soll, "schnell und umfassend" aufzuklären. "Wir reden hier immerhin von massenhaften vorsätzlichen Grundrechtsverstößen", sagte Riexinger dem "Handelsblatt" (Online-Ausgabe). "Das verstärkt den …

Jetzt lesen »

Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller kritisiert Putin

Berlin - Die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller rechnet in einem "Spiegel"-Gespräch mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin ab. Er sei für sie "immer noch der Prototyp eines sozialistischen Funktionärs. Die Körpersprache, das Dominante". Herta Müller hatte die erste Hälfte ihres Lebens im damals sozialistischen Rumänien verbracht. Den ehemaligen sozialistischen Ländern, insbesondere …

Jetzt lesen »