Start > News zu Geheimdienst (Seite 4)

News zu Geheimdienst

James Bond 007 – Im Geheimdienst Ihrer Majestät ist der sechste Kinofilm der von Eon Productions produzierten James-Bond-Filmreihe. Die Geschichte basiert auf dem 1963 erschienenen gleichnamigen Roman Im Dienst Ihrer Majestät des britischen Autors Ian Fleming. Der Film startete am 19. Dezember 1969 in den bundesdeutschen Kinos.

Ex-Doppelagent Skripal aus Klinik entlassen

Ex Doppelagent Skripal aus Klinik entlassen 310x205 - Ex-Doppelagent Skripal aus Klinik entlassen

Der ehemalige russisch-britische Doppelagent Skripal ist nach über zwei Monaten aus der Klinik entlassen. Das teilte das Salisbury District Hospital am Freitag mit. "While these patients have now been discharged, their right to patient confidentiality remains and limits us from giving detailed accounts of the treatment these individuals received", hieß …

Jetzt lesen »

Verfassungsschutz überprüfte 51 Demokratieprojekte

Verfassungsschutz überprüfte 51 Demokratieprojekte 310x205 - Verfassungsschutz überprüfte 51 Demokratieprojekte

Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat seit dem Jahr 2004 insgesamt 51 Demokratieprojekte, die sich um Mittel des Bundesfamilienministeriums beworben hatten, "auf mögliche verfassungsschutzrelevante Erkenntnisse" hin überprüft. Das berichtet die "taz" (Online-Ausgabe) unter Berufung auf die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion. Demnach wurden die betroffenen Initiativen und …

Jetzt lesen »

Nach Journalisten-Mord auf Malta: Polizei ermittelt zurückhaltend

Nach Journalisten Mord auf Malta Polizei ermittelt zurückhaltend 310x205 - Nach Journalisten-Mord auf Malta: Polizei ermittelt zurückhaltend

Trotz massiven politischen Drucks aus der Europäischen Union ist die maltesische Polizei auch ein halbes Jahr nach dem Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia noch immer nicht Spuren nachgegangen, die auf die Verwicklungen von Spitzenpolitikern und Behörden des Landes hindeuten. Die "Süddeutsche Zeitung" schreibt in ihrer Mittwochausgabe, bisher sei …

Jetzt lesen »

IT-Sicherheitsexperten: Hacker-Warnung ist politisch motiviert

IT-Sicherheitsexperten vermuten hinter der Warnung von Großbritannien und den USA vor einer weltweiten Cyberattacke aus Russland einen politischen Hintergrund. "Router sind ein beliebtes Ziel aller Nachrichtendienste der Welt, deshalb riecht die sehr allgemeine Warnung nach Doppelmoral", sagte der Cybersicherheitsexperte Sandro Gaycken von der Managementhochschule ESMT dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe). Es versuche …

Jetzt lesen »

OPCW bestätigt britische Laboruntersuchung im Fall Skripal

OPCW bestätigt britische Laboruntersuchung im Fall Skripal 310x205 - OPCW bestätigt britische Laboruntersuchung im Fall Skripal

Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) hat die Laboranalyse im Fall Skripal bestätigt. Demnach handelte es sich bei den von den britischen Behörden nach dem Anschlag zur Verfügung gestellten Proben um das Nervengift Nowitschok, das in "hoher Reinheit" vorgelegen habe. Blutproben von Skripal, seiner Tochter und einem weiteren …

Jetzt lesen »

Mehr rechtsextreme Verdachtsfälle bei der Bundeswehr

Der Militärische Abschirmdienst (MAD) ermittelt nach Auskunft der Bundesregierung aktuell in 431 rechtsextremen Verdachtsfällen bei der Bundeswehr. Das geht aus einer Antwort des Verteidigungsministeriums auf eine Parlamentsanfrage hervor, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten. 289 Fälle stammen aus dem Jahr 2017. Seit Anfang diesen Jahres kamen bereits 23 Fälle …

Jetzt lesen »

Julia Skripal aus Klinik entlassen

Julia Skripal aus Klinik entlassen 310x205 - Julia Skripal aus Klinik entlassen

Rund fünf Wochen nach dem Nervengasangriff von Salisbury ist Julia Skripal aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das teilten ihre Ärzte am Dienstag mit. Auch ihr Vater, der ehemalige russisch-britische Doppelagent Sergej Skripal, mache "guten Fortschritt". Man hoffe, dass auch er das Krankenhaus bald verlassen könne, so die Ärzte. Skripal und …

Jetzt lesen »

Bundeswehr-Geheimdienst fürchtet Anschläge auf Soldaten

bundeswehr geheimdienst fuerchtet anschlaege auf soldaten 310x205 - Bundeswehr-Geheimdienst fürchtet Anschläge auf Soldaten

Infolge der türkischen Militäroperation in den kurdischen Gebieten in Syrien befürchtet der Militärische Abschirmdienst der Bundeswehr Angriffe auf die Truppe in Deutschland. In einem internen Sicherheitshinweis heißt es: "Es muss angenommen werden, dass es zu weiteren Anschlägen, unter anderem gegen Fahrzeuge der Bundeswehr, kommen kann." Der "Spiegel" berichtet darüber. Die …

Jetzt lesen »

Ex-Doppelagent Skripal außer Lebensgefahr

ex doppelagent skripal ausser lebensgefahr 310x205 - Ex-Doppelagent Skripal außer Lebensgefahr

Der ehemalige russisch-britische Doppelagent Sergej Skripal ist außer Lebensgefahr. Er sei nicht mehr in kritischer Verfassung, teilten seine Ärzte am Freitag mit. Seiner Tochter geht es schon seit einigen Tagen besser. Skripal und seine Tochter waren Anfang März in der englischen Stadt Salisbury Opfer eines Anschlags mit Nervengift geworden. Dies …

Jetzt lesen »

Vier deutsche Diplomaten müssen Russland verlassen

vier deutsche diplomaten muessen russland verlassen 310x205 - Vier deutsche Diplomaten müssen Russland verlassen

Vier deutsche Botschaftsangehörige werden aus Russland ausgewiesen. Das teilte das Russische Außenministerium am Freitag dem deutschen Botschafter Rüdiger von Fritsch mit. Das deutsche Außenministerium bestätigte den Schritt. Auch aus über einem Dutzend weiterer Länder müssen Diplomaten gehen. Neben Großbritannien und den USA traf es die Ukraine am härtesten: 13 von …

Jetzt lesen »

Deutscher Botschafter in Russland einbestellt – „Offen für Dialog“

deutscher botschafter in russland einbestellt offen fuer dialog 310x205 - Deutscher Botschafter in Russland einbestellt - "Offen für Dialog"

Russland hat am Freitag die Botschafter zahlreicher westlicher Länder einbestellt, darunter auch den deutschen Vertreter. Deutschland sei weiterhin offen für den Dialog mit Moskau, zitierte die russische Nachrichtenagentur Interfax nach dem Termin den deutschen Botschafter. Hintergrund ist der Fall Skripal: Die britische Regierung wirft Russland vor, für den Nervengift-Anschlag auf …

Jetzt lesen »