Start > News zu GEMA

News zu GEMA

Die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte ist die seit 1933 staatlich legitimierte Verwertungsgesellschaft, die in Deutschland die Nutzungsrechte aus dem Urheberrecht von denjenigen Komponisten, Textdichtern und Verlegern von Musikwerken wahrnimmt, die als Mitglied in ihr organisiert sind. Andere Verwertungsgesellschaften sind zum Beispiel in Österreich die AKM und in der Schweiz die SUISA.
Da es sich um einen wirtschaftlichen Verein handelt, beruht seine Rechtsfähigkeit auf staatlicher Verleihung. Vorstandsvorsitzender ist seit 2007 Harald Heker. Vorsitzender des Aufsichtsrates ist Enjott Schneider.

FDP-Chef fürchtet „Zensur-Infrastruktur“ durch EU-Urheberrecht

FDP Chef fuerchtet Zensur Infrastruktur durch EU Urheberrecht 310x205 - FDP-Chef fürchtet "Zensur-Infrastruktur" durch EU-Urheberrecht

FDP-Chef Christian Lindner hat vor schwerwiegenden Fehlern bei der Umsetzung des neuen europäischen Urheberrechts gewarnt. Ein automatisiertes Filterverfahren zum Schutz von geistigem Eigentum im Internet könne "der Beginn einer Zensur-Infrastruktur sein", sagte Lindner den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). "Wir sollten im nationalen Recht alles dafür tun, um das zu verhindern." …

Jetzt lesen »

Voss sieht Urheberrechtsreform als „gutes Signal an alle Kreativen“

Voss sieht Urheberrechtsreform als gutes Signal an alle Kreativen 310x205 - Voss sieht Urheberrechtsreform als "gutes Signal an alle Kreativen"

Mit Erleichterung hat Axel Voss (CDU), Berichterstatter des Europaparlaments, auf das Ja zur EU-Urheberrechtsreform reagiert. "Wir senden ein gutes Signal an alle Kreativen in Europa. Wir stehen an ihrer Seite und wollen eine bessere Vergütung durch die Internet-Plattformen erreichen", sagte Voss der "Passauer Neuen Presse" (Mittwochsausgabe). Man wolle "nichts abschaffen …

Jetzt lesen »

Habeck lehnt Upload-Filter strikt ab

Habeck lehnt Upload Filter strikt ab 310x205 - Habeck lehnt Upload-Filter strikt ab

Grünen-Chef Robert Habeck hat einen besseren Schutz von Urhebern im Internet gefordert, lehnt die in der geplanten EU-Regelung vorgesehenen Upload-Filter aber strikt ab. "Die Upload-Filter sind kontraproduktiv und der falsche Ansatz. Sie führen zur Löschung von Inhalten, aber nicht zu mehr Einnahmen für Urheberinnen und Urheber", sagte Habeck den Zeitungen …

Jetzt lesen »

Johnny Haeusler: GEMA ist „beinhart geblieben“

Johnny Haeusler GEMA ist beinhart geblieben 310x205 - Johnny Haeusler: GEMA ist "beinhart geblieben"

Der deutsche Musiker und Blogger Johnny Haeusler hat die Einigung von GEMA und YouTube im Urheberrechtsstreit gelobt: "Dass es so lange gedauert hat, liegt daran, dass die GEMA als Urheberrechtsvertretung beinhart geblieben ist", sagte Haeusler der "Tagesschau" (Online) am Dienstag. Die GEMA habe sich für die Vergütung derjenigen eingesetzt, die …

Jetzt lesen »

GEMA und YouTube unterzeichnen Lizenzvertrag

GEMA und YouTube unterzeichnen Lizenzvertrag 310x205 - GEMA und YouTube unterzeichnen Lizenzvertrag

Die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) und das Videoportal YouTube haben nach jahrelangen rechtlichen Auseinandersetzungen einen Lizenzvertrag unterzeichnet. Das bestätigten beide Seiten am Dienstagmorgen. Deutsche Nutzer sollen davon profitieren: Durch den Vertragsschluss sollen die Sperrtafeln wegfallen, die YouTube bisher in Deutschland vor viele Videos geschaltet hatte, die …

Jetzt lesen »

Maas kündigt neue EU-Regelung für Streaming-Dienste an

dts image 5624 eranfedhma 2171 701 5261 310x205 - Maas kündigt neue EU-Regelung für Streaming-Dienste an

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat eine neue europaweite Regelung für die Vergabe von Nutzungsrechten für Online-Musikstreamingdienste angekündigt. "Am Ende sollen `Hubs` entstehen, die die für solche Musikangebote nötigen Rechte, für Dienste wie `Spotify` oder `Deezer`, zentral verwalten", so Maas in der Wochenzeitung "Die Zeit". "Die Gema beteiligt sich an der …

Jetzt lesen »

BGH: TV-Übertragung per Gemeinschaftsantenne nicht gebührenpflichtig

dts_image_8584_edjqkaffmc_2172_701_526

cher von Berlin-Kreuzberg, über dts Nachrichtenagentur" width="100%" align="LEFT">Wohnanlagen in Deutschland, die über eine gemeinsame Satellitenschüssel Fernseh- und Radioprogramme per Kabel in die Wohnungen weiterleiten, müssen keine Gema-Gebühr zahlen. Das entschied der Bundesgerichtshof (BGH). Geklagt hatte die Gema - die Urheberrechte von Komponisten, Dichtern und Musikverlegern vertritt - gegen eine Eigentümergemeinschaft …

Jetzt lesen »

GEMA zahlt erstmals Tantiemen auf Basis des TuneSat-Sendereports

New York - Die Verwertungsgesellschaft GEMA hat erstmals auf Basis von TuneSat-Sendedaten eine Reklamation akzeptiert und nachträglich Tantiemen an den Münchner Musikverlag Intervox und diverse Komponisten ausgeschüttet. TuneSat ist eine Audio-Fingerprint-Technologie, die seit dem Start im Jahr 2009 die Musiknutzungen ihrer Kunden weltweit überwacht und dokumentiert. Intervox' Rendite beträgt hierbei …

Jetzt lesen »

Wehrbeauftragter kritisiert Probleme beim Bundeswehreinsatz in der Türkei

Berlin - Der Wehrbeauftragte des Bundestags, Hellmut Königshaus (FDP), sieht erhebliche Missstände beim Bundeswehr-Einsatz in der Türkei. In einer Unterrichtung des Verteidigungsausschusses, über die die "Süddeutsche Zeitung" (Samstagsausgabe) berichtet, schildert er Eindrücke von einem Truppenbesuch vor wenigen Tagen. Die Zusammenarbeit mit der türkischen Seite werde "überwiegend als problematisch empfunden" heißt …

Jetzt lesen »

Urheberrechtsreform: Steinmeier und Paul van Dyk kritisieren Bundesregierung

Berlin - Der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier und der Berliner DJ Paul van Dyk fordern gemeinsam eine Reform des Urheberrechts. "Uns geht es um das Montieren neuer Verkehrsschilder, die den tatsächlichen, veränderten `Verkehrsfluss` des Kulturkonsums besser leiten können. Das ist dringende Aufgabe der Politik. Eine Aufgabe, die die Bundesregierung bisher verantwortungslos …

Jetzt lesen »

McAllister fordert von Gema weitere Zugeständnisse im Tarifstreit

Hannover - Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (CDU) hat von der Verwertungsgesellschaft Gema im aktuellen Tarifstreit weitere Modifikationen der neuen Tarifstruktur gefordert. Das berichtet die Tageszeitung "Die Welt" (Mittwochausgabe). In einem Brief an den Vorstandsvorsitzenden der Gema, Harald Heker, ziehe der Ministerpräsident die Ausgewogenheit der Reform in Zweifel. "Ich bitte Sie, …

Jetzt lesen »