Tag Archives: General Motors

Die General Motors Company ist ein global operierender US-amerikanischer Automobilkonzern, dem weltweit mehrere Marken gehören. Die 2009 mit US-amerikanischer/kanadischer staatlicher Mehrheitsbeteiligung als Vehicle Acquisition Holdings LLC gegründete Gesellschaft übernahm als NGMCO, INC. mit Übertragungs- und Kaufvertrag vom 26. Juni 2009 abschließend mit 10. Juli 2009 die Vermögenswerte der insolventen General Motors Corporation. Als neue General Motors Company LLC setzt sie die Geschäfte der Old GM fort. Die ehemalige General Motors Corporation firmiert seit 15. Juli 2009 als Motors Liquidation Company.
Von 1931 bis 2007 war General Motors nach Verkaufszahlen weltgrößter Automobilhersteller, fiel 2008 jedoch hinter Toyota zurück. Im Jahr 2011 ist GM vor Volkswagen wieder zum größten Automobilkonzern nach Verkaufszahlen aufgestiegen. Der Konzern produziert neben Kraftfahrzeugen auch Fahrzeugkomponenten. Er bot bis 2006 über seine damalige Tochtergesellschaft GMAC außerdem Finanzdienstleistungen an.
2012 schloss General Motors eine Kooperation mit PSA Peugeot Citroën ab und beteiligte sich mit 7 % an PSA.

Metallindustrie sieht Trumps protektionistische Ankündigungen gelassen

Der Präsident des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall, Rainer Dulger, sieht in den Bestrebungen von US-Präsident Donald Trump, die internationalen Handelsbeziehungen zu überprüfen, keine Bedrohung für die deutsche Industrie: „Ich rate weiterhin zu Gelassenheit. Die deutschen Metall- und Elektro-Unternehmen haben Hunderttausende von Arbeitsplätzen in den USA geschaffen und unsere Produkte werden sicher nicht gekauft, weil sie so viel billiger sind als die Konkurrenz“, …

Jetzt lesen »

Weg mit Schaden, Kommentar zu Opel von Peter Olsen

And the winner is – PSA. Die Aktie des französischen Autokonzerns legte gestern in der Spitze kräftig um 5 Prozent zu, während GM im frühen New Yorker Handel 2 Prozent einbüßte. Mit dem Erwerb der europäischen Aktivitäten Opel/Vauxhall vom US-Autobauer General Motors (GM) ist Carlos Tavares, Vorstandschef von PSA Peugeot Citroën, ein Schnäppchen gelungen. Wie auch immer man die äußerst …

Jetzt lesen »

Tiefensee begrüßt Opel-Verkauf an PSA

Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) hat den geplanten Opel-Verkauf von General Motors (GM) an PSA begrüßt: Die genauen Details würden zwar erst nach dem Closing in spätestens einem Dreivierteljahr feststehen, sagte Tiefensee dem „Handelsblatt“. „Aber ich bin optimistisch, weil wir einen Eigentümer bekommen, der die europäische Sprache spricht, sich mit dem europäischen und internationalen Markt auskennt und die Tarifvereinbarungen ohne …

Jetzt lesen »

Peugeot kauft Opel für 1,3 Milliarden Euro

Der französische Autokonzern PSA Peugeot Citroen übernimmt den deutschen Autobauer Opel. Der Kaufpreis betrage 1,3 Milliarden Euro, teilten die Unternehmen am Montag mit. Mit rund 900 Millionen Euro für das europäische Finanzierungsgeschäft betrage das Transaktionsvolumen insgesamt 2,2 Milliarden Euro. Man werde die Verpflichtungen, die man gegenüber den Mitarbeitern von Opel habe, respektieren, erklärte PSA-Chef Carlos Tavares. PSA sei nach der …

Jetzt lesen »

BASF-Aufsichtsratschef kritisiert Bundesregierung

Der Aufsichtsratsvorsitzende des Chemiekonzerns BASF, Jürgen Hambrecht, hat die Bundesregierung in scharfer Form kritisiert. „Die Bundesregierung verfolgt mittlerweile eine Informationspolitik, die mit der Realität wenig zu tun hat, bezahlt mit Steuergeld“, sagte Hambrecht der „Welt“ (Samstagausgabe). An dem Gespräch mit der Zeitung nahm auch der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) teil. Konkret bezog Hambrecht sich auf eine Informationschrift des Bundeswirtschaftsministeriums …

Jetzt lesen »

Machnig will alle Opel-Jobs erhalten

Die Bundesregierung hofft, die mögliche Übernahme von Opel durch die französische PSA-Gruppe ohne Jobverluste zu vollziehen: „Ziel ist es, alle Standorte und Arbeitsplätze zu erhalten“, sagte der Regierungskoordinator für die Verhandlungen, Matthias Machnig (SPD), der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Der Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium verwies auf eine geltende Betriebsvereinbarung, die Standorte und Arbeitsplätze bis zum Jahr 2020 garantiert. Diese Woche war bekannt …

Jetzt lesen »

Ford streicht geplante Investition in Mexiko

Der US-Autohersteller Ford streicht seine Pläne zum Bau einer 1,6 Milliarden Dollar teuren Fertigungsanlage in Mexiko. Das teilte Ford-Chef Mark Fields am Dienstag mit. Stattdessen sollen 700 Millionen US-Dollar in eine bereits bestehende Fabrik in Flat Rock im US-Bundesstaat Michigan investiert werden. Dieses Werk soll demnach künftig selbstfahrende und Elektro-Autos bauen. Der designierte US-Präsident Donald Trump hatte den zweitgrößten US-Autohersteller …

Jetzt lesen »

US-Industrie investiert massiv in Industrieroboter

Die US-Industrie hat in den vergangenen sechs Jahren rund 135.000 neue Industrieroboter installiert (2010 – 2015). Wichtigster Treiber dieser rasanten Entwicklung ist die Automobilindustrie: Hier stieg die Zahl der Arbeitslätze im selben Zeitraum um 230.000 Beschäftigte an. Bei der Roboterdichte rangiert der US-Autosektor hinter Japan an zweiter Stelle. Die industrielle Renaissance in Nordamerika geht unvermindert weiter. Bei stabiler weltweiter Konjunkturlage …

Jetzt lesen »

Abgas-Abschalteinrichtungen auch bei Opel Astra entdeckt

Neben dem Familienwagen Opel Zafira soll laut eines Berichts des „Spiegels“ angeblich auch das Modell Opel Astra über eine Motorensoftware verfügen, die in vielen Fahrsituationen die Abgasreinigung abschaltet. Das berichtet neben dem „Spiegel“ auch das ARD-Magazin „Monitor“, das sich ebenso auf die Deutsche Umwelthilfe (DUH) bezieht. Für die Recherche hatte ein Lübecker Computerspezialist den Programmiercode der Motorsteuerung analysiert, der vom …

Jetzt lesen »

Verlockende Einstiegschance, Kommentar zu Mitsubishi Motors von Martin Fritz

Die Konsolidierung von Japans Autoindustrie geht in die nächste Runde: Nach der vollständigen Übernahme von Daihatsu durch Toyota greift sich der Branchenzweite Nissan die Kontrollmehrheit von Mitsubishi Motors. Das Engagement birgt nicht zu unterschätzende Risiken: Der Autobauer der Mitsubishi-Gruppe hat offenbar seit 1991 die Verbrauchswerte der meisten Japan-Modelle geschönt. Die möglichen Strafzahlungen und Schadenersatz-Forderungen werden bereits auf bis zu 1 …

Jetzt lesen »

General Motors sieht Opel auf gutem Weg

dts_image_1679_etcstbmpkd_2172_701_526.jpg

Der US-Autokonzern General Motors (GM) rechnet damit, dass die deutsche Tochter Opel in diesem Jahr die Gewinnschwelle durchbrechen wird: „Opel ist auf dem richtigen Weg. 2016 wird ein entscheidendes Jahr“, sagte GM-Chefin Mary Barra in einem Interview der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Freitagsausgabe). „Wir wollen in diesem Jahr mit Opel die Gewinnschwelle durchbrechen. Das steht im Mittelpunkt“, sagte Barra. Sie verteidigte …

Jetzt lesen »